Baumstumpf bepflanzen – so begrünen Sie den Baumstamm

Damit der Baumstumpf nicht so störend im Garten wirkt, gibt es mehrere Möglichkeiten, ihn zu verschönern. Das Bepflanzen ist dabei recht einfach und der Baumstamm wirkt sehr dekorativ. Mit den richtigen Pflanzen wird er zum Hingucker im Garten.

baumstumpf-bepflanzen
Sukkulenten fühlen sich pudelwohl im Baumstumpf

Möglichkeiten zum Bepflanzen eines Baumstumpfes

  • Kleine Stauden einpflanzen
  • mit Kletterpflanzen begrünen
  • Sukkulenten anpflanzen
  • Moos ansetzen lassen

Baumstumpf zum Bepflanzen aushöhlen

Damit Sie einen Baumstumpf direkt bepflanzen können, müssen Sie ihn aushöhlen. Je nachdem, wie lang der Stumpf ist, kann er ganz oder nur ein wenig ausgehöhlt werden. Das lässt sich mit relativ einfachen Werkzeugen bewerkstelligen. Geeignet sind

  • Holzbohrer
  • Stechbeitel
  • Hobel
  • Holzraspel
  • kleine Säge
  • Schmirgelpapier

Lesen Sie auch

Schneiden Sie zunächst kreuz und quer kleine Schlitze in das Holz. Die Zwischenwände lassen sich dann mit dem Stechbeitel einfach ausbrechen. Die Fläche wird später mit entsprechend grobkörnigem Schmirgelpapier geglättet. Damit keine Feuchtigkeit in das Holz eindringt und es sich so zersetzt, versiegeln Sie die ausgehöhlten Stellen mit Lack oder Baumharz.

Soll der Baumstamm ganz ausgehöhlt werden, teilen Sie ihn vorab mit einer Säge in zwei Hälften, die Sie nach dem Aushöhlen wieder zusammensetzen.

Geeignete Pflanzen für Baumstümpfe

Möchten Sie Pflanzen direkt in den Baumstumpf einpflanzen, richtet sich die Art nach der Größe des Loches. Füllen Sie die Aushöhlung mit Gartenerde und setzen Sie die kleinen Stauden in den Baumstamm.

Sehr hübsch wirken Stiefmütterchen im Frühjahr und Geranien oder Petunien im Sommer.

Falls Sie winterharte Blumen verwenden möchten, wählen Sie kleine Stauden, die frosthart sind.

Baumstamm mit Sukkulenten bepflanzen

Es gibt eine Reihe einheimischer Sukkulenten, die einen Standort auf verrottendem Holz bevorzugen. Wilde Orchideen gehören dazu ebenso wie einige Moosarten und Schamblumen.

Diese Pflanzen brauchen nur sehr wenig Nährstoffe und sind deshalb für die Bepflanzung eines Baumstumpfes ideal.

Baumstumpf mit Efeu bepflanzen

Steht der Baumstamm an einer sehr schattigen Stelle, sollten Sie sich für Efeu zum Begrünen entscheiden. Efeu wurzelt nicht sehr tief und entwickelt Luftwurzeln, die sich am Baumstamm festhalten. Die Ranken wachsen mit der Zeit herab und umhüllen den Baumstumpf später vollständig.

Pflanzen für halbschattige Standorte

An halbschattigen Standorten ist Clematis eine gute Wahl. Allerdings müssen Sie die Waldrebe neben den Baumstumpf pflanzen und die Triebe anschließend hochbinden. Als Halbschatten-Pflanzen können Sie auch Immergrün oder Jelängerjelieber rund um den Baumstamm setzen.

Kletterrosen an sonnigen Standorten

Rosenliebhaber pflanzen Kletterrosen rund um den Baumstumpf. Dafür muss der Standort aber gut sonnig sein, da sich sonst nur wenige Blüten entwickeln.

Tipps

Ein zentral im Garten stehender Baumstumpf lässt sich sehr gut künstlerisch nutzen. Es gibt wahre Meister an der Säge, die Ihnen wunderschöne Tierfiguren wie Eulen oder andere Vögel in den Baumstamm schnitzen.

Text: Sigrid Hestermann
Artikelbild: Galina F/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.