Apfelbaum entfernen

Einen Apfelbaum aus dem Garten entfernen

Ob nun der alte Apfelbaum nur wenig oder keine Früchte für die Ernte trägt oder ein Befall mit Mehltau oder anderen Krankheiten vorliegt: Es kann verschiedene Gründe für das Entfernen eines Apfelbaums geben.

Das Entfernen des Apfelbaums richtig vorbereiten

Sollten Sie keine maschinelle Hilfe für die Entfernung des Apfelbaums zur Verfügung haben, so kann das Entfernen eines größeren Exemplars durchaus zeitaufwendig und kräftezehrend sein. Für eine manuelle Entfernung sollten folgende Werkzeuge bereit liegen:

  • Baumsäge
  • Spaten/Schaufel
  • kräftige Helfer/Nachbarn

Sie sollten sich im Vorfeld Gedanken machen, ob am selben Standort wieder ein Apfelbaum oder ein anderes Gehölz gepflanzt werden soll. Dies bedeutet nämlich, dass Sie auch den Wurzelstock aus dem Boden entfernen müssen.

Einen Apfelbaum ohne Wurzelstock entfernen

Sofern am Platz des Apfelbaums keine absehbare Nutzung außer einem Rasen geplant ist, so kann dessen Wurzel mitunter auch im Boden verbleiben. In diesem Fall sollte die Erde rund um den Stamm großzügig etwa 20 Zentimeter tief abgegraben werden. Dann kann der Stamm mit einer Motor- oder Handsäge durchgeschnitten werden. Bei größeren Bäumen sollten aber zuvor die Äste soweit wie möglich abgeschnitten werden, um Sicherheitsrisiken beim Umschneiden des Stamms zu minimieren. Ist der Baum entfernt, kann der Baumstumpf mit Erde zugedeckt werden und wird innerhalb von etwa zehn Jahren verrotten.

Einen Apfelbaum mit der Wurzel entfernen

Insbesondere bei der Anpflanzung eines neuen Setzlings müssen alle alten Wurzeln des Apfelbaums ausgegraben werden, damit das Wachstum des neuen Baums nicht gestört wird. Dies ist mit einem größeren Arbeitsaufwand verbunden, der sich mit einem kleinen Trick verkleinern lässt. Schneiden Sie bei dieser Variante den Stamm des Apfelbaums auf einer Höhe von mindestens einem Meter ab. So können Sie das restliche Stammstück als Hebel zum Herauslösen der flachen Wurzelscheibe aus dem Boden benutzen.

Tipps & Tricks

Manchmal soll ein Apfelbaum nur deshalb entfernt werden, weil er eine zu geringe Ernte bringt. Wenn dies nicht in Staunässe rund um den Baumstamm begründet liegt, kann der Baum vielleicht mit der Veredelung einer neuen Apfelsorte zu neuer Vitalität und Ertragsstärke gelangen.

Beiträge aus dem Forum

  1. Winterpflege an Kübelplanzen

    Hier: Taglilien, Hemerocallis -1- Vertrocknetes Laub & Blütenstengel 5 - 10 cm über dem Substrat entfernen. Oft lässt es sich nicht wegreissen, dann nehme ich ein Brotmesser… seht die Bilder -2- Nun können eventuelle Wildkräuter mit Wurzel gezogen und das Substrat und der Kübelrand auf Insekten und Schneckeneier untersucht werden. -3- Wenn möglich ziehe ich die Pflanze aus dem Topf um die Ballen-Seiten auf Schneckeneier zu überprüfen. -4- Das Laub kann auch über Winter verbleiben, aber dann ist die Schädlingskontrolle kaum durchführbar. Außerdem darf man/frau dann im Frühjahr die rumfliegenden Blätter aufsammeln und die sich nicht gelöst haben, muss man/frau []

  2. Guten Tag !

    Habe euch heute zufällig gefunden und sage ein herzliches Hallo in die Runde !

  3. Affenbrotbaum

    Ein herzliches " Hallo " in die Runde ! Ich bin der Neue und komme jetzt öfters . Mein Affenbrotbaum wirft neuerdings die Blätter ab . Er steht relativ warm und sonnig . Bisher habe ich sparsam gegossen und gedüngt . Kann jemand helfen ?

  4. Innenhof Bepflanzen

    Hallo Leute ich bin neu hier,und habe zu meinem anliegen leider kein Passenden Thread gefunden . Wie in dem Titel schon erwähnt ,würde ich gerne den Innenhof etwas begrünen im nächsten Frühjahr, leider habe ich keinen Garten,oder Terrasse sondern nur den schon erwähnten Innenhof der sehr Grau und unfreundlich wirkt. Um das ganze noch ein Level zu erschweren ,muss ich gestehen das ich keine große Gärtner Erfahrung habe. Hier bin ich jetzt auf der Suche nach netten Ideen wie sich der Hof schön gestalten lassen würde,er ist mit grauen Steinen gepflastert und auf einer Seite steht eine Mauer :( Bin []

  5. Clematis, Waldrebe im Kübel sicher über den Winter bringen

    Da die Clematis -Waldrebe- heimisch ist, sind ihre Varianten winterhart. Ist der Winter kalt und trocken, so können auch dünne Triebe zurück frieren, aber eigentlich trocknen sie aus. Bei jüngeren Pflanzen sollte man/frau den Kübel auf eine isolierende Platte stellen, die kein Wasser aufnimmt, wie Kork, Styropor, Styrodur usw. - Kein Schaumgummi! Der Topf würde einsinken und die Entwässerungslöcher verschliessen :( Den Kübel dann, je nach Anspruch an Optik ;) mit Luftpolsterfolie, Sackleinen, Jute, oder Nadelbaumzweige einpacken oder grobes Rindenmulch umhäufeln. Oder andere Pflanzen drum stellen - Foto 8 & 9 - Gräser im Winterlock... Ein paar Nadelbaumzweige in die []