Birne

Birnbaum-Vermehrung: Einfach erklärt in 3 Schritten

Artikel zitieren

Die Vermehrung von Birnbäumen ist mit verschiedenen Techniken möglich, die sowohl für erfahrene Gärtner als auch für Anfänger geeignet sind. Dieser Artikel stellt drei gängige Methoden vor: Abmoosen, Steckholzvermehrung und Veredelung.

Birnbaum vermehren

Birnbaum vermehren durch Abmoosen: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Das Abmoosen ist eine effektive Methode, um neue Birnbäume aus bestehenden zu gewinnen. Dabei wird ein Trieb des Baumes angeregt, Wurzeln zu bilden, während er noch mit der Mutterpflanze verbunden ist.

Lesen Sie auch

Was Sie benötigen:

  • Ein scharfes Messer oder eine Gartenschere
  • Einen kleinen Keil aus Holz oder Kunststoff
  • Moos (idealerweise Sphagnummoos) oder saugfähigen Zellstoff
  • Folie oder Schnur zum Befestigen
  • Wasser

Anleitung:

  1. Trieb auswählen: Wählen Sie im Frühling, während der Blütezeit, einen gesunden, geraden Trieb.
  2. Rinde entfernen: Etwa 10-20 cm von der Triebspitze entfernt, schneiden Sie die Rinde in einem 2-3 cm breiten Ring um den Trieb herum ab.
  3. Feuchtigkeit anbringen: Umwickeln Sie die Stelle, an der Sie die Rinde entfernt haben, mit feuchtem Moos oder Zellstoff.
  4. Abdeckung sichern: Befestigen Sie das Moos oder den Zellstoff mit Folie oder Schnur, und lassen Sie eine kleine Öffnung, um bei Bedarf Wasser nachzufüllen.
  5. Wurzelbildung abwarten: Halten Sie das Moos oder den Zellstoff feucht und warten Sie geduldig, bis sich Wurzeln gebildet haben, was einige Monate dauern kann.
  6. Neuen Baum einpflanzen: Sobald sich ausreichend Wurzeln gebildet haben, trennen Sie den bewurzelten Trieb vom Mutterbaum und pflanzen Sie ihn an seinem neuen Standort ein.

Die Methode des Abmoosens ist besonders für Gartenfreunde geeignet, die eine zuverlässige Vermehrungstechnik suchen, ohne sich mit komplexeren Veredelungstechniken auseinandersetzen zu müssen.

Birnbaum vermehren durch Steckholz: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Die Steckholzvermehrung ist eine einfache und effiziente Methode, um Birnbäume zu vermehren.

Was Sie benötigen:

  • Eine scharfe Gartenschere
  • Gartenerde
  • Plastikfolie oder ein Glas

Anleitung:

  1. Trieb auswählen und schneiden: Schneiden Sie im Frühjahr einen leicht verholzten Trieb schräg ab.
  2. Steckholz vorbereiten: Entfernen Sie die unteren Blätter und Blütenknospen des Triebes.
  3. Steckholz einpflanzen: Stecken Sie das vorbereitete Steckholz mit der schrägen Schnittfläche nach unten in gut durchlässige Gartenerde.
  4. Feuchtigkeit sicherstellen: Decken Sie das Steckholz mit Plastikfolie oder einem Glas ab, um die Feuchtigkeit zu halten.
  5. Wurzelbildung abwarten: Die Entwicklung von Wurzeln kann mehrere Wochen oder sogar Monate dauern.
  6. Umpflanzen: Sobald sich Wurzeln gebildet haben, können Sie das Steckholz vorsichtig in einen Topf umpflanzen.

Birnbaum vermehren durch Veredelung: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Die Veredelung ist eine bewährte Methode zur sortenreinen Vermehrung von Birnbäumen und erfordert etwas Erfahrung und Geschick.

Was Sie benötigen:

  • Edelreis (einjähriger Trieb mit mehreren Knospen)
  • Unterlage (häufig Quitte)
  • Ein sehr scharfes Messer
  • Bast zum Umwickeln
  • Veredlungswachs

Anleitung:

  1. Edelreis gewinnen: Wählen Sie während der Winterruhe einen gesunden, einjährigen Trieb mit mehreren Knospen und schneiden Sie ihn auf eine Länge von ca. 30 cm ab.
  2. Edelreis lagern: Lagern Sie das Edelreis bis zur Veredelung im März oder April kühl und frostfrei.
  3. Unterlage vorbereiten: Wählen Sie eine geeignete Unterlage, z. B. eine Quitte.
  4. Veredeln: Schneiden Sie die Unterlage und das Edelreis schräg an, sodass die Schnittflächen gut aufeinander passen. Fügen Sie die Schnittflächen zusammen, drücken Sie sie fest aneinander und umwickeln Sie die Veredlungsstelle mit Bast. Versiegeln Sie den Bast mit Veredlungswachs.
  5. Wachs und Bast entfernen: Nach etwa zehn bis zwölf Wochen, wenn die Veredlungsstelle stabil zusammengewachsen ist, können Sie Wachs und Bast entfernen.

Fazit: Mit Geduld und Sorgfalt können Sie durch Veredelung robuste und sortenreine Birnbäume züchten.