Kranker Oleander – Knospen gehen nicht auf oder fallen ab. Was tun?

Leider gehört Oleander zu den sehr empfindlichen Zierpflanzen, ist anfällig für verschiedene Erkrankungen und Schädlinge. Auch auf ungünstige Witterungsbedingungen und andere Störungen reagiert die aus dem mediterranen Raum stammende Pflanze recht sensibel. In vielen Fällen macht sich diese Empfindlichkeit vor allem an den Knospen und Blüten bemerkbar.

Oleander wirft Knospen ab
Wenn der Oleander seine hübschen Knospen nicht öffnet, ist das sehr ärgerlich

Oleander-Blüte fällt in nassen und kalten Sommern oft aus

Wenn der Oleander viele schöne Knospen ausgebildet hat, diese sich aber mit dem Aufgehen Zeit lassen oder auch einfach abgeworfen werden, ist es der Pflanze für eine Blüte vermutlich zu kalt und zu nass. Damit sie blühen, brauchen Oleander viel Sonne und Wärme – und außerdem die richtige Art von Feuchtigkeit, nämlich die von unten. Regen – vor allem in Verbindung mit fehlender oder nicht ausreichender Wärme – mag die mediterrane Pflanze dagegen gar nicht. In einem solchen Fall hilft nur, auf besseres Wetter zu warten oder aber den Oleander in einen hellen und warmen Wintergarten zu stellen.

Lesen Sie auch

Schwarze, harte Knospen oft ein Hinweis auf Pilzinfektion

So manches Mal ist allerdings nicht das Wetter die Ursache für die ausfallende Blüte. Schwarze, harte Knospen beispielsweise sind in der Regel ein Hinweis auf eine Pilzinfektion, für die der Oleander leider sehr anfällig ist. Einer solchen Infektion können Sie nur durch das rechtzeitige Sprühen eines Pflanzenschutzmittels vorbeugen, was optimalerweise bereits im Herbst und vor dem Einräumen ins Winterquartier vorgenommen wird. Bei einem bereits erfolgten Krankheitsausbruch hilft hingegen nur noch ein Rückschnitt bis ins gesunde Holz.

Vorsicht beim Anbringen von Pflanzenschutzmitteln: Erst testen!

Insbesondere gegenüber manchen ölhaltigen Pflanzenschutzmitteln ist der Oleander recht empfindlich. Lesen Sie vor der Anwendung sorgfältig die Gebrauchsanweisung sowie die Anwendungsvorschriften durch: Auf vielen Packungen steht bereits, für welche Pflanzen sich das Mittel nicht eignet. Bei anderen Produkten probieren Sie zunächst an einer kleinen Stelle, ob Ihr Oleander dieses Mittel tatsächlich verträgt.

Tipps

Bevor Sie Ihren Oleander endgültig aus dem Winterquartier räumen, können Sie ihn zunächst in einem warmen Zimmer vorziehen. Dafür sollten Sie jedoch zusätzliche Pflanzenlampen installieren, denn der Strauch braucht vor allem für die Bildung von Knospen und Blüten viel Licht. Räumen Sie den vorgezogenen Oleander etwa zwischen Anfang und Mitte Mai schließlich in den Garten.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.