Pantoffelblume – Pflege, Düngung und Vermehrung

Die meisten Menschen kennen die Pantoffelblume (Calceolaria) nur als sehr kurzlebige Pflanze, die innerhalb weniger Wochen das Zeitliche segnet. Es gibt unter den etwa 300 verschiedenen Arten jedoch auch mehrjährige Stauden und sogar verholzende Exemplare - je nachdem, für welchen Zweck Sie das hübsche Blühpflanzengewächs verwenden wollen.

Pantoffelblume gießen
Die Pantoffelblume ist eine sehr durstige Pflanze

Welchen Standort bevorzugt die Pantoffelblume?

Pantoffelblumen sind ideal, wenn Sie einen (licht) schattigen bis halbschattigen Balkon bepflanzen oder etwas Farbe in eine eher dunkle Wohnung bringen wollen. Die Pflanzen bevorzugen einen halbschattigen bis schattigen Standort und kommen mit allzu viel direkter Sonne nicht gut zurecht. Außerdem sollte der Standplatz eher kühl als warm sein.

Lesen Sie auch

Welches Substrat benötigt die Pantoffelblume?

Ideal ist ein lockerer, sehr durchlässiger und nährstoffreicher (humoser) Boden mit hohem Kies- bzw. Sandanteil, wobei dieser jedoch zugleich leicht sauer und kalkarm sein sollte.

Für welche Kultivierung eignet sich die Pantoffelblume besonders gut?

Für eine Zimmerkultur werden zumeist einjährige Calceolaria-Hybriden verwendet, die den Winter hindurch auf der Fensterbank blühen und nach der Blütezeit schließlich absterben. Für eine Kultur auf dem Balkon bzw. Garten kommen dagegen verschiedene mehrjährige, teils sogar winterharte Arten in Frage:

  • Calceolaria arachnoidea
  • Calceolaria cavanillesii
  • Calceolaria biflora
  • Calceolaria falklandica

Wie sollte man die Pantoffelblume gießen?

Pantoffelblumen haben einen recht hohen Wasserbedarf und dürfen nicht austrocknen. Gießen Sie die Pflanzen daher regelmäßig, vermeiden Sie aber Staunässe.

Sollte man die Pantoffelblume düngen?

Für Topfpflanzen eignet sich eine (eher schwache) Düngung mit einem flüssigen Blumendünger,(10,30€ bei Amazon*) die etwa alle ein bis zwei Wochen vorgenommen wird. Ausgepflanzte Exemplare begnügen sich mit organischem Dünger, beispielsweise Kompost.

Muss man Pantoffelblumen schneiden?

Ein Rückschnitt ist nicht notwendig, lediglich Abgeblühtes sollte regelmäßig entfernt werden.

Wie kann man die Pantoffelblume vermehren?

Pantoffelblumen können durch Aussaat oder Stecklinge vermehrt werden, mehrjährige Stauden manchmal auch durch Teilung. Stecklinge werden im Herbst, nach der Blüte, geschnitten und überwintert.

Welche Krankheiten / Schädlinge treten bei der Pantoffelblume häufig auf?

Leider sind insbesondere die als Zimmerpflanzen kultivierten Pantoffelblumen recht anfällig für einen Befall durch Blattläuse, Weiße Fliegen und Spinnmilben.

Lohnt es sich, Pantoffelblumen zu überwintern?

Mehrjährige Pantoffelblumen überwintern am besten frostfrei, aber kühl und hell. Winterharte Sorten können – mit einem Winterschutz versehen – im Freien bleiben.

Tipps

Als Zimmerpflanzen kultivierte Pantoffelblumen leben meist nur etwa sechs bis acht Wochen. Sorgen Sie also rechtzeitig für Nachschub, indem Sie immer wieder neue Stecklinge ziehen.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.