Flockenblume: Am richtigen Standort lebt sie auf

Auf einem langen Stängel thront eine nahezu flockenartig schwebende Blüte. Die charakteristisch blauen bis blaulila Blüten der Flockenblume erscheinen im Mai und mit Glück kann es zu einer Nachblüte kommen. Doch nicht an jedem Standort blüht die Flockenblume gleich gut.

Centaurea Standort
Die Flockenblume ist ein großer Fan von Sonne

Je sonniger, desto blühfreudiger

Gern darf der Standort für die Flockenblume vollsonnig gelegen sein. Dort fühlt sie sich am besten aufgehoben. Ein halbschattiger Platz wäre ein anzunehmender Kompromiss für sie. Lediglich in den Schatten sollte sie nicht gepflanzt werden. Grundsätzlich gilt: Je weniger Sonne, desto weniger Blüten.

Weitere Empfehlungen für die Standortwahl der Flockenblume sind:

  • ideale Pflanznachbarn: Frauenmantel, weiße und gelbe Schafgarbe, Lupinen
  • gute Plätze: Bauerngärten, Wegränder, Vorgärten, Staudenbeete, Hausmauern, Zaunbereiche
  • Bodenansprüche: Nährstoffreich, durchlässig, mäßig feucht, lehmig

Tipps

Pflanzen Sie die Flockenblume nicht an einen geschützten Platz in die pralle Sonne. Dort erhöht sich der Pflegeaufwand unter anderen das Gießen und der Schutz vor Mehltaubefall.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.