obstbaeume-veredeln-zeitpunkt
Häufig werden Obstbäume im Sommer veredelt

Obstbäume veredeln – Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Obstbäume werden meist durch Veredlung vermehrt, da diese Methode am schnellsten fruchttragende Gehölze ermöglicht. Außerdem lassen sich auf diese Weise bestimmte Eigenschaften, wie etwa die Wuchsstärke, am besten auf eine bestimmte Sorte übertragen. Die verschiedenen Veredlungsmethoden führt man zu unterschiedlichen Jahreszeiten aus.

Zeitpunkt ist abhängig von gewählter Methode

Das Okulieren etwa, eine bei vielen Obstsorten sehr häufig durchgeführte Methode der Veredlung, erfolgt im Sommer. Es gibt zwei verschiedene Zeitpunkte, zu denen Sie die gewünschte Obstsorte erfolgversprechend okulieren können: Die höchsten Anwachsraten haben Sie zwischen Mai und Juni und dann noch einmal zwischen Juli und August, wobei der spätere Termin der bessere ist – früh okulierte Gewächse treiben noch im gleichen Jahr aus, frieren dann aber wieder zurück. Die so genannte Reiserveredlung, bei dem Unterlage und Edelreiser durch Kopulation miteinander verbunden werden, ist dagegen nur während der Vegetationsruhe möglich.

Tipps

Durch Samen vermehrte Obstbäume sind oftmals Wildlinge, die ganz andere Eigenschaften als ihre Elternpflanzen aufweisen können. So haben Sämlinge insbesondere von Pflaumenartigen oftmals Dornen.

Text: Ines Jachomowski Artikelbild: bevz tetiana/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Nadine
    Was ist das?
    Nadine
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 14
  2. Sarah987
    Gurkenschale
    Sarah987
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 10