gemuesebeet-einfassung
Holz kann als Beeteinfassung auf verschiedene Weise zum Einsatz kommen

Welche Einfassung eignet sich für das Gemüsebeet?

Eine Beeteinfassung sorgt dafür, dass Rasen und Unkraut nicht unkontrolliert in Beete hineinwachsen. Gleichzeitig bietet sie raumgreifenden Gemüsepflanzen wie Kürbis oder Gurken Einhalt, sodass diese sich nicht munter im ganzen Garten verbreiten. Für das Gemüsebeet bieten sich verschiedene Varianten an, die wir Ihnen hier ein wenig näher vorstellen möchten.

Pflanzen als Beeteinfassung

Immergrüne Pflanzen wie der Buchsbaum werden schon seit Jahrhunderten in Kloster- und Herrenhausgärten als Beeteinfassung gepflanzt. Leider setzt der Buchsbaumzünsler dem Kleinstrauch in vielen Gegenden stark zu, sodass der Hobbygärtner auf Alternativen zurückgreifen sollte.

Zur Wahl stehen verschiedene, ebenfalls immergrüne Kleingehölze mit ähnlicher Blatt- und Wuchsform, die ebenfalls sehr schnittfest sind:

  • Heckenmyrte
  • Spindelstrauch
  • Berg-Ilex
  • Zwergliguster.

Aber auch eine duftende Begrenzung aus Lavendel oder traditionellen Küchenkräutern wie Schnittlauch, Thymian, Salbei oder Eberraute eignen sich hervorragend als Einfassung für das Gemüsebeet.

Beeteinfassung aus Holz

Diese fügt sich optisch sehr gut in naturnahe Gärten ein und lässt sich mit wenig Aufwand selber bauen. Verwenden Sie bevorzugt Hartholz, da dieses witterungsbeständig und dadurch langlebig ist. Auch das im Moment als Baumaterial sehr beliebte Palettenholz eignet sich gut. Es ist günstig und lässt sich problemlos zur Beeteinfassung umgestalten.

Wünschen Sie eine natürlich wirkende Ordnung im Garten und möchten nicht selbst zu Säge und Hammer greifen, eignet sich eine Holzumrandung aus niedrigen Palisaden. Die Holzelemente sind mittels eines biegsamen Drahts miteinander verbunden und werden einfach in das Erdreich gesteckt. Durch Kesseldruckimprägnierung ist auch diese Begrenzung sehr robust.

Einfassungen aus Stein

Die Beeteinfassung aus Stein hat ebenfalls lange Tradition. Sie bildet einen sehr sauberen Abschluss und fügt sich, abhängig von der gewählten Art des Steines, harmonisch in nahezu jedes Gartenbild ein. Diese Begrenzung ist ausgesprochen pflegeleicht und witterungsbeständig.

Verwenden können Sie verschiedene Steine wie:

  • Betonplatten
  • Ziegel oder Backsteine
  • Granit
  • Flusssteine oder Findlinge.

Setzen Sie die Steine je nach Untergrund in ein Sand- oder Mörtelbett und stabilisieren Sie diese mit Zement.

Tipps

Selbst gefertigte oder fertig erworbene Flechtelemente aus Holz sind wegen ihres rustikalen Charmes sehr beliebt. Sie sind einfach anzubringen und zu erweitern. Da es sich um einen nachwachsenden, einheimischen Rohstoff handelt, sind diese Beeteinfassungen für das Gemüsebeet auch aus ökologischer Sicht eine gute Wahl.

Text: Michaela Kaiser Artikelbild: Nina Esk/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Andreas
    Herbst
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 3
  2. Andreas
    Zustand
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 10
  3. LilliaBella
    Herbst....
    LilliaBella
    Plauderecke
    Anrworten: 18
  4. Kleeblatt
    Kokoserde
    Kleeblatt
    Andere Garten- und Pflanzenthemen
    Anrworten: 23