Baumwurzeln schneller absterben lassen

Wenn ein Baum im Garten gefällt werden muss, sollten der Baumstumpf und die Baumwurzeln im Erdreich verbleiben. Die Entfernung ist aufwändig und erfordert viel Kraft und ist nicht ganz billig. Die Baumwurzeln sterben von selber ab, auch wenn das seine Zeit dauert. So beschleunigen Sie das Absterben der Baumwurzeln.

baumwurzeln-absterben-lassen
Wird der Baumstumpf angesägt, rottet er schneller

Das Absterben der Baumwurzeln dauert lange

Bis alle Baumwurzeln eines Baumes abgestorben sind, können viele Jahre vergehen. In dieser Zeit lässt sich der Platz im Garten nur bedingt nutzen. Dennoch sollten Sie Baumwurzeln an Ort und Stelle belassen, da sie durch das Zersetzen wichtige Nährstoffe freisetzen.

Lesen Sie auch

Das Absterben der Baumwurzeln lässt sich aber etwas beschleunigen. Mit den richtigen Tipps sind sie bereits nach zwei bis drei Jahren verrottet.

Neuaustriebe stets gleich entsorgen

Direkt nach dem Fällen sind die Baumwurzeln noch nicht abgestorben. Das kann dazu führen, dass sich neben dem Baumstumpf neue Triebe entwickeln. Entfernen Sie diese Neuaustriebe immer gleich, bevor sie zu dick werden und die Beseitigung unnötig schwierig wird.

Baumwurzeln schneller zum Absterben bringen

Es gibt chemische Mittel, mit denen Sie die Baumwurzeln schnell zum Absterben bringen. Auf solche Mittel sollten Sie allerdings im Interesse der Umwelt und der Gartengesundheit verzichten. Kleinstlebewesen im Boden werden dadurch ebenso geschädigt, wie Insekten, die für einen gesunden Garten sorgen.

Um die Baumwurzeln schneller zum Absterben zu bringen, setzen Sie besser weitgehend natürliche Maßnahmen ein:

  • Wurzeln ansägen
  • Löcher bohren
  • mit Kompost füllen
  • Kalkstickstoff (Wurzel-Ex) einfüllen

Mit Säge und Kompost Baumwurzeln zum Absterben bringen

Sägen Sie die Wurzeln mit einer Säge schachbrettförmig ein. Bohren Sie mit einem Holzbohrer mehrere Löcher in das Holz. Dadurch führen Sie den Kleinstlebewesen etwas Sauerstoff zu. In die Löcher füllen Sie halbreifen oder reifen Kompost, den Sie mit Beschleuniger und Starter vermischt haben.

Kalkstickstoff, wie er auch in Wurzel-Ex enthalten ist, versorgen die Kleinstlebewesen mit Nährstoffen, sodass diese schneller arbeiten und die Baumwurzeln dadurch schneller absterben.

Tipps

Ein Baumstumpf im Garten lässt sich vielfach nutzen. Stellen Sie doch einfach eine Vogeltränke auf oder befestigen Sie im Winter ein Futterhäuschen für Vögel darauf. Das sieht nicht nur dekorativ aus, sondern sorgt auch dafür, dass sich die tierischen Gartenbewohner wohlfühlen.

Text: Sigrid Hestermann
Artikelbild: Phillip Dyhr Hobbs/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.