Baumstamm verschönern – Ideen für Drinnen und Draußen

Aus verschiedenen Gründen bleibt es manchmal nicht aus, einen Baum im Garten absägen zu müssen - sei es, weil er zu groß geworden ist und zu viel Platz weg nimmt oder sich holzfressende Pilze im Stamm eingenistet haben. Die Reste des Baumstammes müssen Sie nicht zwangsläufig entfernen, stattdessen können Sie auch kreativ werden und diese zur Verschönerung des Gartens verwenden. Weitere Teile des Baumstammes, passend zurecht gesägt und entrindet, eignen sich auch wunderbar für die Dekoration von Innenräumen.

baumstamm-verschoenern
Ein Baumstamm lässt sich schön bepflanzen

Baumstamm in den Garten integrieren

So ein Restbaumstamm im Garten lädt geradezu ein, ihn in ein Kunstobjekt zu verwandeln. Mit ein bisschen handwerklichem Geschick können Sie selbst (oder ein entsprechend begabter Freund) aus dem Holz hübsche Figuren schnitzen: Tiere etwa oder einen indianisch angehauchten Totempfahl. Recht einfach auch für Menschen mit zwei linken Händen ist dagegen ein Fliegenpilz: Sägen Sie einen zweiten Teil des Baumstammes zu einer Art flachen Kuppel zurecht – die untere Seite flach, die obere gewölbt – und streichen Sie den “Pilzhut” mit leuchtend roter Farbe an. Weiße Punkte vervollständigen das Bild. Schrauben Sie den “Hut” schließlich auf dem Baumstamm fest – fertig ist der Pilz.

Vorschläge für das Verschönern des Baumstammes im Garten

Des Weiteren eignet sich ein Baumstamm auch

  • ausgehöhlt zum Bepflanzen – Pflanzerde einfüllen und Blumen pflanzen
  • als Rankhilfe für Kletterpflanzen (sofern hoch genug)
  • mit einer flachen Platte versehen als Gartentisch
  • als Abstellmöglichkeit für Pflanzgefäße (diese sicher befestigen!)
  • als Sitzgelegenheit, beispielsweise integriert in eine Sitzgruppe inmitten eines lauschigen Gartenteils

Natürlich können Sie den Baumstamm auch verzieren, etwa indem Sie ihn mit einer für draußen geeigneten Lampionkette dekorieren.

Ideen für Baumstamm-Deko in Innenräumen

Nun bleibt natürlich nicht der ganze Baumstamm im Garten stehen, sondern lediglich ein mehr oder weniger hoher Stumpf. Der Rest des Stammes kann in verschiedene Stücke unterschiedlicher Höhe zerteilt und für die Dekoration von Innenräumen verwendet werden. So eignen sie sich etwa als rustikale

  • Sitzgelegenheit oder Ablagemöglichkeit, beispielsweise im Badezimmer
  • Beistelltisch im Wohnzimmer
  • Kaffeetisch im Wohnzimmer
  • Nachttisch im Schlafzimmer
  • Abstellfläche für Kübelpflanzen

und vieles mehr. Sie können die Stammscheiben in ihrem naturbelassenen Zustand verwenden, Sie aber auch entrinden und mit einem Klarlack überstreichen. Zudem lassen sich die Baumstämme mit Füßen bzw. Beinen versehen (etwa mit Hilfe von Metallrohren) oder mit Rollen.

Tipps

Vor dem Bearbeiten sollten die Baumstämme für den Innenbereich sorgfältig getrocknet werden, sonst können Risse entstehen.

Text: Ines Jachomowski
Artikelbild: nonneestudio/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.