Lässt sich das Wachstum einer Thuja beschleunigen?

Das Wachstum einer Thuja lässt sich nur bedingt beschleunigen. Wenn Sie sehr schnell eine blickdichte Hecke aus Lebensbaum wünschen, sorgen Sie für einen günstigen Standort und optimale Pflege. So beschleunigen Sie das Wachstum der Thuja.

thuja-wachstum-beschleunigen
Ein möglichst heller Standort und etwas Dünger begünstigen das Wachstum der Thuja

Wachstum der Thuja beschleunigen

Eine Thuja wächst je nach Sorte jährlich um bis zu 40 cm. Dafür müssen aber gute Voraussetzungen vorliegen:

  • guter Standort
  • ausreichend aber nicht zu viel gießen
  • ausgewogen düngen
  • regelmäßig schneiden

Pflanzen Sie Thuja nicht in den Schatten. Dort wird der Lebensbaum nur sehr schlecht wachsen. Dicht neben Straßen mit Streusalz ist ebenfalls ein ungünstiger Standort für eine Thuja-Hecke.

Vorsicht beim Düngen

Nach dem Motto: „Viel hilft viel!“ neigen manche Gärtner dazu, es mit dem Düngen zu übertreiben. Durch die richtige Nährstoffzusammensetzung lässt sich das Wachstum des Lebensbaums zwar etwas beschleunigen. Eine Überdüngung ist aber schädlich.

Verbessern Sie den Boden schon beim Pflanzen mit Kompost, abgelagertem Mist oder Hornspäne. Dann müssen Sie in der ersten Zeit überhaupt nicht düngen.

Bei der Verwendung von Mineraldüngern seien Sie sparsam. Sammeln sich die Mineralien an den Pflanzenwurzeln, verbrennen diese und lassen den Lebensbaum im schlimmsten Fall eingehen.

Organische Dünger verwenden

Besser als mineralische Dünger sind für den Lebensbaum organische Dünger geeignet. Hierzu zählen:

  • Kompost
  • abgelagerter Mist
  • Hornspäne
  • Mulchdecken

Das häufig empfohlene Düngen mit Bittersalz ist überflüssig. Nur wenn tatsächlich ein durch ein Labor bestätigter Magnesiummangel vorliegt, sollten Sie die Hecke mit Bittersalz versorgen.

Tipps

Viele Thujen gehen ein, weil sie nach dem Pflanzen nicht ausreichend gegossen werden. Bis sich der Lebensbaum über die Wurzeln selbst versorgen kann, dauert es mindestens zwei Jahre.

Text: Sigrid Hestermann
Artikelbild: Mi Pan/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.