Tolle Tipps für ein selbst gebautes Gemüsebeet

Auch in einem kleinen Garten können Sie knackiges Gemüse anbauen und ernten. Eine Ecke findet sich mit Sicherheit, in der Sie ein selbst gebautes Gemüsebeet aufstellen und bewirtschaften können. In diesem Artikel finden Sie verschiedene Ideen und Tipps für die Umsetzung.

gemuesebeet-selber-bauen
Holzumrandungen sehen chick aus und sind schnell gebaut

Die Vorbereitung

Möchten Sie nur etwas Salat, einige Erdbeeren, Tomaten und Kräuter kultivieren, genügen schon wenige Quadratmeter, um dieses Vorhaben umzusetzen. Diese sollten ganztägig von der Sonne umspielt werden, denn Gemüsepflanzen benötigen für gutes Gedeihen viel Licht.

Haben Sie einen geeigneten Platz für das Gemüsebeet ausgewählt, umspannen Sie die Beetfläche mit einem Schnurgerüst. Anschließend entfernen Sie die Grasnarbe und lockern die Erde mindestens spatentief auf.

Die Beetumrandung bauen

Als Einfassung für das Gemüsebeet bieten sich verschiedene Möglichkeiten an, die Sie auf die Optik des Gartens abstimmen können:

Gemüsebeet aus Holzbrettern

Aus unbehandeltem Naturholz, hervorragend geeignet ist witterungsbeständige Lärche, aber auch aus alten Verschalbrettern oder Paletten lässt sich ganz unkompliziert eine zweckmäßige Beetbegrenzung bauen. Die Ecken bilden Holzpfähle, die Sie etwa 20 bis 25 Zentimeter tief in den Boden schlagen. An diesen werden die Bretter mit Nägeln befestigt.

Schalsteine als Beeteinfassung

Betonsteine oder -platten sind eine weitere Möglichkeit, das Gemüsebeet unkompliziert einzufassen. Dieses Material erhalten Sie kostengünstig in unterschiedlichen Maßen in jedem Baumarkt.

  • Entlang der Schnurbegrenzung einen circa 20 Zentimeter tiefen Graben ausheben.
  • Etwas Kies als Drainageschicht einfüllen.
  • Eine Schicht Schnellbeton hineingeben.
  • Steine einsetzen und seitlich verfüllen.

Weidenelemente als Begrenzung

Im Handel erworbene oder selbst gefertigte Weideelemente sind eine weitere Möglichkeit, möchten Sie das Gemüsebeet selber bauen. Sie lassen sich beliebig anbringen und fügen sich optisch sehr gut in naturnahe Gärten ein.

Ein Hochbeet für das Gemüse selbst bauen

Hochbeete sind äußerst praktisch, denn an diesen lässt sich rückenschonend arbeiten. Auch Schnecken und anderes Ungeziefer hält die erhöhte Konstruktion wirkungsvoll ab. Hochbeete erhalten Sie als einfach aufzustellenden Bausatz in unterschiedlichsten Größen im Gartenfachhandel.

Möchten Sie selbst aktiv werden, eigenen sich folgende Einfassungen:

  • Holz, beispielsweise Holzbretter oder Baumstämme mit nicht zu großem Stammdurchmesser.
  • Nüchtern wirkendes Stahlblech, das modernen Gärten eine besondere Optik verleiht.
  • Großflächige Betonsteine oder Ziegel, mit denen Sie das Beet mauern.

Tipps

Wenn Sie ein Gemüsebeet anlegen, lohnt eine Bodenanalyse. Sie wissen dann ganz genau, welche Nährstoffe dem Gartenboden fehlen und können gezielt düngen.

Text: Michaela Kaiser
Artikelbild: Surachet Jo/Shutterstock
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.