Orchideen auf einen Baumstamm binden – die besten Tipps & Tricks

Einige der schönsten Orchideen schweben dekorativ auf einem Ast in Wohnräumen und Wintergärten. Dieser Ratgeber erklärt, wie Sie Orchideen ganz einfach auf einen Baumstamm binden und richtig pflegen. Ob Phalaenopsis zum Aufbinden geeignet sind, erfahren Sie hier.

orchideen-auf-baumstamm-binden
Orchideen gedeihen gut auf Holz

Kann man Phalaenopsis-Orchideen auf einen Baumstamm binden?

Phalaenopsis-Orchideen können Sie sehr gut auf einen Baumstamm binden. Diese Orchideenart zählt zu den Aufsitzerpflanzen, im Fachjargon Epiphyten genannt. Wie alle epiphytischen Orchideen bildet eine Phalaenopsis Luftwurzeln. Diese spezifische Wuchsform macht es möglich, eine Schmetterlingsorchidee auf einen festen Untergrund, wie einen Ast oder Baumstamm aufzubinden.

Lesen Sie auch

Was wird benötigt, um Orchideen auf einen Baumstamm zu binden?

Es sind haushaltsübliche Materialien und einfache Vorbereitungsarbeiten erforderlich, um epiphytische Orchideen richtig auf einen Baumstamm zu binden. Notieren Sie bitte für die Materialliste:

  • Getrockneter Baumstamm oder Ast einer haltbaren Holzart, wie Eiche, Kirsche oder Teak.
  • Hautfarbener Nylonstrumpf.
  • Rostfreier Edelstahldraht.
  • Braunes Stopfgarn.
  • Sphagnum-Moos.
  • Schere
  • Sprühflasche mit gefiltertem Regenwasser.

Vorbereitungsarbeiten

  1. Wurzelballen mit Kulturtopf in ein kalkfreies Wasserbad stellen, bis keine Luftblasen mehr aufsteigen.
  2. Orchidee austopfen.
  3. Substrat restlos abbrausen oder abschütteln.
  4. Nylonstrumpf in 3 cm breite Streifen schneiden

Wie binde ich Orchideen auf einen Baumstamm?

Am besten binden Sie Orchideen auf einer vorteilhaften, weichen Sphagnum-Unterlage auf einen Baumstamm oder Ast. So machen Sie es richtig:

  1. Sphagnum-Moos mit dem Garn festbinden und mit Wasser besprühen.
  2. Vorbereitete Orchidee auf das Moos setzen.
  3. Eine helfende Hand bitten, die Orchidee in der gewünschten Position festzuhalten.
  4. Die wassergetränkten, biegsamen Luftwurzeln mit Nylonstrumpf-Streifen anbinden.
  5. Edelstahldraht um die Enden von Ast oder Baumstamm wickeln.
  6. Aufgebundene Orchidee in Reichweite für spätere Pflegemaßnahmen aufhängen.

Wie pflege ich Orchideen auf einem Baumstamm richtig?

Eine hohe Luftfeuchtigkeit ist das wichtigste Kriterium, wenn Sie Orchideen auf einem Baumstamm richtig pflegen möchten. Als Standort sind daher luftfeuchte Räume sehr zu empfehlen, wie Badezimmer, Gewächshaus oder Wintergarten. Die optimale Wasser- und Nährstoff-Versorgung simuliert tropische Regenwaldbedingungen. Sprühen Sie Blätter und Luftwurzeln täglich ein mit weichem, zimmerwarmem Wasser. Alle zwei bis drei Wochen geben Sie einen flüssigen Orchideendünger ins Sprühwasser. Umtopfen und Schneiden zählen nicht zum regelmäßigen Pflegeaufwand aufgebundener Orchideen.

Tipp

Orchideen-Basiswissen kurz erklärt: terrestrisch versus epiphytisch

Ein Blick auf den Steckbrief verrät, ob eine Orchideenart zum Aufbinden geeignet ist oder nicht. Den entscheidenden Hinweis gibt die Wuchsform. Gedeiht die Orchidee terrestrisch, ist die Pflanze für ein gesundes Wachstum auf Substrat angewiesen. Im Unterschied dazu wächst eine epiphytische Orchidee als substratfreie Aufsitzerpflanze, die sich mit ihren Luftwurzeln an Ästen klammert.

Text: Paula Jansen
Artikelbild: Debora Rodrigues ABB/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.