Birnbäume in kleinen Gärten im Kübel pflegen

Auch wenn Sie nur einen kleinen Garten Ihr Eigen nennen, müssen Sie nicht auf frische Birnen aus eigenem Anbau verzichten. Die Lösung sind Ballerina- oder Säulenbirnen. Sie werden extra für die Pflege im Kübel gezüchtet.

Birnbaum im Kübel

Welche Birnensorten eigenen sich für die Kübelzucht?

Baumschulen und Gärtnereien bieten spezielle Zuchtformen der verschiedensten Birnensorten als kleinwüchsige Bäume an.

Meist handelt es sich dabei um einen Hauptstamm, an dem nur kleine Seitenäste wachsen, die sogenannte Ballerina-Form.

Kleinwüchsige Büsche lassen sich ebenfalls im Kübel ziehen.

Was ist bei der Pflege im Kübel zu beachten?

  • Ausreichend großer Kübel
  • Nahrhafte, kalkarme Gartenerde
  • Sonniger Standort
  • Mindestens zwei Sorten halten
  • Häufig gießen
  • Gelegentlich Düngen
  • Regelmäßig Auslichten

Ein Birnbaum im Topf oder Kübel braucht mehr Pflege als ein Baum im Freiland. Seine Wurzeln können sich nicht weiter ausbreiten, sodass Sie dafür sorgen müssen, dass der Baum genügend Nährstoffe bekommt.

Auch Birnbäume im Topf brauchen einen anderen Birnbaum als Befruchterbaum. Sonst werden die Blüten nicht bestäubt und bringen keine Früchte hervor. Bepflanzen Sie deshalb lieber gleich zwei Kübel mit Birnensorten, die zur gleichen Zeit blühen. Eine Beratung zu den passenden Sorten erhalten Sie von der Baumschule.

Kübel-Birnbäume müssen Sie öfter einmal zurückschneiden, damit die Pflanze nicht zu groß für den Topf wird. Gegebenenfalls müssen Sie den Birnbaum in ein größeres Gefäß umpflanzen.

Tipps für die Kübelhaltung

Wenn Sie einen oder mehrere Birnbäume im Kübel pflegen möchten, suchen Sie einen guten Standort auf der Terrasse. Birnbäume bevorzugen viel Sonne und wenig Wind.

Der Pflanztopf muss vor dem Bepflanzen sehr gut gereinigt werden, vor allem, wenn vorher andere Pflanzen darin gewachsen sind. Keimbelastete Rückstände können den Birnbaum nachhaltig schädigen.

Kontrollieren Sie Birnbäume im Kübel regelmäßig auf Schädlinge und Krankheiten. Bei einer Haltung im Topf richten Pilze und Läuse in kurzer Zeit hohe Schäden an. Sie führen unter Umständen dazu, dass der Birnbaum eingeht.

Tipps & Tricks

Riesige Ernten dürfen Sie nicht erwarten, wenn Sie einen Birnbaum im Kübel ziehen. An einem warmen sonnigen Standort und mit einem Befruchterbaum in der Nähe kann der Kübelbaum aber durchaus einige leckere Birnen tragen.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.