Diese Kräuter helfen gegen Mücken

Keine Lust auf Mückenstiche? Wie gut, dass heiße Sommertage nicht nur die Zahl der Insekten in die Höhe schnellen lässt, sondern auch das Wachstum in Ihrem Kräutergarten fördert. Dabei müssen Sie die schmackhaften Gewürze noch nicht einmal ernten und auf die Haut auftragen, um Mücken aus Ihrem Garten zu vertreiben. Allein der würzige Geruch schlägt die stechenden Insekten in die Flucht. Die folgenden Sorten sind besonders empfehlenswert.

kraeuter-gegen-muecken
Basilikum vertreibt Mücken

Kräuter gegen Mücken

Viele Kräuter enthalten stark duftenden ätherische Öle, die sowohl Ihren Appetit anregen, als auch dafür sorgen, dass Mücken Reißaus nehmen. Möchten Sie Mücken im Garten vermeiden, sollten Sie vor allem auf diese Sorten setzen:

  • Basilikum
  • Katzenminze
  • Zitronenmelisse
  • Knoblauch

Lesen Sie auch

Basilikum

Da sage nochmal jemand, gegen Mücken sei kein Kraut gewachsen! Das Basilikum ist wohl der beste Beweis für das Gegenteil. Sie müssen das Kraut nicht unbedingt ins Beet pflanzen. Basilikum lässt sich auch im Töpfchen kultivieren. Bei einem Grillfest auf der Terrasse ist das besonders nützlich, weil sich jeder Gast gleich ein paar Blätter abzupfen kann, um seinen Salat zu verfeinern.

Katzenminze

Da freuen sich sowohl Gärtner und als auch Katze- nur eben die Mücken nicht. Im Gegensatz zu den Insekten lieben Katzen den Geruch und den Geschmack der Katzenminze. Der Gärtner erfreut sich hingegen an der schönen lilafarbenen Blüte, die an Lavendel erinnert.

Zitronenmelisse

Mit dem zitronigen Duft des Krauts weht gleich eine Brise aus dem warmen Süden auf die Terrasse. Zitronenmelisse besitzt nicht nur einen ausgezeichneten Geschmack, sondern schmeckt ungebetenen Gästen gar nicht.

Knoblauch

Ob ein Schutz vor Vampiren notwendig ist, ist fraglich. Gegen andere Blutsauger wie Mücken ist er im Sommer aber zwingend notwendig. Auch hier kann der Knoblauch mit seinem Geruch Abhilfe verschaffen.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: beton studio/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.