Ritterstern selber ziehen
Amaryllis lassen sich wunderbar aus Tochterzwiebeln ziehen

Amaryllis ganz einfach selber ziehen – So geht’s zum Nulltarif

Haben Sie Ihr Herz verloren an den wunderbaren Ritterstern? Dann züchten Sie sich weitere Exemplare heran, ohne den Geldbeutel zu plündern für den Erwerb von Jungpflanzen. Diese Anleitung erklärt, wie Sie eine Amaryllis selber ziehen aus Samen und Brutzwiebeln.

Samen ernten und aussäen – So machen Sie es richtig

Streifen Sie mit einem Pinsel ganz sanft durch eine geöffnete Blüte, werden die Pollen auf den Stempel übertragen. Innerhalb von 6 bis 8 Wochen gedeihen die Früchte, prall gefüllt mit wertvollem Saatgut. Da die Samen nicht herausgeschleudert werden, sind sie problemlos zu ernten. Die Aussaat geht unkompliziert von der Hand:

  • Eine Saatschale oder kleine Töpfe füllen mit Kokosfasern oder Saaterde
  • Die lichtkeimenden Samen auf das Substrat legen, andrücken und maximal 0,5 cm übersieben
  • Vorsichtig anfeuchten mit einer feinen Brause aus weichem, lauwarmem Wasser

Am halbschattigen, warmen Fensterplatz setzt die Keimung innerhalb von 2 bis 3 Wochen ein. Bis zur ersten Blüte nimmt sich ein sämlingsvermehrter Ritterstern freilich bis zu 4 Jahre Zeit.

Amaryllis aus Brutzwiebeln ziehen – So gelingt es im Handumdrehen

Haben Sie ein schnelles Resultat der Nachzucht im Visier, rücken die Ableger einer Amaryllis in den Fokus. Eine vitale Mutterzwiebel beschert Ihnen kleine Tochterzwiebeln, aus denen Sie innerhalb einer Saison einen prachtvollen Ritterstern selber ziehen. So gehen Sie vor:

  • Brutzwiebeln mit einem Mindestdurchmesser von 3 cm von der Mutterzwiebel abschneiden
  • Einen 14-cm-Topf füllen mit einem Mix aus Kakteen- und Blumenerde über eine Drainage aus Blähtonkügelchen
  • Jeweils eine Tochterzwiebel zur Hälfte einsetzen, das Substrat gut andrücken und von unten gießen

Am halbschattigen, warmen Fensterplatz gießen Sie nur so viel, dass die Erde nicht austrocknet. Eine erste Dosis verdünnten Flüssigdünger verabreichen Sie bitte erst dann, wenn die ersten Blätter sprießen. Unter Idealbedingungen dürfen Sie sich bereits im darauf folgenden Winter über die ersten Blüten an Ihrem Ritterstern freuen.

Tipps

Pflanzen Sie mehrere blühfähige Amaryllis-Zwiebeln in einen Topf, kreieren Sie eine atemberaubende Blüten-Performance mitten im Winter. Solange sich die Zwiebelschalen nicht berühren, werden sich die Pflanzen gegenseitig nichts ins Gehege kommen.

Text: Paula Jansen

Beiträge aus dem Forum