aufbau-hochbeet
Wie ein Hochbeet aufgebaut wird, ist von Modell zu Modell verschieden

Wie baue ich ein Hochbeet auf?

Ein Hochbeet lässt sich nicht nur rückenschonend bearbeiten, auch Schnecken und anderes Ungeziefer werden durch die besondere Konstruktion ferngehalten. Anhand unserer einfachen Aufbauanleitung gelingt es sogar wenig geübten Heimwerkern problemlos, ein Hochbeet selbst zu konstruieren und aufzubauen.

Ein Holz-Hochbeet als Bausatz

Modulare Hochbeet-Bausätze im Stecksystem lassen sich ohne handwerkliches Fachwissen völlig unkompliziert zusammensetzen. Der Handel hält eine Vielzahl unterschiedlicher Größen und auf die Systeme abgestimmte Erweiterungselemente bereit. Dadurch lässt sich das Beet perfekt auf Ihre individuellen Bedürfnisse abstimmen. Besonders praktisch: Trapezförmige Konstruktionen, die sich nach unten hin verjüngen, sodass Sie sehr bequem am Beet arbeiten können.

Der Aufbau

  • Sortieren Sie zunächst alle Elemente des Beetes.
  • Legen Sie entsprechend der Aufbauanleitung die Basis Bohlen aus.
  • Fügen Sie die Distanzscheiben ein und verankern Sie die nächsten Bretter.
  • Innen wird zum Schutz vor Feuchtigkeit und Hinterlüftung des Bodens eine trinkwasserneutrale Grundmauernoppenbahn aus PE eingelegt.

Diese ist nicht immer im Bausatz enthalten. Erkundigen Sie sich deshalb schon beim Kauf, ob Sie zusätzliches Zubehör benötigen.

Ein Hochbeet selber bauen

Für die Einfassung des Beetes bieten sich verschiedenen Materialien an:

  • Holz: Wirkt sehr natürlich und harmoniert wunderbar mit dem grünen Umfeld.
  • Stahlblech: Eine sehr nüchterne Variante, die zu modernen Gärten passt.
  • Betonsteine: Ein gemauertes Hochbeet ist etwas für die Ewigkeit. Allerdings sieht dieses Beet manchmal ein wenig langweilig aus und fügt sich optisch auch nicht ganz so gut in die Grünanlage ein.

Wir haben uns für ein Hochbeet aus Holz mit recht unkompliziertem Aufbau entschieden, der selbst nicht un geübten Heimwerkern gelingt. Sie benötigen hierfür:

Material Maße
4 Pfosten 70 bis 90 Zentimeter hoch
2 Seitenwände 30 Zentimeter hoch, Länge abhängig von der gewünschten Länge des Beetes. Mindestens 2 Zentimeter dick.
2 Seitenwände 30 Zentimeter hoch, Breite abhängig von der gewünschten Breite des Beetes, mindestens 2 Zentimeter dick.
1 Bodenplatte Maße entsprechen der Länge und Breite des Beetes.
4 Boden-Einschlaghülsen Abgestimmt auf die Maße der Pfosten.
Holzschrauben  
Schrauben für die Bodenhülsen  
Tacker mit Nadeln  
Unkrautvlies oder Grundmauernoppenbahn aus PE Menge ausreichend, um das gesamte Beet auszukleiden.

Der Aufbau:

  • Zunächst die 4 Seitenwände zu einer Kiste zusammenschrauben und mit der Bodenplatte verbinden.
  • Die 4 Pfosten innerhalb des Bodens verschrauben.
  • Am gewünschten Ort die Position der vier Füße markieren und hier die Bodenhülsen einschlagen.
  • Gestell in die Hülsen stellen und festschrauben.
  • Das Unkrautvlies oder die Folie mit einem Tacker an den Seitenwänden befestigen.

Und schon können Sie Substrat in das Hochbeet einfüllen.

Tipps

Gärtnern Sie gerne auf der Terrasse oder dem Balkon, können Sie sich auch hier die Vorteile eines Hochbeets zunutze machen. Montieren Sie Pflanzentröge einfach auf stabile Füße, die Sie an der Unterseite mit Rollen versehen. Fertig ist ein Hochbeet, das Sie zudem bequem von einer Stelle der Terrasse zur anderen transportieren können. Die ist nicht nur perfekt für Gemüse und Kräuter, sondern auch für empfindliche Pflanzen, die nur zeitweise der prallen Sonne ausgesetzt werden sollten.

Artikelbild: Bildagentur Zoonar GmbH/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Erläuterungen zu Titeln und Punkten

    Hallo liebe Leute! Schon öfters kam die Frage auf was es mit den Titeln und den Punkten auf sich hat. Das möchte ich hier kurz einmal erklären. Genau, diese beiden hier sind gemeint: Es gibt derzeit folgende 5 Titel: Keimling (0) Jungpflanze (5) Gärtner (25) Profigärtner (45) Gartenguru (100) Jedes neue Mitglied fängt mit dem ersten Titel "Keimling" an. Im Laufe der Forumsaktivität werden Punkte gesammelt. Die Zahl in Klammern entspricht der jeweiligen Anzahl von Punkten, die für den nächsten Titel benötigt werden. Für das Erreichen dieser Meilensteine werden Punkte vergeben: Erste Nachricht im Forum geschrieben -> 1 Punkt Du []

  2. Kräuterhochbett

    Moin Moin Ich lebe auf einem kleinen Resthof und möchte mir ein Heilkräuterbeet anlegen. Größe ist 2x3 Hochbeet. Hat da einer schon Erfahrung und wie dämme ich Melisse und Salbei ein, dass sie nicht gleich Quadratmeter groß werden? Ahnung, ja, Grün nach oben und Braun in die Erde. Oder so. Großstadtkind halt. LG

  3. Keimling an Großpflanzen

    Moin Moin Ich lebe auf einem kleinen Resthof und möchte mir ein Heilkräuterbeet anlegen. Größe ist 2x3 Hochbeet. Hat da einer schon Erfahrung und wie dämme ich Melisse und Salbei ein, dass sie nicht gleich Quadratmeter groß werden? Ahnung, ja, Grün nach oben und Braun in die Erde. Oder so. Großstadtkind halt. LG

  4. Urban Gardening

    Hey, ich und meine Freunde wollen unsere Stadt Hamburg etwas schöner gestalten und die Verkehrsinseln bepflanzen. Leider kenne ich mich noch gar nicht richtig aus, was das Bepflanzen von solchen Beeten angeht. Da wollte ich frgaen, ob das einer von euch vielleicht schon mal gemacht hat, ein paar Tipps hat, welche Pflanzen sich dazu eignen und worauf man achten sollte. Vielen Dank ;)

  5. Stabile Garten-Werkzeuge

    Der Reb- oder Rosenscheren-Hersteller, der mir am 03. Januar nicht einfallen wollte - Silvester-Folgen? ;) - heißt Felco Ich habe Euch Fotos von einer Felco-Schere mit Drahtschneider eingestellt und es nochmal getestet: Mit Kunststoff umhüllten 3,7 mm dickem Zaun-Spanndraht mit 2,4 mm starkem Drahtkern funktioniert es tadellos :) Andere Scheren-Hersteller haben diesen "Drahtschneider" kopiert, doch nach Anwendung, auch dünnerer Drähte, waren diese Scheren dann meist oder zeitnah hinüber... Siehe auch Beitrag #40 & #41 unter: https://www.gartenjournal.net/forum/threads/vertikales-gaertnern-in-themenfolgen.372/page-2

  6. Schwarzwurzel

    habe für meinen Schwarzwurzelanbau extra sandigen Boden aufgefüllt,trotzdem haben die meisten Pflanzen 3-4 Wurzeln -an was kann das liegen?