Wenn Mücken im Gras lauern

Bei warmen Sommerwetter gibt es nichts Schöneres, als barfuß über eine Wiese zu laufen oder es sich auf der Picknickdecke gemütlich zu machen. Doch Achtung, genau hier lauern Mücken auf nackte Fußsohlen. Wie Sie sich ausreichend schützen, um nicht auf die kleinen Freuden des Sommers verzichten zu müssen, erfahren Sie auf dieser Seite.

muecken-im-gras
Beim Laufen durch hohes Gras sollten die Beine mit Mückenspray oder langer Hose vor Stichen geschützt werden

So schützen Sie sich vor Mücken im Gras

In der Natur

Eine Wanderung durch die Felder mit einem anschließenden Picknick gehört einfach in die sommerliche Jahreszeit wie der Sonnenschein. Leider erfreut das im Gras lauernde Mücken umso mehr. Wählen Sie Ihren Rastplatz daher mit Bedacht. Am besten eignen sich Orte, an denen eine leichte Brise weht. Wind erschwert es den Mücken, ihr Ziel anzufliegen und in günstiger Lage zu landen.
Die Blutsauger werden vor allem durch Ihren Körpergeruch angezogen. Da Sie beim Wandern schon mal ins Schwitzen geraten können, sollten Sie sich behutsam und nicht zu ruckartig bewegen. Somit verbreitet sich Ihr Duft weniger intensiv.
Möchten Sie am Ende des Spaziergangs Ihr Zelt aufschlagen, sollten Sie eine Stelle fernab von Gewässern aufsuchen. An Seen und Bächen tummeln sich Mücken vor allem in der Dämmerung.

Lesen Sie auch

Im eigenen Garten

Wie wäre es mit einem eigenen Kräutergarten? Dieser ist nicht nur für Selbstversorger ein Muss, sondern hält auch Mücken fern. Vor allem Salbei, Minze und Basilikum enthalten Duftstoffe, die die Blutsauger nicht mögen. Ebenso effektiv ist Lavendel in Angrenzung an Ihre Rasenfläche.
Bei Grillfeiern oder gemütlichen Abenden auf der Terrasse illuminieren Sie Ihren Garten am besten mit Fackeln. Zum einen schinden Sie damit ordentlich Eindruck bei Ihren Gästen, zum anderen können Sie die Abendstunden auf diese Weise garantiert stichfrei genießen.

Das hilft immer

Wie oben bereits angesprochen scheuen Mücken bestimmte Gerüche. Bevor Sie barfuß über Gras laufen, sollten Sie Ihre Füße daher mit speziellen Mitteln aus der Apotheke einreiben. Achten Sie dabei auf die Inhaltsstoffe Icaridin oder DEET. Nur diese Stoffe weisen auf ein brauchbares Produkt hin.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: encierro/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.