Den Lebensbaum richtig einpflanzen

Der Lebensbaum stellt als immergrünes Gehölz einen idealen Sicht- oder Windschutz dar. Er kann solitär oder in Hecken gepflanzt werden, sofern die Pflanzung den Ansprüchen genügt. Am richtigen Standort sorgt das Gewächs lange für Freude.

lebensbaum-einpflanzen
Die Thuja wird am besten im Herbst gepflanzt

Zeitpunkt

Ideal ist eine Pflanzung im Herbst oder während des Winters, wenn sich die Thuja im Ruhezustand befindet. Wählen Sie einen frostfreien und bedeckten Tag, damit die Heckenpflanze keine Schäden davonträgt. Wassergaben sind zu dieser Zeit nicht notwendig. Das Gehölz beginnt pünktlich zum Frühlingsanfang mit der Wurzelentwicklung. Die im Handel angebotene Containerware ermöglicht ganzjährige Pflanzungen. Zwischen Frühling und Herbst verbraucht der Lebensbaum sehr viel Wasser und ist auf eine zusätzliche Bewässerung angewiesen.

Lesen Sie auch

Vorbereitungen

Um der Heckenpflanze einen optimalen Start in die Wachstumsphase zu bieten, wässern Sie den Wurzelballen vor dem Einpflanzen gut. Stellen Sie diesen für mindestens zwei Stunden in eine mit Wasser gefüllte Wanne, sodass sich das Substrat vollsaugt. Sobald keine Blasen mehr aufsteigen, ist das Gewächs bereit zum Einsetzen.

Abstand

Für eine Lebensbaumhecke empfiehlt sich das Aufspannen einer Pflanzleine. Heben Sie entlang dieser Schnur Löcher aus und achten Sie auf einen ausreichenden Abstand. Thuja-Sorten wachsen unterschiedlich hoch und breit. Lebensbäume, die maximale Wuchshöhen von einem Meter erreichen, benötigen rundherum einen Abstand von 40 bis 60 Zentimeter. Bei höheren Gehölzen sollten Sie auf einen Raum von 90 Zentimeter achten.

Anleitung zum Pflanzen

Entfernen Sie die Grasnarbe an den späteren Standorten. Das Pflanzloch hat die doppelte Breite des Wurzelballens und ist genauso tief wie dieser. Lagern Sie den Aushub neben den Gruben, damit Sie die Erde später zum Befüllen nutzen können. Lockern Sie die Grubensohle in einer Tiefe von zehn Zentimeter auf. Mit dieser Maßnahme fördern Sie die Durchwurzelung des Bodens.

Thuja einpflanzen:

  • Wurzelballen in das Loch setzen und Zwischenräume mit gedüngter Erde auffüllen
  • Substrat bei Ballenware leicht mit dem Fuß andrücken
  • wurzelnackte Thujen kräftig rütteln, damit sich Hohlräume schließen
  • Gießrand um die Stammbasis formen und gut wässern

Tipps

Schneiden Sie nach dem Einpflanzen von Ballenware das Tuch auf und streifen Sie es zu zwei Dritteln herunter. Das Material verrottet mit der Zeit.

Text: Christine Riel
Artikelbild: Dmitry Trubitsyn/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.