Oleander überwintern
Oleander sollte vor dem ersten Frost ins Haus geholt werden

Kann man Oleander winterfest machen?

Der auch unter dem Namen 'Rosenlorbeer' bekannte Oleander ist eine typisch mediterrane Pflanze, die uns während der Sommermonate mit ihren herrlichen Blüten erfreut. Allerdings ist das Gewächs in unseren Breitengraden nicht unbedingt leicht zu kultivieren, denn Oleander ist nicht winterhart.

Oleander ist nur bedingt winterhart

Der Blütenstrauch ist nur bedingt winterhart, d. h. er verträgt maximal (und auch nur kurzzeitig) bis höchstens minus fünf Grad Celsius. Allerdings kann schon diese niedrige Temperatur dazu führen, dass der Oleander erfriert – dazu genügt schon eine einzige Nacht mit leicht frostigen Temperaturen. Aus diesem Grund sollte die Pflanze möglichst unter Kalthausbedingungen überwintern, ergo kühl (aber frostfrei) bei etwa fünf Grad Celsius und hell. Notfalls übersteht der Strauch den Winter aber auch mit nur wenig oder sogar ohne Licht – beispielsweise im Keller oder in einer Garage.

Winterfest einpacken genügt nicht

Oleander einfach winterfest einzupacken und draußen stehenzulassen genügt leider nicht. In milden Wintern könnten Sie mit dieser Strategie Erfolg haben, doch eine einzige frostige Nacht macht alle Bemühungen zunichte. Behalten Sie deshalb immer die Wettervorhersagen im Blick und räumen Sie den Oleander im Zweifelsfall lieber in sein Winterquartier. Bis dahin kann er jedoch im Freien bleiben, möglichst warm eingepackt. Stellen Sie den Topf auf eine dicke Styropor- oder Holzunterlage und umwickeln Sie ihn mit Noppenfolie. Den Strauch selbst verpacken Sie in Gärtnervlies. Alternativ versenken Sie den Topf im Boden und häufeln den Oleander wie eine Rose an.

Spät einräumen, früh wieder ausräumen

Grundsätzlich sollte Oleander so spät wie möglich ins Winterquartier geräumt werden und so früh wie möglich wieder ins Freie geholt. Auf diese Weise übersteht das Gewächs die Überwinterung besser, denn die meisten Pflanzen sehen nach der Winterpause recht mitgenommen aus und brauchen eine Weile bis sie sich wieder erholt haben. Ein Rückschnitt ist dann oft unvermeidlich, was bei Oleander im Hinblick auf die Blüte problematisch werden kann – schließlich blüht der Strauch vornehmlich an zweijährigen Trieben.

Tipps

Beschneiden Sie Oleander bevorzugt im Frühjahr, um so Winterschäden zu beseitigen. Wenn es notwendig ist, lässt sich der Strauch aber auch vor dem Einräumen ins Winterquartier zurückschneiden.

Beiträge aus dem Forum

  1. Andreas
    Wetter
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 3
  2. Winterschlaf
    Seidenbaum
    Winterschlaf
    Krankheiten
    Anrworten: 8