Ritterstern im Glas Pflege
Die Amaryllis gedeiht auch in Wasser

Pflege einer Amaryllis im Glas – Dieser Leitfaden zeigt, wie es geht

Sie haben einen guten Job als Hobbygärtner gemacht, wenn Ihre Amaryllis im Glas die prallen Knospen dem Licht entgegenschiebt. Damit die Winterschönheit den Zenit ihrer Prachtentfaltung erreicht, kommt es jetzt auf die richtige Pflege an. Dieser Leitfaden erläutert detailliert, wie ein Ritterstern ohne Erde wunderbar gedeiht.

Trübes Wasser austauschen

Oberste Prämisse für eine lang anhaltende Blüte im Glas ist der Schutz vor Fäulnis. Diesbezüglich achten Sie bitte konsequent auf einen Abstand von 5-6 cm zwischen Zwiebel und Wasserpegel. Damit die Wurzeln im Wasser nicht faulen, wird es bei den ersten Anzeichen einer Eintrübung ausgetauscht. Geben Sie noch ein Stückchen Holzkohle hinzu, bleibt das Wasser länger glasklar.

Pflege während der Blütezeit – Darauf ist zu achten

Ergänzend zum wiederholten Austausch des Wassers, sind lediglich die folgenden Pflegemaßnahmen für einen Ritterstern im Glas von Relevanz:

  • Verwelkte Blüten zeitnah vom Hauptschaft abschneiden
  • Parallel zum Austrieb der Blätter ein wenig Nährlösung ins Wasser geben
  • Blätter nur dann abschneiden, wenn sie vollkommen verdorrt sind

Bitte nehmen Sie die Pflegearbeiten nur in Angriff mit übergestreiften Handschuhen. Bei unmittelbarem Kontakt mit dem giftigen Pflanzensaft kann es zu heftigen allergischen Reaktionen kommen.

Am Ende der Blütezeit bitte eintopfen

Viel zu vorschnell wird ein verblühter Ritterstern im Glas entsorgt. Tatsächlich mündet die Blütezeit in eine sommerliche Wachstumszeit, in deren Verlauf sich im Zwiebelinneren eine neue Knospe entwickelt. Topfen Sie die Amaryllis mitsamt ihrer langen Blätter in durchlässiges Substrat. Wichtig zu beachten ist, dass die Knolle lediglich zur Hälfte im Substrat bedeckt ist.

Auf dem sonnigen, warmen Balkon gießen und düngen Sie den Ritterstern bis Juli. Im Anschluss an eine acht- bis zwölfwöchige Ruhephase im kühlen, dunklen Keller, dürfen Sie sich pünktlich zur Weihnachtszeit über ein erneutes Blütenschauspiel freuen.

Tipps

Eine Amaryllis muss nicht zwingend in Erde stehen, um eine Frucht mit wertvollen Samen hervorzubringen. Gedeiht ein Ritterstern im Glas, streichen Sie ab dem dritten Tag der Blütenöffnung mit einem weichen Pinsel über Pollen und Stempel. Innerhalb von 6 bis 8 Wochen können Sie die reifen Samen ernten und aussäen.

Text: Paula Jansen

Beiträge aus dem Forum