Darum sollten Sie einen Baumstamm stehen lassen – Tipps & Ideen

Ein abgesägter Baumstamm ist nur scheinbar ein Störfaktor im gepflegten Gartenbild. Aus guten Gründen plädieren Naturschützer dafür, Totholz in den Garten zu integrieren. Lesen Sie hier überzeugende Argumente, warum Sie einen alten Baumstamm besser stehen lassen.

baumstamm-stehen-lassen
Alte Baumstämme können dekorativ bepflanzt werden

Warum sollte man einen Baumstamm stehen lassen?

Zum Wohle der Natur sollten Sie einen Baumstamm stehen lassen. Totholz ist ein Quell pflanzlichen und tierischen Lebens. Mit einfachen Mitteln dekoriert, fügt sich ein Baumstumpf harmonisch in die Gartengestaltung ein. Diese ökologischen Argumente plädieren dafür, einen abgesägten Baumstamm ins Gartenbild einzubinden:

  • Löcher und Risse im Stamm dienen Vögeln, Insekten und Fledermäusen als Unterschlupf.
  • Wenn Baumstämme verrotten, finden 1500 Pilzarten und 1700 Käferarten darin neuen Lebensraum.
  • Abgestorbenes Stammholz ist ein ideales Keimbett für Pflanzensamen aller Art.
  • Einen Baumstumpf können Sie natürlich schön bepflanzen und dekorieren.

Lesen Sie auch

Wie kann ich einen Baumstamm stehen lassen und verschönern?

Prächtige Kletterpflanzen verschönern einen alten Baumstamm, den Sie im Garten stehen lassen. Als Begrünung für einen hohen Baumstamm empfehlen sich Waldrebe (Clematis), Efeu (Hedera helix) und Rambler-Kletterrosen. Einen Baumstumpf am sonnigen Standort bepflanzen Sie mit üppigen Prunkwinden (Ipomoea) oder duftendem Silberkraut (Lobularia maritima).

Ein alter Baumstamm ist der perfekte Platz für farbenfroh bepflanzte Töpfe. Malerisch kaschieren die Blütenmatten von Hängepetunien und Hängegeranien das morsche Holz.

Wie kann ich einen Baumstamm stehen lassen und sinnvoll nutzen?

Wenn Sie einen Baumstamm stehen lassen, profitieren Sie von mannigfaltigen praktischen Verwendungsmöglichkeiten. Ein dicker, hoher Baumstumpf lässt sich mit ein wenig handwerklichem Geschick in einen rustikalen Gartentisch verwandeln. Mit Nägeln und Metallwinkeln können Sie ein Vogelhaus oder eine Vogeltränke darauf befestigen.

Auch Ihre Geldbörse ist länger prall gefüllt, wenn Sie einen Baumstumpf stehen lassen. Hohe Kosten für die Entfernung von Baumstamm, Wurzelstock und Wurzeln bleiben Ihnen erspart.

Tipp

Baumstamm in Scheiben schneiden

Muss ein Baumstamm unwiderruflich aus dem Garten weichen? Dann macht sich das wertvolle Holz scheibenweise nützlich für kreative Verwendungsmöglichkeiten vom Brotzeit-Brett bis zur Tischplatte. Zu diesem Zweck schneiden Sie den Baumstamm in Scheiben. Den Wurzelstock können Sie ausgraben und entsorgen. Nach einer 12-monatigen Trocknungsphase wird jede Baumscheibe wiederholt geschliffen und mit Holzöl imprägniert.

Text: Paula Jansen
Artikelbild: Eugene.Kuznetsov/Shutterstock