Welcher Standort ist für Bergflockenblumen ideal?

Bergflockenblumen sind echte Sommerblumen. Sie lieben die Sonne und Wärme und belohnen den Gärtner mit vielen rosa und blauen Blüten. Was Sie bei der Auswahl des richtigen Standorts für die pflegeleichten Bergflockenblume beachten sollten.

Bergflockenblume Sonne
Die Bergflockenblume mag es sonnig

Je sonniger desto besser

Bergflockenblumen entwickeln ihre ganze Pracht nur an einem sehr sonnigen Standort im Garten. Schon ein halbschattiger Platz ist ungünstig. Hier zeigen sich nur wenige Blüten.

Staunässe unbedingt vermeiden

Staunässe verträgt die Bergflockenblume überhaupt nicht. Sorgen Sie beim Pflanzen für einen gut durchlässigen Boden, den Sie falls notwendig mit Sand und Kieselsteinen lockern können.

Steht die Bergflockenblume zu feucht, entsteht Wurzelfäule. Die Staude geht dann ein.

Tipps

Bergflockenblumen lassen sich auch im Kübel ziehen. Sorgen Sie für einen guten Wasserabzug und gießen Sie die Staude regelmäßig. Stellen Sie den Kübel an einen sonnigen Platz auf der Terrasse oder dem Balkon.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.