Baumwurzel fräsen – Tipps zum Abfräsen

Eine Baumwurzel im Garten wird von vielen Gärtnern als störend empfunden. Leicht zu entfernen ist sie nicht, vor allem, wenn der Baum sehr groß gewesen ist. Wenn Sie die Wurzel nicht ausgraben können oder wollen, haben Sie die Möglichkeit, sie mit einer Fräse zu teilen und so aus dem Boden zu holen.

baumwurzel-fraesen
Das Fräsen sollte lieber dem Fachmann überlassen werden

Baumwurzel abfräsen – selber machen oder Fachmann beauftragen?

Eine Baumwurzel zu fräsen, ist für Laien nicht zu empfehlen. Der Umgang mit einer Motorfräse birgt viele Gefahren. Manche Gärtner unterschätzen die Wucht, mit der das Gerät arbeitet. Verletzungen sind daher vorprogrammiert, wenn das Abfräsen unsachgemäß vorgenommen wird.

Lesen Sie auch

Es ist gerade bei einem großen Baumstamm ratsam, lieber einen Fachbetrieb mit den Arbeiten zu beauftragen, wenn Sie die Reste des gefällten Baumes entsorgen möchten. Diese Firmen verfügen über das notwendige Know-how und haben Fräsen und Seilzüge für alle Arbeiten zur Verfügung. Sie erstellen auf Wunsch ein Angebot mit allen anfallenden Kosten – und übernehmen gleichzeitig den Abtransport des anfallenden Materials.

Die Preise für ein Unternehmen, das die Fräsarbeiten durchführt, sind überschaubar. Sie liegen oftmals nicht viel höher als die Leihgebühr für eine Motorfräse. Auf jeden Fall sparen Sie sich viel Arbeit, wenn Sie die Entsorgung der Baumwurzel durch Fachleute übernehmen lassen.

Was kostet eine Fräse?

Wenn Sie die Baumwurzeln im Garten selbst fräsen möchten, können Sie dafür eine Motorfräse im Fachhandel mieten. Eine Fräse selbst zu kaufen lohnt sich meist nicht, da es in der Regel nicht so häufig vorkommt, dass Bäume gefällt werden müssen.

Die Kosten für den Verleih können bis zu 250 Euro pro Tag betragen. Außerdem brauchen Sie unbedingt Schutzkleidung, wenn Sie mit der Fräse arbeiten.

Beachten Sie die Sicherheitsanweisungen, die dem Gerät beigelegt sind. Halten Sie Kinder, Tiere und Unbefugte fern!

Baumwurzel ausfräsen

Baumwurzeln lassen sich sogar mit Rasen bepflanzen. Dazu müssen Sie die Baumwurzel nur ein Stück ausfräsen, sodass Sie eine Erdschicht von 10 bis 15 cm darüber ausbreiten können.

Anschließend können Sie Rollrasen darüber verlegen oder Rasen aussäen.

Baumwurzel zersetzt sich im Boden

Das Abfräsen von Baumstamm und Baumwurzel hat den Vorteil, dass Sie die Reste der Wurzel einfach im Boden lassen können. Je nach Größe des ehemaligen Baums dauert es einige Jahre, bis sich die Baumwurzel im Boden zersetzt hat. Durch das Abfräsen und Teilen der Wurzel lässt sich der Vorgang beschleunigen.

Zusätzlich können Sie etwas Kompoststarter und reifen Kompost in die durch das Ausfräsen entstandenen Löcher streuen. Dadurch zersetzt sich die Baumwurzel sehr viel schneller.

Tipps

Eine Baumwurzel auszugraben, ist eine Aufgabe, der sich viele Gärtner nicht gewachsen fühlen. Oftmals wird dabei der ganze Garten in Mitleidenschaft gezogen. Besser ist es meist, den Baumstumpf einfach stehenzulassen und als natürliche Gartendeko zu nutzen.

Text: Sigrid Hestermann
Artikelbild: Orawan Kraisriwattana/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.