Oleander Terrasse
Zur warmen Jahreszeit darf der Oleander auf den Balkon

Oleander – perfekte Bepflanzung für den sonnigen Balkon

Der immergrüne Oleander blüht unermüdlich zwischen Juni und September mit hübschen, fünfzähligen Blüten in zarten Rosa- oder Violetttönen. Der buschige Strauch, ursprünglich in den warmen Regionen rund ums Mittelmeer beheimatet, ist hierzulande ein sehr beliebter Zierstrauch, aber nur unzureichend winterhart. Aus diesem Grund wird eine Kübelhaltung empfohlen - perfekt für Terrasse und Balkon.

Oleander immer allein in einen Kübel setzen

An seinem natürlichen Standort wird der Oleander bis zu fünf Meter hoch und wächst sehr breit buschig. Diese Maße erreicht der Strauch natürlich nicht auf dem heimischen Balkon, dort bleibt er deutlich darunter und kann zudem auch recht unkompliziert durch Schnittmaßnahmen in Form gehalten werden. Dennoch gehört der Oleander allein in ein möglichst großes Pflanzgefäß, damit er richtig zur Geltung kommt. Oleander braucht Platz und duldet keine Beipflanzung, deshalb gehört die sehr wüchsige Pflanze auch nicht in einen Balkonkasten.

Die richtige Pflege des Oleanders

Zunächst einmal: Oleander liebt die Sonne und die Wärme. Daher sollten Sie eine Bepflanzung mit Oleander nur dann in Betracht ziehen, wenn Ihr Balkon sowohl sonnig als auch geschützt liegt – ideal ist es, wenn er nach Süden ausgerichtet ist. Außerdem sollte der Standort nicht zugig sein – Zugluft verträgt Oleander nicht besonders gut. Bedenken Sie auch, dass Oleander sehr viel Wasser braucht und gerade in den heißen Sommermonaten mindestens ein- bis zweimal am Tag kräftig gegossen werden sollte. Für den Starkzehrer immens wichtig ist zudem die regelmäßige Versorgung mit Nährstoffen, düngen Sie den Oleander in der Wachstumssaison ein- bis zweimal pro Woche mit einem Dünger für Blühpflanzen. Auf Nummer sicher gehen Sie jedoch mit einem Langzeitdünger, der lediglich einmal zu Beginn der Vegetationsperiode verabreicht werden muss.

Oleander auf dem Balkon überwintern

Da Oleander nicht winterhart ist, sollten Sie den Strauch in der kalten Jahreszeit in einen kühlen (ideal sind um die fünf Grad Celsius) und hellen Raum überwintern. Falls Sie eine solche Möglichkeit nicht haben, können Sie ihn auch in einer Gärtnerei einlagern. Sofern Sie in einer Region mit eher milden Wintern leben, ist auch eine Überwinterung auf dem Balkon möglich – sofern Sie den Strauch gut einpacken. Doch Vorsicht: Oleander verträgt höchstens bis minus fünf Grad Celsius und das auch nur für eine kurze Zeit.

Tipps

Im Frühjahr können Sie den Strauch etwa um die Hälfte zurückschneiden.

Text: Ines Jachomowski

Beiträge aus dem Forum

  1. riji
    kirschbaum
    riji
    Obstbäume & Obstgehölze
    Anrworten: 3
  2. Andreas
    Kirschbaum
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 4
  3. Andreas
    Herbst
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 3