Blumenbeet vor einer Hecke – Darauf müssen Sie achten

Der meist schmale Streifen vor einer Hecke lässt sich wunderbar mit Zwiebel- und Sommerblumen, mit Stauden und Sträuchern bepflanzen. Auf diese Weise schaffen Sie im Handumdrehen aus einer langweiligen Hecke eine lebendige, farbenfrohe Oase. Allerdings ist der Standort nicht ganz unkompliziert, weshalb Sie die folgenden Tipps unbedingt beherzigen sollten.

blumenbeet-vor-hecke
Liegt das Blumenbeet vor der Hecke in der Sonne, gibt es bei der Planung wenig zu beachten

Besondere Standortbedingungen

Blumen vor einer Hecke zu pflanzen, kann problematisch sein: So ist der Standort möglicherweise schattig, weil eine hohe Hecke das Licht schluckt. Es kann aber auch sein, dass das Blumenbeet direkt in der Sonne liegt – und dann aufgrund der windgeschützten Lage stark aufheizen kann. Des Weiteren kann die Art der Hecke Probleme machen, etwa, wenn es sich um eine ausgesprochen flach wurzelnde Heckenpflanze handelt. Hier ist der Wurzeldruck besonders hoch, weshalb Sie die Bepflanzung entsprechend planen müssen – tief wurzelnde Sträucher und Stauden, zwischen die Hauptwurzeln gesetzt, sind hier perfekt. Beachten Sie auch, dass Hecke und Blumenbeet schnell in Konkurrenz um Nährstoffe und Wasser geraten können – regelmäßiges Gießen und Düngen ist Pflicht.

Geeignete Pflanzen fürs Heckenbeet

Grundsätzlich sollten Sie umso weniger Arten für das Blumenbeet auswählen, je schmaler das Beet ist – ansonsten wirkt es schnell überladen und chaotisch. Drei bis fünf Pflanzen, immer abwechselnd gesetzt, sind für die meisten Heckenbeete vollkommen ausreichend. Hübsch wirkt die wechselnde Bepflanzung eines Beetstreifens mit hohen, buschigen Pflanzen und klein bleibenden Stauden. Bei einer mehrreihigen Bepflanzung gilt die Regel, dass höhere Pflanzen in den Hintergrund, niedrigere dagegen nach vorn gehören.

Sonniger Standort

Perfekt für einen sonnigen, heißen Standort sind Rosen, am besten in Kombination mit Lavendel. Dies sieht nicht nur hübsch aus, sondern hält auch die Blattläuse fern. Aber auch mediterrane Kräuter (die oftmals toll blühen) sowie Steppenkerzen, Euphorbia, Woll-Ziest oder Pfingstrosen sind hier perfekt.

Halbschattiger und schattiger Standort

Nimmt die Hecke dagegen zu viel Licht weg, müssen hier schattentolerante Pflanzen gesetzt werden. Wunderbar sind beispielsweise Hortensien, Storchschnabel, Funkien, Astilben (Prachtspiere), Purpurglöckchen, Wald-Geißbart oder Silberkerze.

Tipps

Wenn Sie das Blumenbeet vor der Hecke für die Bepflanzung vorbereiten, beschädigen Sie möglichst wenig Wurzeln der Heckenpflanzen. Ein Umgraben ist oftmals nicht möglich, lockern Sie stattdessen den Boden vorsichtig mit einer Grabegabel. Bringen Sie anschließend reichlich reifen Kompost und Hornspäne aus, um die ausreichende Versorgung mit Nährstoffen zu sichern.

Text: Ines Jachomowski
Artikelbild: Andrew Fletcher/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.