Beeteinfassung

Beeteinfassung mit alten Ziegeln: Kreative Ideen & Anleitung

Artikel zitieren

Alte Ziegelsteine verleihen einer Beeteinfassung einen besonderen Charme und erzählen Geschichten vergangener Zeiten. Dieser Artikel gibt Ihnen wertvolle Tipps zur Beschaffung, Auswahl, Gestaltung und Verlegung von Ziegeln, um Ihrem Garten eine einzigartige Note zu verleihen.

beeteinfassung-alte-Ziegelsteine
Es muss nicht immer horizontal sein

Beschaffung von alten Ziegelsteinen

Die Suche nach alten Ziegelsteinen für Ihre Beeteinfassung kann an den unterschiedlichsten Orten erfolgreich sein. Lassen Sie sich von folgenden Ideen inspirieren:

  • Eigenes Grundstück: Bevor Sie sich auf die Suche begeben, lohnt es sich, den eigenen Garten und Schuppen gründlich zu inspizieren. Möglicherweise haben Sie noch Ziegelreste von früheren Projekten, die sich wunderbar für die Beeteinfassung eignen.
  • Abriss- und Baustellen: Halten Sie Ausschau nach Abriss- oder Umbauarbeiten in Ihrer Umgebung. Oftmals sind Bauherren froh, wenn Sie die alten Ziegel abnehmen und einer neuen Verwendung zuführen.
  • Bauschuttdeponien: Auch Bauschuttdeponien können eine Fundgrube für alte Ziegel sein. Erkundigen Sie sich vorab, ob eine Entnahme möglich ist und welche Bedingungen dafür gelten.
  • Kleinanzeigen und lokale Foren: In lokalen Zeitungen, Online-Plattformen oder Nachbarschaftsforen werden häufig alte Baumaterialien angeboten. Mit etwas Glück finden Sie hier genau die Ziegel, die Sie für Ihre Beeteinfassung benötigen.
  • Architektur-Aufbereiter: Unternehmen, die sich auf die Aufbereitung historischer Baumaterialien spezialisiert haben, bieten oft eine Auswahl an alten Ziegelsteinen in verschiedenen Stilen und Farben an.
  • Nachbarschaft und Community: Fragen Sie in Ihrer Nachbarschaft oder in sozialen Medien nach – vielleicht haben Bekannte oder Nachbarn noch alte Ziegel, die sie nicht mehr benötigen.

Lesen Sie auch

Die gefundenen Ziegel bedürfen je nach Herkunft einer unterschiedlichen Aufbereitung. In manchen Fällen müssen Sie Mörtelreste mit Hammer und Meißel entfernen. Lassen Sie sich nicht entmutigen – der Charme und die Geschichte, die alte Ziegel mit sich bringen, machen Ihre Beeteinfassung zu einem einzigartigen und nachhaltigen Gestaltungselement.

Geeignete Ziegelsteine auswählen

Die Wahl der passenden Ziegelsteine ist entscheidend für die Langlebigkeit und die Optik Ihrer Beeteinfassung. Achten Sie bei der Auswahl auf folgende Aspekte:

  • Zustand: Überprüfen Sie die Ziegel sorgfältig auf Risse oder Abplatzungen. Beschädigte Steine sind weniger witterungsbeständig und können durch Frost weiter Schaden nehmen.
  • Art des Ziegels: Klinker, die bei hohen Temperaturen gebrannt wurden, zeichnen sich durch ihre hohe Dichte und Widerstandsfähigkeit gegen Frost und Wasseraufnahme aus. Sie sind daher ideal für den Einsatz im Garten geeignet.
  • Ästhetik: Neben der Funktionalität spielt natürlich auch die Optik eine wichtige Rolle. Rötliche bis braune Tonziegel fügen sich harmonisch in das Gartenbild ein und verleihen Ihrer Beeteinfassung einen warmen, natürlichen Charme.
  • Herkunft und Verfügbarkeit: Alte Backsteine von Abrisshäusern sind oft eine günstige oder sogar kostenlose Option und bieten gleichzeitig einen hohen Gestaltungswert. Informieren Sie sich über lokale Quellen wie Kleinanzeigen, Bauschuttdeponien oder Baustellen.

Gestaltungsmöglichkeiten mit alten Ziegelsteinen

Alte Ziegelsteine bieten eine Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten für Ihre Beeteinfassung. Hier sind einige kreative Ansätze, die Sie umsetzen können:

  • Flach verlegen: Eine klassische und dezente Variante, die eine harmonische Abgrenzung zwischen Beet und Rasenfläche schafft.
  • Hochkant stellen: Für eine markantere und auffälligere Beeteinfassung können Sie die Ziegel hochkant verlegen. Dies ermöglicht eine klarere Strukturierung Ihres Gartens.
  • Leicht geneigt anordnen: Verleihen Sie Ihrer Beeteinfassung eine dynamische Note, indem Sie die Ziegel leicht geneigt anordnen. So entsteht eine zackenförmige Kante, die das Beet auf originelle Weise umrahmt.
  • In einem Mörtelbett fixieren: Für eine dauerhafte Stabilität und um ein Verrutschen der Ziegel zu verhindern, können Sie diese in einem schmalen Bett aus Magerbeton fixieren.

Experimentieren Sie mit verschiedenen Mustern und Kombinationen, um Ihren persönlichen Stil auszudrücken und ein unverwechselbares Gartenambiente zu kreieren.

Verlegetechniken für Ziegelstein-Beeteinfassungen

Die Wahl der passenden Verlegetechnik hängt von Ihren individuellen Bedürfnissen und dem Charakter Ihres Gartens ab.

Trockenmauer

Trockenmauern sind eine naturnahe und flexible Option, die sich besonders für leichtes Gelände oder niedrige Beetabgrenzungen eignet. Die Ziegel werden ohne Verwendung von Mörtel aufeinandergeschichtet, wodurch sich eine natürliche Neigung ergibt, die für zusätzliche Stabilität sorgt. Die Zwischenräume bieten Lebensraum für verschiedene Gartenbewohner.

Mauerwerk mit Mörtel

Wenn Sie eine besonders stabile und dauerhafte Beeteinfassung wünschen, ist das Mauerwerk mit Mörtel die richtige Wahl. Diese Methode eignet sich auch für höhere Einfassungen und unebenes Gelände. Die Ziegel werden in einem Fundament aus Magerbeton verlegt, das ihnen einen festen Stand verleiht.

Bauanleitung für eine Ziegelstein-Beeteinfassung

Folgen Sie dieser einfachen Anleitung, um Ihre Beeteinfassung aus alten Ziegelsteinen zu gestalten:

  1. Planung: Legen Sie die Form und Größe des Beetes fest. Dies bestimmt die Anzahl der benötigten Ziegel.
  2. Aushubarbeiten: Graben Sie entlang der geplanten Umrandung einen Graben aus. Die Tiefe sollte etwas geringer sein als die Höhe eines Ziegelsteins, die Breite etwas großzügiger.
  3. Fundament (optional): Für zusätzliche Stabilität können Sie ein Fundament aus Kies oder Schotter anlegen.
  4. Ziegel verlegen: Legen Sie die Ziegel in den Graben, entweder direkt in ein Sandbett oder in Magerbeton. Achten Sie darauf, die Ziegel dicht aneinander zu legen und die gewünschte vertikale Ausrichtung zu wählen.
  5. Fugen füllen (optional): Bei einer in Mörtel gesetzten Mauer sollten Sie die Zwischenräume mit Mörtel auffüllen.
  6. Boden angleichen: Füllen Sie den umliegenden Boden auf und drücken Sie ihn fest, um ein ebenes und stabiles Abschlussbild zu erzielen.

Pflege und Instandhaltung

Ziegelstein-Beeteinfassungen sind pflegeleicht und erfordern nur gelegentliche Wartung:

  • Entfernen von Unkraut und Ablagerungen: Entfernen Sie regelmäßig Unkraut und Ablagerungen, um ein unschönes Aussehen und Feuchtigkeitsschäden zu vermeiden.
  • Reinigung der Ziegel: Verwitterte oder fleckige Ziegel können Sie mit einer weichen Bürste und Wasser reinigen. Ausblühungen lassen sich am besten im trockenen Zustand abbürsten. Verzichten Sie auf Chemikalien, um die natürliche Patina der Ziegel zu erhalten.
  • Kontrolle auf Schäden: Überprüfen Sie die Beeteinfassung regelmäßig auf Risse oder lose Ziegel und tauschen Sie beschädigte Steine bei Bedarf aus.

Mit diesen einfachen Pflegehinweisen können Sie sich lange an Ihrer Beeteinfassung aus alten Ziegeln erfreuen und gleichzeitig einen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Bilder: ConstansMe / Shutterstock