Eine passende Rankhilfe für die Clematis finden: Das Seil

Mit der Waldrebe lassen sich unansehnliche Fassaden, Pergolen, Spaliere und mehr begrünen und optisch aufwerten. Wie sieht es aber mit einem Seilsystem als Kletterhilfe aus?

clematis-rankhilfe-seil
Seile für die Clematis sollten auch horizontal gezogen werden

Welche Clematis eignen sich für Seile als Rankhilfen?

Prinzipiell eignen sich alle Clematis, die klettern können, zum Beranken von Seilen. Geradezu prädestiniert dafür sind die Clematis viticella, alpina, vitalba und montana, da sie innerhalb von kurzer Zeit eine beachtliche Wuchshöhe erreichen und sehr robust sind.

Lesen Sie auch

Was sollte man bei der Wahl des Seils für die Clematis beachten?

Nicht jedes Seil ist als Rankhilfe für diese Kletterpflanze wie geschaffen. Herkömmliche Seile aus Hanf, Jute, Kunststoff oder ähnlichem sind keine geeigneten Kletterhilfen für eine Clematis. Sie würden draußen der Clematis und der Witterung ausgesetzt rasch verrotten oder reißen. Eine bessere Wahl treffen Sie mit stabilen Seilen aus Edelstahl. Sie sind langlebig, witterungsbeständig und lassen sich mithilfe von Halterungen an Fassaden, Mauern und Co anbringen.

Wie wird das Seil für die Clematis angebracht?

Im Handel sind verschiedene Seile erhältlich, die jedoch allesamt an Wände befestigt werden müssen und zwar durch Bohrungen und das anschließende Anbringen von Halterungen. Alternativ können Sie Drahtseile verwenden und diese beispielsweise auch mit einer Pergola verbinden.

Sollte die Clematis an das Seil befestigt werden?

Die Clematis wird direkt nach dem Pflanzen an das Seilsystem befestigt. Dazu können Sie einfache Blumenklammern verwenden. Hat die Kletterkünstlerin einmal den richtigen Weg am Seil hinauf gefunden, legt sie ihre an den Blattstielen liegenden Ranken darum und muss nicht mehr zwingend zusätzlich eine Befestigung erhalten.

Weshalb sollte man ab und zu die Triebe der Clematis leiten?

Eine Clematis strebt immer aufrecht und würde daher nur vertikal wachsen, wenn ihre Triebe nicht ab und zu in eine andere Richtung geleitet werden würden. Sie sollten daher immer wieder, wenn notwendig, eingreifen und die Triebe auch horizontal lenken, sodass sich die Begrünung der Fassade etc. auch in die Horizontale erstreckt.

Tipp

Seilsystem à la Do-it-yourself für die Clematis

Es muss nicht immer ein fertiges, kostenintensives Seilsystem sein, um die Clematis sicher zu befestigen. Sie können die einzelnen Teile auch mit eigenen Mitteln anbringen. Je nach Clematisart sind auch einfache Drahtseile zum Beispiel zwischen Holzpfosten gespannt ausreichend, um der Pflanze Halt beim Klettern zu geben.

Text: Anika Gütt
Artikelbild: Nadya So/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.