Trompetenbaum: Beste Pflanzzeit ist im Frühjahr

Catalpa bignonioides, wie der Gewöhnliche Trompetenbaum in der botanischen Fachsprache bezeichnet wird, ist in seiner Heimat, dem Südosten der USA, als Zierbaum in Gärten und Parkanlagen weit verbreitet. Seit einigen Jahren ist der - bei guten Bedingungen - bis zu 18 Meter hohe, sommergrüne Laubbaum auch in Europa häufiger anzutreffen.

Trompetenbaum wann pflanzen?
Der Trompetenbaum sollte am besten im Mai/Juni gepflanzt werden

Trompetenbaum nach den Eisheiligen pflanzen

Meist wird der Trompetenbaum als bereits gut bewurzelte Containerware ausgeliefert, die grundsätzlich die gesamte Wachstumssaison hindurch gepflanzt werden kann. Da gerade junge, frisch gepflanzte Bäume allerdings sehr viel Wasser benötigen und außerdem noch recht empfindlich auf Hitze und die damit verbundene Trockenheit reagieren, empfiehlt sich als Pflanzzeit entweder das späte Frühjahr (d. h. wenn keine frostigen Nächte mehr zu erwarten sind) oder aber der frühe Herbst. Beide Zeitpunkte lassen dem jungen Trompetenbaum noch ausreichend Zeit, um bis zum nächsten Winter am neuen Standort einzuwurzeln, ohne dabei einer besonderen Stresssituation durch große Hitze ausgesetzt zu sein.

Regelmäßiges Wässern nicht vergessen!

Insbesondere wenn Sie den Trompetenbaum im Frühjahr pflanzen, sollten Sie diesen regelmäßig und kräftig gießen – vor allem in heißen und trockenen Perioden.

Tipps

Tauchen Sie den Wurzelballen vor der Pflanzung in einen Eimer mit Wasser und lassen Sie die Wurzeln sich mit dem feuchten Nass vollsaugen.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.