Im Herbst hat Ahorn-Pflege Hochkonjunktur – Das ist jetzt zu tun

Die spektakuläre Herbstfärbung an Ahornbäumen gibt das Startsignal für ein ausgewogenes Pflegeprogramm. Neigt sich die Gartensaison dem Ende zu, öffnet sich für alle Ahorn-Arten das Zeitfenster für wichtige Maßnahmen im Beet und Kübel. Dieser Ratgeber fasst zusammen, was im Herbst zu tun ist.

ahorn-herbst
Je nach Sorte färbt sich der Ahorn im Herbst rot, orange oder gelb

Herbstlicher Rückschnitt minimiert das Ausfallrisiko

Ahorne neigen zu einem verstärkten Austritt von Flüssigkeit aus Schnittwunden. Schon kleinste Rindenverletzungen inmitten der Saison lassen den Pflanzensaft in Strömen fließen. Diesem Manko gehen Sie aus dem Weg, wenn Sie einen Ahorn im Herbst zurückschneiden. Parallel zum Laubfall reduziert sich der Saftdruck, um sich ab Dezember/Januar sukzessive wieder zu verstärken. So nutzen Sie den Herbst für einen Rückschnitt am Ahorn:

  • Ahorn schneiden, wenn er mindestens die Hälfte seiner Blätter abgeworfen hat
  • Rückschnitt spätestens durchführen bis Ende Januar
  • Idealerweise bei trockener, frostfreier Witterung schneiden

Verschneiden Sie zu lange Triebe ausschließlich im Bereich des letztjährigen Zuwachses. Wenn Sie alte, abgestorbene Äste auslichten, dürfen weder lange Stummel stehen bleiben noch der Astring verletzt werden.

Kaliumdünger stärkt die Winterhärte

Die robuste Winterhärte von bis zu – 40 Grad Celsius ist selbst heimischen Ahornbäumen nicht angeboren. Erst im Laufe der ersten Jahre baut sich eine zuverlässige Frostverträglichkeit auf. Indem Sie im Herbst einen Kalium-betonten Dünger verabreichen, fördern Sie diesen Prozess. Speziell dieser Nährstoff vermag, im Zellwasser den Gefrierpunkt zu senken und das Gewebe der Zellwände zu stärken.

Setzen Sie rechtzeitig im Sommer einen Bottich an mit Beinwell-Jauche, um damit im August und September die Baumscheibe ein bis zwei Mal zu überbrausen. Alternativ verabreichen Sie im Spätsommer Patentkali oder Thomaskali gemäß der Anleitung des Herstellers.

Ahorn im Topf wünscht sich einen Wintermantel

Kalium-reicher Dünger reicht nicht aus, um Ahorn im Topf vor den Strapazen des Winters zu schützen. Umhüllen Sie den Kübel mit Vlies oder Kokosmatten und stellen das Gefäß auf Holz oder Styropor. Sammeln Sie Herbstlaub und legen es als dicke Schicht auf das Substrat.

Tipps

Der Herbst ist nicht nur Dreh- und Angelpunkt für wichtige Pflegemaßnahmen. Neigt sich der Sommer dem Ende zu, öffnet sich das ideale Zeitfenster für die Pflanzung im Beet. Im September und Oktober herrschen im sonnenwarmen Erdreich die idealen Rahmenbedingungen für eine zügige Verwurzelung.

Text: Paula Jansen
Artikelbild: Evlakhov Valeriy/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.