Jiaogulan

Jiaogulan trocknen: Schonende Methoden für gesunde Blätter

Artikel zitieren

Jiaogulan, auch bekannt als „Kraut der Unsterblichkeit“, lässt sich einfach trocknen und haltbar machen. Dieser Artikel stellt verschiedene Methoden zum Trocknen der Blätter vor, um ihre wertvollen Inhaltsstoffe zu bewahren.

jiaogulan-trocknen
Getrocknet sind die Blätter von Jiaogulan lange haltbar und jederzeit für den Tee einsetzbar

Jiaogulan trocknen: So geht’s

Das Trocknen von Jiaogulan-Blättern kann auf unterschiedliche Weisen erfolgen, je nach den verfügbaren Mitteln und persönlichen Vorlieben. Die wichtigste Voraussetzung ist dabei immer eine schonende Trocknung, um die wertvollen Inhaltsstoffe zu bewahren.

Lesen Sie auch

Jiaogulan an der Luft trocknen

Das Lufttrocknen ist die einfachste und schonendste Methode.

Schritt 1: Jiaogulan ernten

Ernten Sie an einem trockenen Tag, nachdem der Morgentau verschwunden ist. Junge, frische Blätter sind am besten geeignet.

Schritt 2: Blätter vorbereiten

Zupfen Sie die Blätter von den Trieben und breiten Sie sie auf einem sauberen Tuch oder Gitterrost aus. Achten Sie darauf, dass die Blätter sich nicht überlappen.

Schritt 3: Trocknen

Legen Sie die Blätter an einen luftigen, schattigen Platz und wenden Sie sie regelmäßig. Direkte Sonneneinstrahlung sollte vermieden werden, um eine Vergilbung und den Verlust der Inhaltsstoffe zu verhindern. Nach etwa einer Woche sollten die Blätter getrocknet sein.

Schritt 4: Getrocknete Blätter aufbewahren

Lagern Sie die getrockneten Blätter in einem luftdichten Behälter, wie z. B. einem Schraubglas, an einem dunklen Ort.

Jiaogulan im Backofen trocknen

Das Trocknen im Backofen ist eine schnellere Methode.

Schritt 1: Jiaogulan ernten und vorbereiten

Wie beim Lufttrocknen ernten Sie an einem trockenen Tag und zupfen die Blätter von den Trieben. Spülen Sie eventuell verschmutzte Blätter kurz ab und trocknen Sie diese vorsichtig ab.

Schritt 2: Blätter im Backofen trocknen

Breiten Sie die Blätter auf einem Backblech aus und trocknen Sie sie bei maximal 40 Grad Celsius im Backofen. Nutzen Sie Umluft und lassen Sie die Backofentür einen Spalt offen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Die Trocknung dauert etwa zwei bis vier Stunden.

Schritt 3: Getrocknete Blätter aufbewahren

Bewahren Sie die getrockneten Blätter in einem luftdichten Behälter an einem dunklen Ort auf.

Jiaogulan im Dörrautomaten trocknen

Ein Dörrautomat ermöglicht eine schonende und gleichmäßige Trocknung.

Schritt 1: Jiaogulan ernten und vorbereiten

Ernten Sie die Blätter an einem trockenen Tag und zupfen Sie sie von den Trieben. Spülen und trocknen Sie die Blätter falls notwendig.

Schritt 2: Blätter im Dörrautomaten trocknen

Breiten Sie die Blätter gleichmäßig auf den Einschüben des Dörrautomaten aus und trocknen Sie diese bei maximal 40 Grad Celsius. Die Trocknung dauert etwa zwei bis vier Stunden.

Schritt 3: Getrocknete Blätter aufbewahren

Lagerung erfolgt wie bei den anderen Methoden, in einem luftdichten Behälter an einem dunklen Ort.

Jiaogulan trocknen: Tipps und Tricks

  • Erntezeitpunkt: Die beste Zeit zum Ernten ist am Vormittag, nachdem der Morgentau verdunstet ist.
  • Blätter auswählen: Verwenden Sie junge Blätter, da diese aromatischer sind und mehr wertvolle Inhaltsstoffe enthalten.
  • Blätter waschen: Verschmutzte Blätter sollten gewaschen und vorsichtig abgetrocknet werden.
  • Gleichmäßiges Trocknen: Breiten Sie die Blätter ohne Überlappung aus und wenden Sie diese regelmäßig für eine gleichmäßige Trocknung.
  • Trocknungsort: Wählen Sie einen luftigen, schattigen Ort oder trocknen Sie bei maximal 40 Grad Celsius im Backofen oder Dörrautomaten. Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung.
  • Trocknungsgrad: Die Blätter sind ausreichend getrocknet, wenn sie rascheln und sich leicht zerbröseln lassen.
  • Lagerung: Bewahren Sie die getrockneten Blätter in einem gut verschlossenen Behälter an einem dunklen Ort auf, um die Inhaltsstoffe zu schützen.

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Bilder: anitasstudio / Shutterstock