Trompetenbaum – So pflanzen Sie den Exoten in Ihren Garten

Ursprünglich stammt der Trompetenbaum (Catalpa bignonioides) aus dem warmen und sonnigen Südosten der USA, wo er vor allem wegen seiner großen Blätter sowie der trichterförmigen, weißen Blüten in vielen Gärten und Parkanlagen als Zierbaum kultiviert wird. Auch bei uns erfreut sich der sommergrüne Laubbaum wachsender Beliebtheit.

Trompetenbaum auspflanzen
Der Trompetenbaum sollte an einen sonnigen Standort gepflanzt werden

Welchen Standort bevorzugt der Trompetenbaum?

Ideal ist ein sonniger, warmer und windgeschützter Standort. Der Trompetenbaum ist sehr hitzebeständig, aber recht empfindlich gegenüber Frost.

Lesen Sie auch

In welches Substrat sollte man den Trompetenbaum setzen?

Der Trompetenbaum fühlt sich in einem sandigen, aber nährstoffreichen und leicht feuchten Boden am wohlsten. Allzu große Trockenheit – insbesondere bei Hitze – und Staunässe sollten jedoch vermieden werden.

Kann man den Trompetenbaum auch im Kübel kultivieren?

Grundsätzlich können Sie den Trompetenbaum auch in einem ausreichend großen und tiefen Pflanzgefäß halten, allerdings braucht das Gehölz in diesem Fall sehr aufmerksame Pflege.

Wann ist die beste Pflanzzeit für den Trompetenbaum?

Gut bewurzelte Containerware kann die ganze Vegetationsperiode hindurch gepflanzt werden, für ein Auspflanzen in den Garten eignet sich jedoch das späte Frühjahr oder der frühe Herbst am besten.

Welcher Pflanzabstand sollte für den Trompetenbaum gewählt werden?

Da der Trompetenbaum in unseren Breitengraden bis zu 12 Meter – in seiner Heimat erreicht er sogar bis zu 18 Meter – hoch und 10 Meter breit werden kann, sollten Sie schon der Jungpflanze ausreichend Platz zum Wachsen einräumen. Am wohlsten fühlt sich Catalpa als Solitär.

Wie sollte man den Trompetenbaum am besten pflanzen?

Vor dem Einpflanzen sollten Sie den Wurzelballen in einen Eimer mit Wasser stellen und sich die Wurzeln vollsaugen lassen. In der Zwischenzeit graben Sie ein Pflanzloch, das die doppelte Größe des Wurzelballens aufweist. Vermischen Sie den Aushub mit reichlich Kompost und Hornspänen (6,39€ bei Amazon*) und sorgen Sie für eine gute Drainage. Nach der Pflanzung sollte auf eine ausreichende Wasserzufuhr geachtet werden.

Wann blüht der Trompetenbaum?

Der Gewöhnliche Trompetenbaum zeigt seine attraktiven Blüten in den Monaten Juni und Juli.

Wie lässt sich der Trompetenbaum vermehren?

Eine Vermehrung ist ohne Weiteres über Stecklinge und Samen möglich. Ältere Trompetenbäume bilden außerdem Absenker aus.

Kann man den Trompetenbaum umpflanzen?

Sofern der Trompetenbaum nicht älter als vier bis fünf Jahre ist, sollte ein Umpflanzen ohne größere Probleme möglich sein. Ältere Bäume sind allerdings nur schwer umzusetzen.

Tipps

Wenn Sie nicht so viel Platz im Garten, aber dennoch einen Trompetenbaum haben wollen, so empfiehlt sich der deutlich kleinere Kugel-Trompetenbaum ‘Nana’.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.