Wie kann ich ein Beet selber bauen?

Um ein Beet selber zu bauen beziehungsweise anzulegen sind einige Vorbereitungen und Gedankenschritte nötig bevor Sie mit der Arbeit beginnen sollten. Ein Hochbeet erfordert tatsächlich einige Bauarbeiten und ein Gemüsebeet andere Vorbereitungen als ein Blumenbeet.

beet-selber-bauen
Die Beetumrandung wird meist aus Holz oder Steinen gesetzt

Klären Sie zuerst, wo das neue Beet liegen soll, welche Beschaffenheit gewünscht ist und welche Pflanzen dort stehen sollen. Ein Hochbeet können Sie zum Beispiel auch mit ausgedienten Europaletten bauen. Sonnenliebende Pflanzenarten sollten Sie nicht in den Schatten pflanzen und Gemüse nicht neben eine stark befahrene Straße.

Lesen Sie auch

Das Beet vorbereiten

Haben Sie einen schönen Platz für Ihr Beet gefunden, dann stecken Sie diesen mit Pflöcken und einem Seil ab. Nun können Sie noch einmal die Lage und Größe des geplanten Beets kontrollieren und eventuell anpassen. Anschließend graben Sie das Beet um und lockern die Erde auf. Dabei entfernen sie Unkraut, Wurzelstücke und Steine.

Die Beeteinfassung

Bevor Sie Ihre Pflanzen einsetzen, gestalten Sie die Beeteinfassung. Diese kann aus Stein, Holz oder Pflanzen bestehen. Wählen Sie eine Form, die mit dem Rest Ihres Gartens harmonisiert und in Höhe und Gestaltung zum Beet passt.

Die Pflanzenauswahl

Wählen Sie die Pflanzen entsprechend dem Standort aus. In ein vollsonniges Beet gehören nur sonnenverträgliche Pflanzen, andere würden schnell unter einem Sonnenbrand leiden. Haben Sie ein Gemüsebeet geplant, dann achten Sie auf eine verträgliche Nachbarschaft. Viel Sorten beeinflussen sich gegenseitig in positiver oder negativer Weise, das können Sie sich zunutze machen.

Ein Hochbeet anlegen

Hochbeete sind inzwischen sehr beliebt, nicht nur bei älteren Menschen, die Schwierigkeiten haben sich zu bücken. Sie ermöglichen bequemes Gärtnern und bieten vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten, erfordern jedoch ein wenig mehr Arbeit beim Anlegen. Die Außenwände eines Hochbeets können aus Stein oder Holz gefertigt werden. Die Füllung besteht aus Ästen und Zweigen, Häckselgut, Grassoden, Grünabfällen, Kompost und Mutterboden.

Das Wichtigste in Kürze:

  • gute Vorbereitung und Planung erleichtert die Arbeit
  • Bett abmessen, abstecken und umgraben
  • Einfassung bauen
  • standortgerechte Pflanzen auswählen und kaufen
  • pflanzen und gießen

Tipps

Denken Sie bei der Beetgestaltung auch an eine passende Einfassung.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: stockphotofan1/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.