Unsterblichkeitskraut pflanzen und pflegen

Lesen Sie hier einen kommentierten Steckbrief zum Unendlichkeitskraut. Informatives zu Wachstum, Winterhärte, Inhaltsstoffe und Wirkung. Die besten Tipps für die richtige Jiaogulan-Pflege im Beet und Kübel.

unsterblichkeitskraut
Jiaogulan kann auch in der Wohnung gehalten werden

Steckbrief

  • Wissenschaftlicher Name: Gynostemma pentaphyllum
  • Familie: Kürbiskrautgewächse (Cucurbitaceae)
  • Synonyme: Jiaogulan, Kraut der Unsterblichkeit, Frauenginseng
  • Herkunft: China, Japan, Indien
  • Wuchstyp: Kletterpflanze
  • Wuchshöhe: 3 m bis 5 m
  • Blätter: gefiedert
  • Blatteigenschaft: essbar
  • Blüten: einfach, unscheinbar
  • Wurzeln: bildet Wurzelknollen
  • Winterhärte: winterhart
  • Verwendung: Heilkraut, Wandbegrünung, Topf- und Hängepflanze

Herkunft

In den 1970er Jahren schlug die Nachricht ein wie eine Bombe. Eine Kletterpflanze aus Ostasien beschert den Menschen Unsterblichkeit. Obschon die Bezeichnung Unsterblichkeitskraut ein wenig übers Ziel hinausschießt, birgt das Kürbiskrautgewächs eine geballte Ladung gesunder Inhaltsstoffe: mehr als 100 Saponine (Gypenoside oder Gynosaponine), wertvolle Nährstoffe, viele Vitamine, Spurenelemente und Aminosäuren. Regelmäßiger Genuss von Unsterblichkeitskraut-Tee übt auf Gesundheit und Wohlbefinden diese Wirkung aus:

Lesen Sie auch

Wirkung vom Unsterblichkeitskraut
beruhigend bei Stress
senkt den Blutzuckerspiegel
reguliert die Blutfettwerte
fördert die Durchblutung
stärkt das Immunsystem
wirkt krebshemmend
schützt die Leberfunktion
hilft gegen Einschlafstörungen
bremst den Alterungsprozess

Die europäischen Untersuchungen zum komplexen Wirkmechanismus stecken noch in den Kinderschuhen. Im Gegensatz dazu gehört in den chinesischen Provinzen Guizhou, Shiquan und Guangxi eine gute Tasse Jiaogulan-Tee seit der Ming-Dynastie zum Alltag. Überzeugendes Resultat ist eine markante Konzentration von über hundertjährigen Menschen, die weit hinausgeht über den landesweiten Durchschnitt.

Wachstum

Beheimatet ist das Unsterblichkeitskraut in China, Japan, Taiwan, Korea, Thailand und Malesien mit feucht-warmen Sommern und kalten Wintern. Diese Herkunft resultiert in einem üppigen Wachstum, charakteristisch für tropische Kürbisgewächse, wie Zucchini, Gartenkürbis oder Bittermelone. Wichtige Eckdaten des Wachstums in Kurzfassung:

  • Wuchstyp: mehrjährige, krautige Kletterpflanze
  • Wuchshöhe: 4 m bis 8 m in Asien, 2 m bis 3 m in Mitteleuropa mit Kletterhilfe
  • Wuchsbreite: 2 m bis 5 m in Asien, 1 m bis 2 m in Mitteleuropa mit Kletterhilfe
  • Wuchsgeschwindigkeit: 50 cm bis 120 cm jährlicher Zuwachs
  • Wurzeln: kräftige, frostfeste Knollen als Überdauerungsorgane

Mit drahtigen, gegabelten Ranken und zahlreichen Laubblättern bildet die Jiaogulan-Pflanze ein undurchdringliches Dickicht. Steht keine Rankhilfe zur Verfügung, breitet sich das Kraut der Unsterblichkeit als Bodendecker aus.

Kraut der Unsterblichkeit - dekoratives Heilkraut für Beet und Kübel

Blätter

Hauptdarsteller und Schatzkammer von Gynostemma pentaphyllum sind die Blätter. Diese Merkmale zeichnen das Laub einer Jiaogulan-Kletterpflanze aus:

  • Blattform: unpaarig gefiedert mit 5 bis 9 Blättchen, eiförmig bis lanzettlich
  • Fieder-Blättchen: zugespitzt, 4 cm bis 14 cm lang, 2 cm bis 5 cm breit, gesägter Blattrand
  • Blattfarbe: grün bis tiefgrün
  • Anordnung: wechselständig

In den essbaren Blättern ist die höchste Konzentration der gesunden Inhaltsstoffe zu verzeichnen. Die dekorativen Laubblätter verwöhnen den Gaumen mit einem aromatisch-süßlichen Geschmack nach Lakritz. Nach dem Vorbild der Mönche im chinesischen Song-Shan Gebirge dürfen im Familiengarten Groß und Klein die Blätter naschen als gesunde Süßigkeit für zwischendurch.

Winterhärte

Das Kraut der Unsterblichkeit ist winterhart bis -20° Celsius. Gedeiht die magische Jiaogulan-Pflanze im Kübel, reduziert sich die Frostverträglichkeit auf – 5° Celsius. Nach dem ersten Frost zieht sich die asiatische Kletterpflanze in ihre knolligen Wurzeln zurück. Die oberirdischen Pflanzenteile sterben ab, wie wir es von heimischen Stauden kennen. Ist Frauenginseng hingegen eine warme Überwinterung vergönnt, gedeiht die Pflanze immergrün. In der später folgenden Anleitung zur Jiaogulan-Pflege lesen Sie die besten Tipps rund um die Überwinterung drinnen und draußen.

Unsterblichkeitskraut pflanzen

In Baumschulen und Gartencentern ist das Unsterblichkeitskraut ein Kassenschlager. Das hat den Vorteil, dass Sie vorgezogene Jungpflanzen das ganze Jahr hindurch kaufen und pflanzen können. Informative Tipps zu Kauf, Standort und Pflanzung lesen Sie hier:

Kaufen

Wenn Sie das Kraut der Unsterblichkeit kaufen, sollte es sich um zertifizierte Bio-Qualität handeln. Jiaogulan-Pflanzen mit Bio-Siegel kosten in der Regel etwas mehr, als Pflanzen aus integriertem oder konventionellem Anbau. Im Gegenzug können Sie unbesorgt die Blätter ernten als gesunden Snack oder für eine wohltuende Tee-Zubereitung.

Standort und Erde

Frauenginseng ist eine anspruchslose Pflanze mit bescheidenen Ansprüchen an den Standort:

  • Sonnige bis halbschattige Lage.
  • Idealerweise luftfeuchter Standort in der Nähe von Teich, Bachlauf oder Swimming-Pool.
  • Normaler Gartenboden, frisch-feucht, durchlässig und nährstoffreich.
  • Leicht saurer bis alkalischer Boden, pH-Wert 5,5 bis 8,0, idealerweise 6,5 bis 7.
  • Topfsubstrat: Mix aus torffreier, organischer Gemüseerde, Kokosfasern als Torfersatz und Lavagranulat.(14,00€ bei Amazon*)

Im Zweifel zieht die wuchsstarke Pflanze den schattigen Standort einem Platz unter praller Sonneneinstrahlung vor.

Pflanzen

Beste Pflanzzeit im Freiland ist im Frühling. Dadurch können sich die Wurzelknollen vor dem Winter solide aufbauen. Im Kübel können Sie das Unsterblichkeitskraut zu jeder Jahreszeit pflanzen. Unverzichtbar ist eine stabile Rankhilfe, die unter dem beträchtlichen Gewicht der langen Triebe nicht zusammenbricht. Ein Blick auf diese Tipps für die richtige Pflanzung in Beet und Topf lohnt sich:

  • Wurzelballen mit Anzuchttopf in Wasser stellen, bis keine Luftblasen mehr aufsteigen.
  • Aushub der Pflanzgrube mit einigen Handvoll Kompost und 100 Gramm Hornspänen (54,00€ bei Amazon*) mischen als Startdüngung.
  • Ausgetopfte, wassergetränkte Jiaogulan mittig im Loch einpflanzen unter Beibehaltung der bisherigen Pflanztiefe.
  • Ranken so an der Kletterhilfe befestigen, dass kein Bodenkontakt mehr besteht.
  • Pflanzabstand beträgt 100 cm, pro m² ein bis zwei Exemplare.
  • Gießrand formen aus Beeterde und durchdringend angießen.

Als Balkonbegrünung pflanzen Sie das Kraut der Unsterblichkeit in einen 10-Liter-Topf über einer Drainage aus Tonscherben oder Blähton.

Exkurs

Heilkraut mit Sichtschutz-Funktion

Jiaogulan ist ein Gewinn für jeden Hobbygarten. Als Heilkraut fördert die Pflanze ein gesundes, langes Leben. Mit seinem üppigen Blätterkleid macht sich das Unsterblichkeitskraut nützlich als blickdichter Sichtschutz, den man essen kann. Im Balkonkasten wird die Kletterpflanze zur pflegeleichten Hängepflanze. Fassade, Fallrohr oder Pergola begrünt die Wachstumsrakete jeden Sommer im Handumdrehen. Als Zimmerpflanze zaubert das Kraut der Unsterblichkeit in Wohnraum, Wintergarten und Büro behagliche, immergrüne Dschungel-Atmosphäre.

Unsterblichkeitskraut pflegen

Das Kraut der Unsterblichkeit ist pflegeleicht. Wichtige Eckpfeiler im Pflegeprogramm sind regelmäßiges Gießen, organisches Düngen sowie eine artgerechte Überwinterung drinnen oder draußen. Eine unkomplizierte Schnittpflege und einfache Vermehrung runden die anfängertaugliche Pflege ab. Lesen Sie wichtige Hinweise für ein Unsterblichkeitskraut in Bestform:

Gießen

Über die zahlreichen Blätter verdunstet das Unsterblichkeitskraut viel Feuchtigkeit. Je heller und sonniger der Standort, desto häufiger möchte die Kletterpflanze gegossen werden. Prüfen Sie vorab mittels Fingerprobe, ob die Erde getrocknet ist. Lassen Sie das Wasser unmittelbar auf die Wurzelscheibe laufen. Als Gießwasser eignen sich normales Leitungswasser, gesammeltes Regenwasser und abgeschöpftes Teichwasser.

Düngen

Eine nahrhafte Portion Kompost mit Hornspänen bringt im Frühjahr das Wachstum in Schwung. Kübelpflanzen düngen Sie von April bis September mit einem organischen Flüssigdünger.

Überwintern

Für die Überwinterung von Unsterblichkeitskraut gibt es verschiedene Optionen. Die genaue Vorgehensweise hängt davon ab, wo Sie die Kletterpflanze überwintern, ob Jiaogulan eine Winterruhe vergönnt ist oder die Kultivierung als immergrüne Zimmerpflanze im Fokus steht. Folgende Tipps für die Winter-Pflege geben einen kompakten Überblick:

  • Im Beet: vor dem Winter nicht zurückschneiden, Wurzelscheibe dick mulchen mit Laub und Nadelreisig.
  • Kübelpflanze draußen überwintern: Topf auf Holz stellen, ummanteln mit Vlies, atmungsaktive Hülle über Spalier und Ranken stülpen.
  • Kübelpflanze drinnen kühl überwintern: einräumen in ein dunkles, frostfreies Winterquartier bei 3° bis 5° Celsius, schlückchenweise gießen, nicht düngen.
  • Kübelpflanze drinnen warm überwintern: einräumen in ein helles, warmes Winterquartier bei 15° bis 20° Celsius, sparsam gießen, alle 6 Wochen flüssig düngen.

Im Freiland und kühlen Winterquartier ist das Kraut der Unsterblichkeit eine laubabwerfende, mehrjährige Kletterpflanze. Im Rahmen einer hellen, warmen Überwinterung gedeiht die Staude immergrün.

Schneiden

Ein kräftiger Rückschnitt im Spätwinter macht den Weg frei für einen frischen Austrieb. Schneiden Sie die abgestorbenen Ranken bodeneben ab und lösen das Schnittgut von der Kletterhilfe. Das gelingt am besten mit einer scharfen Staudensichel oder einem desinfizierten Messer. Immergrünes Unsterblichkeitskraut als Zimmerpflanze lichten Sie im Frühjahr gründlich aus. Im Anschluss an die Schnittpflege topfen Sie eine Jiaogulan-Kübelpflanze um in frisches Substrat. Für Beetpflanzen ist der Rückschnitt die beste Gelegenheit für die alljährliche Startdüngung.

Vermehren

Einfach und mit Geling-Garantie ist das Kraut der Unsterblichkeit zu vermehren durch Absenker. Ziehen Sie eine Ranke zu Boden in eine 3-5 cm tiefe Furche. Bis der Ableger Wurzeln schlägt, bleibt er mit der Mutterpflanze verbunden. Einen bewurzelten Absenker schneiden Sie ab und topfen ihn in locker-durchlässige Gemüseerde.

Beliebte Sorten

Das Kraut der Unsterblichkeit ist einzigartig und durch züchterische Einflussnahme nicht zu verbessern. Aus diesem Grunde gibt es bislang im Handel keine Sorten der Jiaogulan Pflanze zu kaufen.

FAQ

Kann man Jiaogulan-Samen kaufen und säen?

Die Aussaat von Jiaogulan-Samen ist etwas aufwändiger, als die vegetative Vermehrung durch Absenker. Fernerhin ist eine schwankende Konzentration der wertvollen Inhaltsstoffe in den Nachkommen zu verzeichnen. Zu kaufen sind die Samen im Fachhandel für exotisches Saatgut. Weichen Sie die Samen für 24 Stunden in lauwarmem Wasser ein. Säen Sie die Lichtkeimer einen halben Zentimeter tief aus. Bei konstanten 20° Celsius am hellen Fensterplatz nimmt die Keimung etwa einen Monat in Anspruch.

Stellt Unsterblichkeitskraut als Zimmerpflanze im Winter das Wachstum ein?

Nein, in geschlossenen, geheizten Räumen gedeiht Unsterblichkeitskraut als immergrüne Kletterpflanze. Das hat den Vorteil, dass Sie ganzjährig die gehaltvollen Blätter ernten und verzehren können. Im Freiland, draußen auf dem Balkon oder im kühlen, dunklen Winterquartier zieht eine Jiaogulan-Pflanze dagegen ihre oberirdischen Ranken und Blätter ein. Im Anschluss an die Winterruhe treibt die Staude aus ihren Wurzelknollen wieder aus.

Wie sonnig sollte der Standort für das Kraut der Unsterblichkeit sein?

Die asiatische Kletterpflanze fühlt sich am absonnigen bis halbschattigen Standort am besten aufgehoben. Auch am schattigen Platz gedeiht ein Unendlichkeitskraut vital, sofern für eine Beleuchtung mit mindestens 200 bis 500 Lux gesorgt ist. Einen Standort unter praller Sommersonne sollten Sie vermeiden.

Text: Paula Jansen
Artikelbild: Manfred Ruckszio/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.