hochbeet-bepflanzen-juli
Salat gedeiht im Hochbeet fast rund ums Jahr

Mit diesem Gemüse können Sie das Hochbeet noch im Juli bepflanzen

Bereits im Mai sowie im Juni kann ein entsprechend bepflanztes Hochbeet abgeerntet werden: Spinat, verschiedene Salate, Radieschen, früher Kohlrabi und frühe Möhren sind zu diesem Zeitpunkt bereits reif. Nun lässt sich der frei gewordene Platz für eine ganze Reihe weiterer Anpflanzungen nutzen.

Regeln für Fruchtfolge und Mischkultur beachten

Bevor Sie sich jedoch ans Pflanzen machen, erstellen Sie bestenfalls zunächst einen Pflanzplan: Welche Pflanzen jetzt im Juli noch ins Beet können, hängt nämlich nicht nur von der Jahreszeit ab. Haben Sie beispielsweise ein klassisch geschichtetes Hochbeet, so ist das Anpflanzen vieler Salate in den ersten ein bis zwei Jahren nicht ratsam. In frisch geschichteten Hochbeeten ist der Stickstoffanteil sehr hoch, was gerade für eher schwachzehrende Blattgemüse ein Nachteil ist: Diese speichern den überflüssigen Stickstoffanteil in Form von gesundheitsschädlichem Nitrat in ihren Blättern. Warten Sie daher etwa drei bis vier Jahre, bis Sie auf einem neu angelegten Hochbeet Kopf- und Feldsalat, Radieschen und verschiedene Kräuter kultivieren. Außerdem beachten Sie bei der Pflanzung bitte, dass sich nicht alle Pflanzen miteinander vertragen; das gilt auch für eine Kulturfolge.

Diese Pflanzen können Sie noch aussäen

Viele schnell wachsende Gemüsesorten wie Radieschen, Buschbohnen, Zuckererbsen, diverse Salate (beispielsweise Pflücksalat, Radicchio, Kopfsalat, Rucola, Feldsalat) sowie Spinat, Dill, Winterendivien, Knollenfenchel und (Herbst-)Rettich können noch in der zweiten Julihälfte und zum Teil sogar noch in der ersten Augusthälfte direkt ins Beet gesät und schließlich im Herbst geerntet werden. Für die Ernte im kommenden Jahr säen Sie nun Petersilie, Rote Bete und Gelbe Rüben. Wenn Sie sich hinsichtlich des Aussaattermins unsicher sind: Halten Sie sich unbedingt an die Empfehlungen auf der Rückseite der Samentütchen. Nicht alle Sorten vertragen die langen Tage und die oft warmen Temperaturen im Sommer und neigen dann dazu, zu schnell zu schießen.

Jungpflanzen für eine schnellere Ernte

Auch viele nicht ganz so schnell wachsende Gemüse lassen sich im Juli noch anbauen, sofern Sie vorgezogene Jungpflanzen ins Beet setzen. So lohnt sich das Anpflanzen von Brokkoli, Blumenkohl, Kohlrabi, Rosenkohl, Grünkohl, Endivie, Lauch sowie Fenchel für eine späte Herbsternte noch. Außerdem ist nun die Zeit fürs Setzen der neuen Erdbeeren gekommen, sofern Sie öftertragende Sorten bevorzugen.

Tipps

Mit einem Frühbeetaufsatz oder einem Folientunnel lässt sich die Pflanz- und Erntesaison im Hochbeet noch um einige Wochen verlängern.

Text: Ines Jachomowski Artikelbild: riopatuca/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Maxi
    Geranien...
    Maxi
    Zierpflanzen
    Anrworten: 5