Blutahorn pflanzen und pflegen

Lesen Sie hier einen kommentierten Blutahorn-Steckbrief mit Erläuterungen zum dekorativen Wachstum. Wie Sie Acer platanoides Faassen’s Black richtig pflanzen, pflegen und schneiden, erklären Kurz-Anleitungen mit Tipps & Tricks.

blutahorn
Der Blutahorn trägt im Frühling hübsche Blüten

Steckbrief

  • Wissenschaftlicher Name: Acer platanoides ‚Faassen’s Black‘
  • Zuchtform der Art: Spitzahorn (Acer platanoides)
  • Gattung: Ahorne (Acer)
  • Familie: Seifenbaumgewächse (Sapindaceae)
  • Wuchstyp: sommergrüner Laubbaum
  • Wuchshöhe: 10 m bis 15 m
  • Blatt: gelappt
  • Blüte: Doldentraube
  • Frucht: Spaltfrucht
  • Wurzeln: Herzwurzler
  • Winterhärte: winterhart
  • Verwendung: Einzelstellung, Hausbaum

Wachstum

Blutahorn ‚Faassen’s Black‘ ist ein prächtiger Laubbaum mit tiefroten, glänzenden Blättern. Stammvater ist der heimische Spitzahorn (Acer platanoides). Es handelt sich um eine zufällige Kreuzung aus Acer platanoides ‚Schwedleri‘ und Acer platanoides ‚Reitenbachii‘, die Anfang des 20. Jahrhunderts entdeckt wurde. Seine hohe Wertschätzung als repräsentativer Hausbaum basiert auf diesen Eckdaten des Wachstums:

  • Wuchsform: aufrechter Hochstamm mit breit-kugeliger Krone, farbintensives, schwarzrotes Laub.
  • Wuchshöhe: 10 m bis 15 m.
  • Wuchsbreite: 6 m bis 10 m.
  • Wurzelwerk: flaches Herzsenkersystem mit ausgeprägten Seitenwurzeln und Feinwurzeln im oberen Horizontalbereich.
  • Wuchsgeschwindigkeit: 30 cm bis 60 cm Jahreszuwachs.
  • Gärtnerisch interessante Eigenschaften: winterhart, pflegeleicht, ungiftig, schnittempfindlich, trockenheitsresistent, hitzeverträglich, standorttolerant.

Lesen Sie auch

Blatt

Sein formschönes Wachstum kombiniert ein Blutahorn mit diesen sehenswerten Blättern:

  • Blattform: gestielt, handförmig gelappt (3- bis 5-lappig, zugespitzte Lappen).
  • Färbung: leuchtend roter Austrieb, im Sommer schwarzrot, weinrot bis dunkelpurpur, oberseits metallisch glänzend, im Herbst bronzerotbraun.

Blutahorn-Blätter aus der Nähe bewundern

Blüte

Zum Start in die Saison begeistert der sommergrüne Laubbaum mit einem dekorativen Farbenspiel. Zum leuchtend roten Blattaustrieb gesellen sich hübsche Blüten mit diesen Merkmalen:

  • Blütenstand: doldentraubig in dichten Büscheln.
  • Blütenfarbe: purpurrote Hüllblätter, gelbe Staubgefäße.
  • Blütezeit: April bis Mai.
  • Blütenökologie: unvollständig zweihäusige Geschlechter-Verteilung mit sowohl zwittrigen, als auch männlichen oder weiblichen Blüten.
  • Bestäuber: Wildbienen, Honigbienen, Hummeln, Schmetterlinge.

Die frühe Blütezeit sowie ein beachtlicher Nektarwert von 3 machen Blutahorn ‚Faassen’s Black‘ zu einer wertvollen Bienenweide für den Naturgarten.

Exkurs

Mini-Blutahorn für Vorgarten und Balkon

Hobbygärtner mit Platzmangel pflanzen einen Blutahorn im Kleinformat. Japanischer Blutahorn Acer palmatum ‚Red Emperor‘ verharrt auf einer Wuchshöhe von 2 m bis 3 m und wird ebenso breit. Seine aufrechte, vasenförmige Gestalt kleidet der asiatische Schlitzahorn in ein tief-dunkelrotes Laubgewand. Blutroter Favorit für Balkongärtner ist die Kübel-taugliche Sorte Acer palmatum ‚Garnet‘ mit einer Wuchshöhe und -breite von 100 cm bis 150 cm.

Blutahorn pflanzen

Beste Pflanzzeit für Acer platanoides ‚Faassen’s Black‘ ist im Herbst. Zu dieser Jahreszeit können Sie in der Baumschule die schönsten Exemplare als preisgünstigen Heister oder pflanzfertigen Hochstamm kaufen. Die sachkundige Pflanzung berücksichtigt das besondere Wachstum der Wurzeln. So wird Blutahorn im Garten richtig gepflanzt:

Standort

Seine duldsame Standorttoleranz hat Faassen’s Black von seinem Stammvater Spitzahorn geerbt. Das sind die idealen Rahmenbedingungen für einen Blutahorn im Garten:

  • Sonne bis Halbschatten.
  • Normaler Gartenboden, durchlässig, frisch-feucht und reich an Nährstoffen.
  • Ausschlusskriterien: voller Schatten, saure Moorbeeterde mit pH-Wert kleiner 5, Staunässe.

Pflanzung – Kurzanleitung

Eine gute Bodenvorbereitung, die Verwendung einer Wurzelsperre und ein wohlüberlegter Pflanzabstand sind wichtige Aspekte im korrekten Pflanzprozess. Folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung erklärt in Kurzfassung, wie Sie einen Blutahorn richtig pflanzen:

  1. Geräumige Pflanzgrube ausheben mit ausreichend Platz für den Wurzelballen.
  2. Die Grubensohle einige Zentimeter hoch mit Lavamulch, Sand oder Splitt bedecken als Drainage.
  3. Aushub zu einem Drittel mischen mit Kompost und Hornspänen.(9,00€ bei Amazon*)
  4. Pflanzloch auskleiden mit einer Rhizomsperre.
  5. Blutahorn ebenso tief einpflanzen, wie zuvor in der Baumschule (Erdmarke am Stamm).
  6. Einen Stützpfahl oder Dreibock einschlagen und mit dem Baumstamm verbinden zum Schutz gegen Windwurf.
  7. Erde festtreten und einschlämmen.

Für Blutahorn reicht der gesetzlich vorgeschriebene Pflanzabstand zur Grundstücksgrenze häufig nicht aus. Die optimale Distanz zum Nachbarn, zur Straße und zu Mauerwerk entspricht mindestens der halben, zu erwartenden Wuchsbreite, sprich 3 m bis 5 m.

Blutahorn pflegen

Am richtigen Standort ist ein Blutahorn sehr pflegeleicht. Die regelmäßige Wasser- und Nährstoffversorgung berücksichtigt das flache Wurzelwerk. Ein Rückschnitt ist lediglich bei Bedarf erforderlich. In den ersten Jahren ist ein Standortwechsel möglich. Auftretende Krankheiten und Schädlinge sind mit natürlichen Mitteln einfach zu bekämpfen. So pflegen Sie einen Blutahorn vorbildlich:

Gießen

Am sonnigen bis halbschattigen Standort verdunstet ein Blutahorn über sein dichtes Blätterkleid reichlich Feuchtigkeit. Kommt warmer Wind hinzu, besteht im Sommer mehrmals pro Woche Gießbedarf. Ermitteln Sie vorab mittels Fingerprobe, ob die Erde tatsächlich getrocknet ist. Gießen Sie besser zweimal pro Woche durchdringend, statt täglich in kleinen Mengen. Diese Vorgehensweise verstärkt das Wurzelwachstum in die Tiefe und verbessert die Standfestigkeit.

Düngen

So düngen Sie einen Blutahorn richtig:

  • Bester Zeitpunkt ist im März/April.
  • Auf der Baumscheibe 3 bis 5 Liter Kompost und 100 Gramm Hornspäne (9,00€ bei Amazon*) je m² ausstreuen.
  • Düngemittel einarbeiten und einregnen.

Schneiden

Seine kugelige Krone bildet ein Blutahorn ohne einen Formschnitt. Ohnehin geht jeder Rückschnitt mit einem starken Saftfluss einher. So schneiden Sie Acer platanoides Faassen’s Black richtig:

  • Faustregel: Blutahorn nur bei Bedarf schneiden.
  • Bester Schnittzeitpunkt ist im Herbst, weil nach dem Laubfall der Saftdruck am geringsten ist.
  • Überlange, aus der Kronenform ragende Zweige zurückschneiden, abgestorbene Äste auslichten.
  • Schnittführung beschränken auf das ein- und zweijährige Holz.
  • Wichtig: blutende Schnittwunden nicht oder lediglich am Rand mit Baumwachs (11,00€ bei Amazon*) dünn bestreichen.

Umpflanzen

Innerhalb der ersten vier bis fünf Standjahre können Sie einen Ahorn umpflanzen. Mit jedem weiteren Standjahr steigt die Ausfallwahrscheinlichkeit. Bester Zeitpunkt ist während der laublosen Zeit. Obligatorisch ist ein Rückschnitt, der die verlorene Wurzelmasse ausgleicht. Diese Vorgehensweise hat sich im Hobbygarten gut bewährt:

  1. Blutahorn im Herbst umpflanzen.
  2. Wurzelscheibe im Durchmesser der Krone mit einem Spaten abstechen.
  3. Baum aus der Erde heben.
  4. Wurzelballen mit möglichst viel Erde in einen Jutesack stecken.
  5. Am neuen Standort so tief einpflanzen, wie zuvor.
  6. Alle Triebe um ein Drittel zurückschneiden.
  7. Gießrand formen und einschlämmen.

Vermehrung

Die Vermehrung von Blutahorn im Hobbygarten ist schwierig. Bei der Aussaat von Samen setzt sich zumeist ein Elternteil durch, sodass ein vollkommen anderer Ahorn gedeiht, als erhofft. Stecklinge und Steckhölzer bewurzeln in der Regel nicht. In der Baumschule wird Acer platanoides Faassen’s Black durch Okulation vermehrt. Dabei handelt es sich um eine anspruchsvolle Vermehrungsmethode, die Hobbygärtnern das Know-how eines Baumschulmeisters abverlangt.

Krankheiten, Schädlinge

Obschon die Pflanzung im Garten für den Spitzahorn-Abkömmling ein Heimspiel ist, lauern verschiedene Krankheiten und ein gefräßiger Schädling. Folgende Tabelle beschreibt häufige Schadbilder am Blutahorn, nennt Ursachen für den Befall und gibt Tipps für effektive Gegenmaßnahmen:

Schadbild Ursache/Befall Gegenmaßnahme
Mehlig-weißer, abwischbarer Blattbelag Mehltau (Erysiphales) betroffenes Laub entfernen, verdünnte Milch spritzen
Schwarze Blattflecken mit gelbem Rand Teerfleckenkrankheit (Rhytisma acerinum) befallene Blätter vernichten
Zinnoberrote Pusteln, Rindenverfärbung Rotpustelkrankheit (Nectria cinnabrina) Rückschnitt ins gesunde Holz
Welke Blätter, Triebsterben Verticillium-Welke (Verticillium) Rodung, Bodentausch
Blatt-Fraß, Kahlfraß Großer Frostspanner (Erannis defoliaria) Leimringe, Neem, Raupenleim

Beliebte Sorten

In Baumschule und Gartencenter sind weitere, schöne Blutahorn-Sorten zu entdecken:

  • Acer Crimson Sentry: gartentauglicher Blutahorn, säulenförmige Krone, dunkelrotes Laub, gelb-oranges Herbstlaub, Wuchshöhe 6-10 m.
  • Acer platanoides Crimson King: schwachwüchsiger Blutahorn, leuchtend blutrote Blätter, goldgelbe Herbstfärbung, Wuchshöhe bis 15 m.
  • Royal Red: kegelförmiger Großbaum, roter Austrieb, purpurfarbene Sommerblätter, leuchtend rote Färbung im Herbst, 12-15 m hoch, 6-8 m breit.

FAQ

Wir möchten einen Blutahorn kaufen. Eignet sich Faassen’s Black als Hausbaum?

Blutahorn Faassen’s Black wächst als mittelstarker Laubbaum mit breitkegeliger bis rundlicher Krone. Im April erscheinen purpur-gelbe Blüten zeitgleich mit dem leuchtend roten Blattaustrieb. Das Laub begeistert mit tiefroter, glänzender Färbung und fällt nach bronzeroter Herbstfärbung ab. Als Hochstamm erreicht der Baum eine Wuchshöhe von 15 Metern und wird etwa 10 Meter breit. Der jährliche Zuwachs beträgt 30 bis 60 Zentimeter. Die heimische Spitzahorn-Sorte gedeiht am sonnigen bis halbschattigen Standort in jeder normalen Gartenerde, versagt indes auf moorig-sauren, torfhaltigen Böden. Die Hauptmasse seines Wurzelwerks befindet im oberen Horizontalbereich, sodass eine Pflanzung mit Rhizomsperre ratsam ist.

Mein Blutahorn leidet im Sommer unter weißen Blattflecken mit verschwommenen Rändern. Ist das Mehltau?

Ihrer Beschreibung zufolge handelt es sich nicht um Mehltau, sondern um Blatt-Ausbleichungen durch zu viel Sonne. Indiz dafür sind helle Flecken mit konturlosen Rändern auf dem schwarzroten Laub. Im weiteren Verlauf werden diese Blattflecken braun und trocknen ein. Damit sich der Sonnenbrand nicht verschlimmert, besprengen Sie die Krone bitte nicht mit Wasser unter direkter Sonneneinstrahlung.

Mein Blutahorn-Hochstamm wirft mitten im Sommer seine eingerollten Blätter ab. Was tun?

Laubabwurf mit eingerollten Blättern ist ein typisches Symptom für Wassermangel. Formen Sie auf der Baumscheibe bitte einen kleinen Erdwall als Gießring. In den folgenden Tagen gießen Sie durchdringend. Bei einem ausgewachsenen Blutahorn sollte der Gartenschlauch mindestens 20 Minuten laufen. Innerhalb von ein bis zwei Wochen dürfte sich der Laubbaum erholen. Insbesondere am sonnigen, windigen Standort leidet der sommergrüne Baum unter extremer Verdunstung, sodass er seine Blätter zum Schutz einrollt oder schlimmstenfalls abwirft.

Unser 4-jähriger Blutahorn bildet lange Peitschentriebe. Wann ist der beste Zeitpunkt für einen Schnitt?

Im Herbst ist die beste Zeit, um einen Blutahorn Faassen’s Black zu schneiden. Zu dieser Jahreszeit reduziert sich der Saftdruck, sodass der Baum aus Schnittwunden kaum blutet. Verwenden Sie bitte frisch geschärftes, desinfiziertes Werkzeug. Schützen Sie sich mit Handschuhen und geeigneter Kleidung vor dem klebrigen Pflanzensaft.

Text: Paula Jansen
Artikelbild: Kristine Rad/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.