Lässt sich ein Hochbeet auch ohne Bodenkontakt errichten?

Klassischerweise steht ein Hochbeet immer über normalem Gartenboden und ist von diesem lediglich durch ein Drahtgeflecht getrennt. Es gibt jedoch eine Reihe von Gründen, weshalb Sie ein Hochbeet ohne jeglichen Bodenkontakt errichten wollen - sei es, weil ein solcher auf einem Balkon bzw. auf der Terrasse nicht gegeben ist oder weil Sie als Rollstuhlfahrer eine barrierefreie Möglichkeit zum Gärtnern wünschen.

hochbeet-ohne-bodenkontakt
Tischhochbeete sind praktisch und sehr attraktiv

Klassisches Hochbeet ohne Bodenkontakt

Der fehlende Boden eines herkömmlichen Hochbeets sorgt dafür, dass überschüssiges Gieß- und Regenwasser ungehindert abfließen kann. Fehlt dieser Bodenkontakt, kann sich das Wasser im Inneren des Beetes stauen – die Pflanzen werden regelrecht ertränkt. Nichtsdestotrotz ist ein direkter Bodenkontakt nicht unbedingt notwendig, wenn Sie auf andere Weise Staunässe verhindern – beispielsweise indem Sie an den Seitenwänden Abflusslöcher anbringen (wenn das Beet beispielsweise auf der Terrasse steht) oder einfach für einen Regenschutz (etwa durch eine Überdachung aus Plexiglas) sorgen.

Tischhochbeete für Balkon und Terrasse

Wer trotz fehlendem Garten nicht auf das praktische Gärtnern im Hochbeet verzichten möchte, kann auf dem Balkon oder der Terrasse auf praktische Tischhochbeete zurückgreifen. Dabei handelt es sich um flache Hochbeete ohne jeglichen Bodenkontakt, da das Pflanzbehältnis sich weit über der Oberfläche befindet. Diese speziellen Hochbeete wurden speziell für die statischen Anforderungen eines Balkons entworfen, für den ein herkömmliches Hochbeet zu schwer ist. Allerdings können Tischhochbeete lediglich mit Erde gefüllt werden (und nicht im Schichtsystem wie ein normales Hochbeet), da der vorhandene Platz keine Kompostierung erlaubt. Dafür bieten Tischbeete eine ganze Reihe von anderen Vorteilen:

  • sie sind leicht und bequem zu transportieren
  • sie lassen sich schnell an einen anderen Platz verschieben – auch wenn sie gerade bepflanzt sind
  • sie nehmen nicht viel Platz weg und eignen sich auch für kleine Balkone
  • bieten aber trotzdem mehr Pflanzfläche als herkömmliche Pflanzgefäße
  • Sie sparen sich das komplizierte Befüllen des Hochbeets

Unterfahrbare Hochbeete für Rollstuhlfahrer

Des Weiteren müssen auch Rollstuhlfahrer bzw. Senioren, die nicht mehr allzu gut zu Fuß sind, auf das Gärtnern im Hochbeet verzichten. Speziell für diese Gartenfreunde wurden die unterfahrbaren Hochbeete entwickelt, die entweder auf einer oder auch auf zwei Seiten so ausgespart sind, dass darunter bequem ein Rollstuhl oder eine andere Sitzmöglichkeit passt. Auch diese Hochbeete haben meist keinen oder nur sehr wenig Bodenkontakt.

Tipps

Achten Sie beim Wässern von Hochbeeten ohne Bodenkontakt darauf, dass Sie die Pflanzen nicht durchdringend gießen – durch den fehlenden Abfluss kann überschüssiges Gießwasser nicht abfließen.

Text: Ines Jachomowski
Artikelbild: OhSurat/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.