Kann ich Hortensien in Lehmboden pflanzen?

Schwerer Lehmboden ist eigentlich ein Ausschlusskriterium für die Pflanzung von Hortensien. Nach einfachen Verbesserungsmaßnahmen ist der Traum vom sommerlichen Blütenmärchen zum Greifen nah. Was zu tun ist, damit Sie Hortensien in Lehmboden pflanzen können, erfahren Sie hier.

hortensien-lehmboden
Lehmboden kann für Hortensien nutzbar gemacht werden

Kann ich Hortensien in Lehmboden pflanzen?

Lehmboden hat für das Wachstum von Hortensien negative und positive Auswirkungen. Einerseits ist die Sauerstoffversorgung zum Wurzelwerk eingeschränkt und es drohen nasse Füße infolge von Staunässe. Andererseits bleibt lehmbetonte Gartenerde länger feucht und nährstoffreich, was dem blütenreichen Hortensienwachstum zuträglich ist. Gut zu wissen, dass Sie die negativen Begleiterscheinungen von Lehmboden mit einfachen Maßnahmen ausmerzen können. Im Anschluss an die Verbesserung können Sie Hortensien guten Gewissens in Lehmboden pflanzen. Wie das gelingt, lesen Sie in den folgenden Abschnitten.

Lesen Sie auch

Wie wird Lehmboden Hortensien-verträglich?

Für optimales Wachstum benötigen Hortensien am halbschattigen Standort einen lockeren, humosen, feuchten und nährstoffreichen Boden mit einem sauren pH-Wert von 4,0 bis 5,5. Im schwerer, verdichteter Lehmerde mangelt es primär an Durchlässigkeit für eine gleichmäßige Sauerstoffversorgung. So machen Sie Lehmboden Hortensien-verträglich:

1. Im Halbschatten die Erde spatentief umgraben und sieben.
2. 3-5 Liter sauren Laubkompost (keinen herkömmlichen Kompost) je Quadratmeter einarbeiten.
3. Feinkörnigen Quarzsand (11,00€ bei Amazon*) 2-5 cm hoch ausstreuen und einharken.
4. Mit einem Teststreifen den pH-Wert messen.
5. Bei einem pH-Wert größer 5,5 weiteren Laubkompost oder Moorbeeterde in den Lehmboden einarbeiten.

Wie pflanze ich Hortensien in Lehmboden richtig?

Die Verbesserung von Lehmboden ist der Prolog. Für die gekonnte Pflanzung von Hortensien sind wichtige Kriterien zu beachten, wie Pflanzzeit, Pflanztiefe und Pflanztechnik. So pflanzen Sie Hortensien richtig:

  • Beste Pflanzzeit ist im April/Mai.
  • Wurzelballen in Regenwasser stellen, bis keine Luftblasen mehr aufsteigen.
  • Eine Pflanzgrube ausheben mit dem doppelten Durchmesser des Wurzelballens.
  • Eine Sandschicht auf der Grubensohle beugt Staunässe vor.
  • Für die ideale Pflanztiefe schließt die Wurzelscheibe bündig mit dem Gartenboden ab.
  • Andrücken der Erde, durchdringendes Gießen und Mulchen runden die perfekte Pflanztechnik ab.

Tipp

Schöne Hortensien-Alternativen für Lehmboden

Die Pflanzung Lehmboden-verträglicher Blütensträucher erübrigt mühsame Verbesserungsarbeiten. Eine Fülle schöner Hortensien-Alternativen steht zur Auswahl bereit: Glanzmispel ‚Red Robin‘ (Photinia fraseri), Hundsrose (Rosa canina), Schneeball ‚Roseum‘ (Viburnum opulus) und die wunderbare Weigelie ‚Bristol Ruby‘ (Weigelia). Die Mahonie (Mahonia aquifolium) entfaltet im Lehmboden ganzjährig ein sehenswertes Farbenspiel mit gelben Blütenrispen, blau bereiften Früchten und immergrünen Blättern.

Text: Paula Jansen
Artikelbild: Wirestock Creators/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.