Was tun, wenn der Birnbaum nicht blühen will?

Den ganzen Winter freut sich der Gärtner auf seinen blühenden Birnbaum im Frühling und auf eine reiche Birnenernte im Herbst. Doch der Baum will einfach nicht blühen. Welche Ursachen können dafür verantwortlich sein?

Birnbaum blüht nicht

Birnenbäume tragen im Zwei-Jahres-Rhythmus

Viele Birnensorten unterliegen der sogenannten Alternanz. Darunter versteht der Gärtner einen zweijährigen Rhythmus bei der Blüte. In einem Jahr trägt der Birnbaum überhaupt keine Blüten und im nächsten Jahr können Sie sich vor Birnen kaum retten.

Viel lässt sich daran nicht ändern. Manchmal hilft ein Schnitt im Sommer nach der Blüte, bei dem ein Teil der neuen Blütentriebe entfernt wird.

Bei sehr jungen Bäumen dauert es mehrere Jahre bis zu ersten Blütezeit. Ist der Baum noch sehr jung, kann das Ausbleiben der Blüten mit dem Alter zusammenhängen.

Fehler bei der Birnenpflege

Manchmal ist die Witterung schuld, dass keine Blüten gebildet werden. Nach einem sehr warmen Jahresbeginn hat der Birnbaum Blüten angesetzt. Ein plötzlicher Frosteinbruch zur Blütezeit lässt die Blütenansätze erfrieren, sodass sich am Baum keine Blüten zeigen.

Hat es der Gärtner beim Baumschneiden zu gut gemeint, wurden möglicherweise im Sommer alle jungen Triebe entfernt. Blüten bilden sich aber nur an diesen jungen Trieben.

In sehr trockenen und sehr kalten Wintern kann es zum Austrocknen des Erdreichs kommen. Bei zu großer Trockenheit blüht der Baum nicht, wenn nicht durch Gießen für ausreichend Feuchtigkeit gesorgt wird.

Steht der Birnbaum am richtigen Standort?

Ist der Boden feucht genug?
Ist der Boden humos und durchlässig?
Bekommt der Birnbaum genügend Sonne?
Steht er windgeschützt?

Wenn Ihr Birnbaum nicht blüht, erkunden Sie sich bei den Nachbarn, ob deren Bäume Blüten angesetzt haben. Ist das der Fall, liegt vermutlich ein Pflege– oder Schnittfehler vor.

Selten sind Schädlinge daran schuld, dass der Birnbaum nicht blüht. Kontrollieren Sie ihn deshalb regelmäßig auf Schädlingsbefall und Krankheiten.

Tipps & Tricks

Erfahrene Hobbygärtner entfernen von jungen Birnbäumen grundsätzlich alle Blüten, damit diese in den ersten Jahren nach Anpflanzung gar keine Früchte tragen. Dadurch hat der Baum mehr Kraft, starke Wurzeln auszubilden. Der Ertrag erhöht sich durch diese Maßnahme in den späteren Jahren.

Text: Sigrid Hestermann
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.