Birnbaum veredeln

Birnbaum veredeln – Tipps für die Veredelung von Birnbäumen

Birnbäume lassen sich sortenrein nur durch Veredelung vermehren. Eine Veredelung lässt sich auf verschiedene Art und Weise durchführen. Die einfachste Methode ist die Kopulation. Geißfußveredelungen oder Okulationen sind für Anfänger nicht unbedingt geeignet.

Die verschiedenen Methoden der Veredelung

Bei der Geißfußveredelung wird ein Keil in die Unterlage geschnitten, der sogenannte Geißfuß. Dort hinein wird das Edelreis geschoben und mit Bast befestigt.

Die Besonderheit der Okulation besteht darin, dass nur das Edelauge, eine ruhende Knospe, in die Unterlage eingesetzt wird.

Kopulation ist die einfachste Veredelungsart. Dabei werden Edelreis und Unterlage schräg angeschnitten und miteinander verbunden.

Das brauchen Sie für eine Veredelung:

  • Edelreis vom Birnbaum
  • Unterlage
  • Ein sehr scharfes Messer
  • Bast zum Umwickeln
  • Baumwachs

Das Edelreis

Das Edelreis ist ein gerader, einjähriger Trieb des Birnbaums. Der beste Zeitpunkt, um ihn zu schneiden, ist der Winter, wenn die Pflanze noch nicht ausgetrieben hat.

Die Länge des Reises soll mindestens zehn Zentimeter lang und so dick wie ein Bleistift sein. Vier Knospen müssen auf dem abgeschnittenen Trieb zu erfühlen sein.

Wenn Sie die Veredelung im April durchführen möchten, müssen Sie das Reis solange vor dem Austrocknen schützen. Schlagen Sie es am besten in feuchten Sand ein.

Die Unterlage

Als Unterlage dient ein artverwandter Baum. Bei Birnen ist es häufig eine Quitte, denn Quitten sind robust und sorgen für guten Ernteertrag. Von der Unterlage wird ein Reis ausgewählt, das senkrecht nach oben steht.

Die Veredelung

Beide Triebe werden bis zu sechs Zentimeter lang schräg angeschnitten. Achtung: Die Schnittstellen niemals mit den Fingern berühren, da Sie dadurch Bakterien übertragen können!

Die Schnittstellen werden fest zusammengefügt und mit Bast fixiert. Anschließend wird die Wunde mit Baumwachs versiegelt.

Im nächsten Frühjahr wickeln Sie den Bast vorsichtig ab und schauen nach, ob sich die beiden Reiser miteinander verbunden und neue Triebe gebildet haben.

Tipps & Tricks

Wenn Sie das erste Mal versuchen, einen Birnbaum zu veredeln, lassen Sie sich nicht entmutigen, wenn es nicht auf Anhieb gelingt. Vielleicht war das Edelreis nicht gut ausgewählt, die Temperaturen waren zu niedrig oder der Zeitpunkt war ungünstig. Beim nächsten Mal klappt es bestimmt.

Ein Kommentar

  1. in meinem garten stehen 2 abate birnenbäume nebeneinander. im Spalier.
    die blühen immer wunderbar, aber haben kaum früchte. was kann ich tun.

Schreibe einen Kommentar