Welche Topfgröße braucht mein Oleander?

Der Oleander zählt zu den beliebtesten Kübelpflanzen für Balkon und Terrasse. Der üppig wachsende Blühstrauch sollte zumindest als Jungpflanze jährlich umgetopft werden, ältere Exemplare benötigen jedoch nur etwa alle fünf bis zehn Jahre einen neuen Pflanzkübel.

Oleander Topfbreite
Oleander braucht vor allem in der Breite Platz

Für Oleander eher breite als tiefe Kübel wählen

Dabei ist der ideale Oleandertopf eher breit als hoch, damit die Wurzeln reichlich Platz zum Wachsen finden und außerdem genug Wasser in dem enthaltenen Substrat gespeichert werden kann. Schmale, höhe Gefäße wie sie beispielsweise für Rosen verwendet werden, eignen sich dagegen für Oleander nicht. Der Topf hat die richtige Größe, wenn er doppelt so breit und ebenso tief wie der Wurzelballen ausfällt. Bei neu gekauften Oleandern wählen Sie dagegen ein Pflanzgefäß, welches zwei Nummern größer ist als das, in dem Sie den Strauch erworben haben.

Tipps

Es wird mal wieder Zeit zum Umtopfen, wenn der Oleander nicht mehr so recht blühen will und auch nur noch wenig wächst bzw. überhaupt einen kümmerlichen Eindruck macht.

Text: Ines Jachomowski
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.