Baumstumpf

Baumwurzel fräsen: Wie geht das und wann ist es sinnvoll?

Artikel zitieren

Baumwurzeln lassen sich nach der Fällung effizient und sauber mit einer Wurzelfräse entfernen. Dieser Artikel erklärt die Vorteile und Kosten sowie die Durchführung dieses Verfahrens und zeigt Alternativen auf.

baumwurzel-fraesen
Das Fräsen sollte lieber dem Fachmann überlassen werden

Was ist Baumwurzel fräsen?

Baumwurzel fräsen ist eine Methode zur Entfernung von Baumstümpfen und den dazugehörigen Wurzeln mittels einer speziellen Maschine, der Wurzelfräse. Diese Maschinen bestehen aus einem leistungsstarken Antrieb und einem mit Hartmetallzähnen bestückten Fräskopf. Die Wurzelfräse zerkleinert den Baumstumpf und die oberen Wurzeln bis zu einer Tiefe von etwa 25 bis 40 cm unter der Bodenoberfläche in kleine Holzspäne und Erde. Diese Holzspäne können entweder als Mulchmaterial im Garten verwendet oder entsorgt werden.

Lesen Sie auch

Der Einsatz der Wurzelfräse erfolgt durch langsames und kontrolliertes Abtragen des Baumstumpfes. Der Fräskopf rotiert und wird durch Schwenkbewegungen geführt, um den Stumpf nach und nach zu zerlegen. Diese Methode ermöglicht eine gründliche und präzise Entfernung des Stumpfes, was eine Neubepflanzung oder anderweitige Nutzung der Fläche erleichtert.

Da der Umgang mit einer Wurzelfräse Erfahrung und Fachkenntnisse erfordert, wird empfohlen, diese Arbeiten von professionellen Dienstleistern durchführen zu lassen, um Verletzungen und Bedienungsfehler zu vermeiden.

Warum Baumwurzeln fräsen?

Die Entfernung von Baumwurzeln mittels Fräsen bietet zahlreiche Vorteile und ist oft die optimale Wahl:

Platzgewinn: Baumstümpfe und Wurzelreste nehmen wertvollen Raum ein, der durch das Fräsen für neue Bepflanzungen, Terrassen oder Gartenprojekte freigegeben wird.

Vorbeugung von Problemen: Unbehandelte Baumstümpfe können Schädlinge anziehen und das Wachstum neuer Pflanzen behindern.

Sicherheit und Ästhetik: Baumstümpfe können Stolperfallen darstellen und die Ästhetik des Gartens beeinträchtigen. Das Fräsen sorgt für eine ebene und sicherere Fläche.

Umweltfreundlichkeit: Im Vergleich zu chemischen Methoden ist das Fräsen eine umweltschonende Option. Die zerkleinerten Holzreste verrotten auf natürliche Weise im Boden.

Effizienz und Zeitersparnis: Das Fräsen ist schneller und weniger arbeitsintensiv als das manuelle Ausgraben, besonders bei großen oder tief verwurzelten Stümpfen.

Vermeidung von Neuaustrieb: Durch die vollständige Entfernung der Wurzeln wird ein erneutes Austreiben des Baumes verhindert.

Wie funktioniert Baumwurzel fräsen?

Das Fräsen von Baumwurzeln erfolgt mit einer speziellen Maschine, der Wurzelfräse, die häufig auch als Stubbenfräse bezeichnet wird. Diese Maschine ist mit einer hydraulisch oder elektrisch betriebenen Frässcheibe ausgestattet, die sich schnell dreht und mit Hartmetallzähnen besetzt ist.

Positionierung und Vorbereitung: Vor Beginn der Fräsarbeiten wird die Maschine über dem Baumstumpf platziert. Um die Umgebung vor herumfliegenden Holzspänen zu schützen, wird oftmals ein Schutzgitter angebracht.

Fräsprozess: Die rotierende Frässcheibe wird stückweise über den Baumstumpf bewegt und trägt ihn Schicht für Schicht ab. Auch die darunterliegenden Wurzeln werden zerkleinert.

Entsorgung und Verwertung: Nach dem Fräsen bleiben Holzspäne und kleine Holzreste übrig, die entweder als Mulchmaterial verwendet oder entsorgt werden können. Das Mulchmaterial kann vorteilhaft im Garten, etwa unter Hecken oder in Blumenbeeten, verteilt werden.

Diese Methode ermöglicht eine präzise und nachhaltige Bodenbearbeitung, ohne umliegende Pflanzen oder Strukturen zu beschädigen.

Vorteile des Baumwurzel Fräsens

Das Fräsen von Baumwurzeln bietet zahlreiche Vorteile gegenüber traditionellen Methoden der Wurzelentfernung, wie dem Ausgraben:

Zeiteffizienz und Kostenersparnis: Das Fräsen ist schneller und weniger arbeitsintensiv als manuelles Ausgraben, wodurch Sie Zeit und Geld sparen.

Schonung der Umgebung: Die präzise Arbeitsweise der Wurzelfräsen minimiert das Risiko von Schäden an umliegenden Pflanzen, Rasenflächen oder Strukturen.

Umweltfreundlichkeit: Im Gegensatz zur chemischen Behandlung ist das Fräsen umweltschonend. Die zerkleinerten Holzreste können auf natürliche Weise verrotten oder als Mulch im Garten verwendet werden.

Gründliche Entfernung: Wurzelfräsen entfernen den Baumstumpf und die oberflächennahen Wurzeln bis zu einer Tiefe von etwa 25 bis 40 cm, was einen Neuaustrieb verhindert und den Boden sofort nutzbar macht.

Flexibilität und Anwendbarkeit: Diese Methode ist besonders nützlich in schwer zugänglichen Bereichen, da die Geräte kompakt sind und eine Durchfahrtsbreite von nur etwa 80 cm benötigen.

Wann ist Baumwurzel fräsen sinnvoll?

Baumwurzel fräsen ist besonders sinnvoll in folgenden Situationen:

Größere Baumstümpfe und tiefe Wurzeln: Bei großen Baumstümpfen mit tief verwurzelten Ausläufern ist das Fräsen meist die effizienteste Methode.

Platzbedarf: Wenn der Baumstumpf wertvollen Platz im Garten oder auf dem Grundstück blockiert, den Sie anderweitig nutzen möchten.

Vermeidung von Schäden: Das Fräsen reduziert das Risiko von Schäden an umliegenden Pflanzen und Strukturen, besonders bei beengten Platzverhältnissen.

Schnelle Bepflanzung: Nach dem Fräsen können Sie die frei gewordene Fläche sofort für neue Pflanzen oder Bauvorhaben nutzen.

Prävention von Schädlingen und Krankheiten: Verrottende Baumstümpfe und Wurzeln können Schädlinge anziehen oder Krankheiten begünstigen. Durch das Fräsen entfernen Sie diese potenziellen Gefahrenquellen gründlich und nachhaltig.

Durchfahrtsbreite bei der Baumwurzelentfernung

Die Durchfahrtsbreite ist ein wesentlicher Aspekt bei der Planung von Wurzelfräsarbeiten. Wurzelfräsen sind kompakte Maschinen, die dennoch ausreichend Platz benötigen, um zum gewünschten Einsatzort zu gelangen. Abhängig vom Modell und Hersteller variieren die erforderlichen Durchfahrtsbreiten, in der Regel jedoch zwischen 75 und 92 Zentimetern.

Vor Beginn der Arbeiten sollten Sie die Zugänglichkeit Ihres Gartens oder Grundstücks prüfen und sicherstellen, dass die Wurzelfräse ungehindert zum Einsatzort fahren kann. In dicht bebauten Bereichen ist dies besonders wichtig. Sollten Engpässe und Hindernisse wie schmale Gartentore oder enge Wege bestehen, kann der Einsatz kompakterer Maschinen erforderlich sein. Moderne Wurzelfräsen sind oft mit Allradantrieb und rasenschonender Luftbereifung ausgestattet, um auch in unwegsamem Gelände oder auf empfindlichen Oberflächen eine erfolgreiche Baumstumpfentfernung zu gewährleisten.

Baumwurzel fräsen: Kosten

Die Kosten für das Baumwurzel fräsen variieren je nach mehreren Faktoren. Zum einen spielen die Größe und der Durchmesser des Baumstumpfes eine wesentliche Rolle. In der Regel wird der Preis pro Zentimeter Durchmesser des Stumpfes berechnet. Beispielsweise kann das Fräsen eines Baumstumpfes mit einem Durchmesser bis 300 cm etwa 2,00 €/cm Ø zuzüglich Mehrwertsteuer kosten. Bei größeren Durchmessern sinkt der Preis etwas.

Zusätzlich zu den Kosten pro Zentimeter Durchmesser können Anfahrtskosten entstehen, die häufig aus einer Grundpauschale bestehen. Diese beträgt im Umkreis von 30 km etwa 50 €. Weiter entfernte Anfahrten werden individuell berechnet.

Neben dem Durchmesser spielt auch die Beschaffenheit des Terrains eine Rolle. Schwer zugängliche Stellen oder besonders harte Bodenverhältnisse können die Kosten erhöhen. Nicht zuletzt beeinflussen auch die Entsorgungsmöglichkeiten der Fräsreste die Gesamtkosten. In der Regel können die Holzspäne im Garten verbleiben und als Mulchmaterial verwendet werden, was zusätzliche Entsorgungskosten spart.

Es empfiehlt sich, mehrere Angebote einzuholen und die unterschiedlichen Leistungen und Preisstrukturen zu vergleichen.

Baumstumpf entfernen: Natürlich oder maschinell?

Bei der Entscheidung, wie ein Baumstumpf entfernt werden soll, stehen natürliche Zersetzung und maschinelle Entfernung zur Auswahl.

Natürliche Entfernung

Ein Baumstumpf kann sich über die Jahre hinweg auf natürliche Weise zersetzen. Diese Methode erfordert keine spezielle Ausrüstung oder Chemikalien, sondern lediglich Geduld. Der Zersetzungsprozess kann jedoch viele Jahre dauern. Um diesen Prozess zu beschleunigen, können Sie den Baumstumpf mit Kompost, organischem Dünger oder Kompostbeschleuniger zersetzen. Diese Nährstoffe fördern die Aktivität von Mikroorganismen, die den Verrottungsprozess vorantreiben.

Maschinelle Entfernung

Die schnellste und effektivste Methode, einen Baumstumpf zu beseitigen, ist der Einsatz einer Stubbenfräse. Diese Geräte zerkleinern den Stumpf innerhalb kürzester Zeit in kleine Holzspäne. Die Holzspäne können anschließend als Mulch im Garten verwendet oder entsorgt werden. Für die maschinelle Entfernung wird empfohlen, professionelle Dienstleister zu beauftragen, da die Bedienung der Maschinen Fachkenntnisse erfordert und die Sicherheit gewährleistet sein muss.

Vorteile der maschinellen Entfernung: Innerhalb kurzer Zeit ist der Baumstumpf vollständig entfernt und auch tiefer liegende Wurzeln werden erfasst, was den Neuaustrieb verhindert. Zudem sparen Sie sich körperliche Anstrengung und vermeiden potenzielle Fehler.

Je nach Ihren individuellen Bedürfnissen und der Dringlichkeit des Vorhabens sollten Sie die passende Methode wählen.

Baumfällung mit Wurzelentfernung verbinden

Die kombinierte Durchführung von Baumfällung und Wurzelentfernung bietet zahlreiche Vorteile und sorgt für eine effiziente Prozessabwicklung. Viele Dienstleister bieten Komplettpakete an, die nicht nur das Fällen des Baumes, sondern auch das anschließende Fräsen der Baumwurzeln und die Entsorgung des Materials umfassen.

Vorteile einer kombinierten Lösung:

  • Kostenersparnis: Durch die Bündelung der Arbeiten können Reisekosten und Arbeitszeiten effizienter genutzt werden, was oft günstigere Konditionen im Vergleich zu getrennten Aufträgen ergibt.
  • Zeiteffizienz: Fällung und Wurzelentfernung können nahtlos hintereinander erfolgen, sodass die betroffene Fläche schneller für zukünftige Projekte nutzbar ist.
  • Kompletter Service: Mit einem vollständigen Service-Paket müssen Sie sich um nichts weiter kümmern. Der Stumpf wird direkt nach der Fällung ausgefräst und das anfallende Material entsorgt oder vor Ort gelassen.

Vorbereitung und Durchführung:

  1. Angebotsanfrage: Geben Sie Standort und Umfang der Arbeiten, einschließlich des Durchmessers des Baumstumpfes, an.
  2. Planung: Prüfen Sie, ob die Durchfahrtsbreite für die Wurzelfräse am Einsatzort ausreicht.
  3. Durchführung: Es erfolgt die kontrollierte Fällung des Baumes, gefolgt vom Fräsen des Baumstumpfes bis zu einer Tiefe von 25 bis 40 cm.
  4. Nachbearbeitung: Die entstandenen Holzspäne können als Mulch verwendet oder vom Dienstleister entsorgt werden.

Baumwurzel fräsen: Angebotseinholung

Um ein präzises und unverbindliches Angebot für das Baumwurzel fräsen zu erhalten, benötigen professionelle Dienstleister bestimmte Informationen:

  • Einsatzort: Geben Sie die genaue Adresse oder den Standort an, an dem die Fräsarbeiten durchgeführt werden sollen.
  • Umfang des zu entfernenden Baumstumpfes: Beschreiben Sie den Stumpf und die zu bearbeitenden Bereiche, einschließlich der Tiefe der Wurzeln.
  • Durchmesser des Baumstumpfes: Messen Sie den Durchmesser des Baumstumpfes an der breitesten Stelle.
  • Beschaffenheit des Terrains: Informieren Sie über Bodenbedingungen und Zugangsbereiche.
  • Verwertungsmöglichkeiten für Fräsreste: Klären Sie, ob die Holzspäne vor Ort verbleiben oder entsorgt werden sollen.

Mehrere Angebote einzuholen und zu vergleichen hilft, die beste und kostengünstigste Lösung zu finden.

Alternativen zum Baumwurzel fräsen

Sollte das Fräsen der Baumwurzel keine Option für Sie sein, gibt es verschiedene Alternativen zur Entfernung von Baumstümpfen:

Ausgraben: Diese Methode erfordert körperliche Anstrengung und die richtigen Werkzeuge. Es ist besonders bei kleinen Stümpfen sinnvoll. Größere Stümpfe mit tiefen Wurzeln können jedoch sehr arbeitsintensiv sein, sodass oft auch ein Seilzug erforderlich ist.

Natürliche Zersetzung beschleunigen: Beschleunigen Sie die Verrottung durch das Einbringen von Kompost und organischem Dünger. Sägen Sie Rillen oder Löcher in den Stumpf und füllen Sie diese mit einer Mischung aus halbverrottetem Kompost und Kompostbeschleuniger.

Dekorieren: Integrieren Sie den Stumpf kreativ in Ihre Gartengestaltung, z.B. als Basis für einen Blumentopf oder als Träger für Kletterpflanzen.

Ausbrennen: Diese Methode wird nicht empfohlen, da sie umweltschädlich, ineffektiv und gefährlich ist. Verbrannte Reste verrotten meist nicht vollständig und müssen aufwendig entfernt werden.

Diese Alternativen bieten verschiedene Möglichkeiten zur Entfernung von Baumstümpfen, abhängig von Ihrem Bedarf und Ihren Vorlieben.

Bilder: Orawan Kraisriwattana / Shutterstock