Zitronengras: Natürliche und wohlriechende Mückenabwehr

Stechmücken können in den Sommermonaten zu einer wahren Plage werden. Ihre Stiche jucken nicht nur unangenehm; die kleinen Plagegeister können auch gefährliche Krankheiten übertragen. Wie gut dass es ein Kraut gibt, das Mücken absolut nicht riechen mögen: Das Zitronengras. In seiner asiatischen Heimat wird die Graspflanze deshalb nicht nur als leckeres Gewürz gepflanzt, sondern auch um Moskitos fernzuhalten.

Die wirksamen Inhaltsstoffe

Verantwortlich für den für unsere Nasen aromatischen Zitronenduft sind ätherische Öle wie Citral und Geranium. Außerdem enthält Lemongras Myrcene, die auf die Haut aufgetragen schmerzlindernd und antibakteriell wirken.

Lesen Sie auch

Citronella Öl: Der Duft den Mücken hassen

Sowohl in der Wohnung als auch im Freien ist natürliches Zitronengras-Öl ein hervorragendes Mittel um sich vor stechenden Insekten zu schützen. Die Anwendung ist völlig unproblematisch:

  • Die Schale der Dampflampe mit etwas Wasser füllen.
  • Zur Beduftung eines Raumes genügen 5 Tropfen Citronella-Öl.
  • Auf dem Balkon oder im Garten dürfen Sie ein paar Tropfen mehr in die Dampflampe geben.

Im Schlafzimmer sollten Sie immer tagsüber lüften und abends vor dem Schlafen gehen eine Stunde die Aromalampe brennen lassen. Alternativ können Sie einige Stängel frisch geschnittenes Zitronengras mehrfach zerbrechen und mit einem Messer aufrauen. Dadurch tritt das duftende Lemongras-Öl aus und verflüchtigt sich. Der herrliche Zitronenduft vertreibt Mücken und sorgt gleichzeitig für einen angenehmen Raumduft.

Repellent zum Auftragen auf die Haut

Aus Kokos-, Neem- oder Mandelöl und Zitronengras-Öl können Sie selbst ein natürlich wirkendes Repellent herstellen. Kokos- und Neemöl sind im Gegensatz zu Citrella-Öl wenig flüchtig und bleiben dadurch lange auf der Haut. Beide Öle unterstützen die Abwehrwirkung des Lemongras-Öles, da auch sie abschreckend auf stechende Insekten wirken. Mandelöl pflegt die Haut und wird auch von Babys und Allergikern sehr gut vertragen.

Geben Sie etwa 15 bis 25 Tropfen naturreines Zitronengras-Öl in 100 Milliliter des pflanzlichen Öles und tragen Sie die Repellent dünn auf die Haut auf. Empfindliche Menschen sollten vor der Anwendung einen Tropfen der Mischung in der Armbeuge verteilen, um allergische Reaktionen zuverlässig auszuschließen.

Tipps & Tricks

Pflanzen Sie als Alternative zu Duftlampe oder Zitronengras-Kerze mehrere Lemongras-Stauden in Töpfe. Leicht transportierbar lassen Sie sich überall dort aufstellen, wo Sie gerade entspannen möchten und halten durch ihren zitronigen Duft Mücken fern.
SKb

Text: Sabine Kerschbaumer

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.