Oleander Frost
Oleander vertragen nur leichten Frost

Oleander besser frostsicher überwintern

In den warmen und sonnigen Regionen rund ums Mittelmeer ist der Oleander auch wild wachsend sehr häufig anzutreffen. Der Blühstrauch mit seiner üppigen Blüte liebt die Wärme und ist deshalb leider in unseren Breitengraden nicht zuverlässig winterhart. Aus diesem Grund empfiehlt sich eine Kübelkultur, um die Pflanze in den kalten Monaten vor Frost schützen zu können.

Früher Artikel Oleander lässt sich leicht selbst vermehren

Oleander richtig überwintern

Das optimale Winterquartier für den Oleander ist zwischen 0 und 5 °C kühl, frostfrei und außerdem hell. Überwintern Sie den Strauch besser nicht im beheizten Wohnzimmer, denn die Pflanze benötigt über die Wintermonate eine Ruhepause. Außerdem ist es innerhalb der Wohnung viel zu dunkel für den lichthungrigen, immergrünen Oleander – und zwar auch dann, wenn Sie ihn direkt vor einem Südfenster postieren. Er würde immer wieder neue Triebe ausbilden, aber aufgrund des Lichtmangels immer schwächer und damit anfälliger für Krankheiten und Infektionen werden. Bei einer kühlen Überwinterung braucht die Pflanze dagegen nicht so viel Licht und kann daher auch in einem unbeheizten Raum, in einem kalten Wintergarten oder in der Garage verbleiben.

Nicht zu zeitig einwintern – Oleander braucht viel Licht

Aufgrund der Lichtproblematik empfiehlt es sich außerdem, Oleander nicht zu früh ins Winterquartier zu räumen. Die Pflanzen sind im Allgemeinen bis minus fünf Grad Celsius winterfest und können daher bei kurzzeitigen und niedrigen Frösten draußen verbleiben. lediglich wenn es kälter oder Dauerfröste angekündigt werden, ist ein Einräumen ins Winterquartier sinnvoll.

Die richtige Pflege im Winter

Kalt überwinterte Oleander müssen im Winter nicht gedüngt werden, sollten jedoch einmal pro Woche auf Schädlinge und andere Krankheitshinweise kontrolliert sowie gegebenenfalls gegossen werden. Allerdings ist der Wasserbedarf im Winter erheblich geringer als im Sommer. Im warmen Wohnzimmer überwinternde Oleander sollten eine zusätzliche Lichtquelle erhalten, zudem werden sie wie gewohnt weiter gegossen und auch gedüngt.

Tipps

Ab etwa Anfang bis Mitte März können Sie die Oleander – sofern keine tiefen bzw. Dauerfröste angesagt sind – wieder ins Freie verräumen.

Text: Ines Jachomowski

Beiträge aus dem Forum

  1. JoseeRizal64
    Bienenbaum
    JoseeRizal64
    Gehölze
    Anrworten: 11