Lavendelbäumchen

Lavendelbäumchen richtig pflegen

Ein Lavendel als Hochstamm ist ein besonders ungewöhnlicher Blickfang. Ein solcher Baum macht sich besonders gut in einem möglichst geräumigen Kübel auf dem Balkon oder der Terrasse. In puncto Pflege gelten für das Lavendelbäumchen dieselben Regeln wie für jede andere Lavendelpflanze auch.

Ein Lavendel mit Stamm?

Der Anblick eines Lavendelhochstämmchens übt auf viele Menschen eine große Anziehungskraft aus, ist die Pflanze doch vor allem als üppig wachsender Strauch bekannt. Weniger bekannt ist dagegen, dass der Lavendel keine Staude (wie oft vermutet wird) ist, sondern zu den Halbsträuchern gezählt wird. Als solcher verholzt der Lavendel mit zunehmendem Alter und kann bei entsprechender Erziehung auch einen Stamm ausbilden. Damit das Lavendelbäumchen allerdings nicht wieder „verwildert“ und in seine natürliche Wuchsform zurückfällt, sind entsprechende Pflege- und Schnittmaßnahmen notwendig.

Lavendelbäumchen als Bonsai erziehen

Ebenso, wie der Lavendel zum Hochstamm erzogen werden kann, lässt sich die Pflanze auch als Bonsai gestalten. Dabei gilt es jedoch mit viel Fingerspitzengefühl und Geduld vorzugehen, denn Lavendel ist aufgrund seines eigentlich recht weit verzweigten und tief reichenden Wurzelwerks recht empfindlich.

Die Pflege des Lavendelhochstammes

Hinsichtlich der Pflege gelten für das Lavendelbäumchen dieselben Regeln wie für jeden anderen Lavendel auch, schließlich handelt es sich nicht um eine eigene Art, sondern lediglich um einen auf besondere Weise gezogenen Lavendelstrauch. Insbesondere der Kübel muss möglichst groß sein – es sei denn, Sie wollen einen Bonsai ziehen, der jedoch auch behutsam an die typischen flachen Schalen gewöhnt werden muss – denn die Wurzeln des Lavendels brauchen sehr viel Platz. Ansonsten gilt

Ist das Lavendelbäumchen winterhart?

Ob das Hochstämmchen winterhart ist, hängt von der konkreten Lavendelsorte, aus der es gezogen wurde, ab. Als wirklich winterhart gilt dabei nur der Echte Lavendel, der daher in Deutschland als einzigerin den Garten ausgepflanzt werden sollte. In manchen milderen Regionen (etwa Weinbauregionen) darf auch der winterfeste Speiklavendel sowie der Lavandin unter Schutz im Winter nach draußen. Alle anderen Sorten sollten unter Kalthausbedingungen überwintern, da sie ansonsten erfrieren.

Tipps & Tricks

Lavendel ist nur wenig als Zimmerpflanze geeignet. Daher sollte auch das Lavendelbäumchen nach Möglichkeit nicht im Zimmer stehen, sondern ist im Garten oder auf dem Balkon besser aufgehoben.

IJA

Text: Ines Jachomowski

Beiträge aus dem Forum

  1. Maxi
    Geranien...
    Maxi
    Zierpflanzen
    Anrworten: 5