Wissenswertes über Laub im Herbst

Buntes Herbstlaub sorgt meistens für eine melancholische Stimmung. Der Blätterfall sieht nicht nur schön aus, sondern erfüllt auch noch einen großen Nutzen, von dem sowohl Sie als Gärtner als auch zahlreiche Lebewesen profitieren. Erfahren Sie hier, wie nützlich herabfallendes Laub für Ihren Garten sein kann, wie Sie es am besten sammeln und verarbeiten und was es sonst noch zu beachten gibt.

laub-herbst
Im Herbst lassen Bäume in unseren Breitengraden das Laub fallen

Warum werfen Bäume ihr Laub ab?

Der Laubabwurf im Herbst hat mit der Blattfärbung im Sommer zu tun. Verantwortlich für die grüne Farbe ist der Farbstoff Chlorophyll, welcher bei der Fotosynthese, also der Umwandlung von Wasser, Sauerstoff und Licht in Glukose, entsteht. Die Glukose stellt gleichzeitig die Energie dar, die eine Pflanze für ihr Wachstum benötigt. Dazu zählt eben auch die Blätterbildung. Im Herbst ist nicht mehr ausreichend Sonnenlicht vorhanden, um Fotosynthese zu betreiben. Um den Energiemangel auszugleichen, spart die Pflanze Kräfte ein. Sie wirft ihre Blätter ab und zieht die Nährstoffe ins Innere zurück.
Gleichermaßen sind die Blätter die empfindlichsten Baumteile. Der enthaltene Pflanzensaft erfriert schnell. Die Pflanze beugt diesem Prozess vor, indem sie die überflüssigen Blätter abwirft.

Lesen Sie auch

Welchen Nutzen hat das Laub?

Für den Gärtner bedeutet der Laubabwurf aber nicht nur Arbeit. Nutzen Sie das herabgefallene Laub auf folgende Weise:

Verarbeitung und Entsorgung

Düngen, Mulchen oder Pflanzen vor der Kälte zu schützen, ist mit Laub gar nicht schwierig. Lassen Sie die Blätter einfach auf den Beeten liegen. Damit keine Nässe zwischen den einzelnen Schichten entsteht, sollten Sie das Laub höchstens etwas verteilen. Auf dem Rasen müssen Sie die Blätter jedoch entfernen.

Räumungspflicht

Wirkliche Arbeit haben Sie, wenn das Laub eines Baumes auf den Gehweg fällt. Um Fußgänger vor dem Ausrutschen zu bewahren, ist jeder Bürger verpflichtet, vor seinem Grundstück zu kehren. Genauere Informationen erhalten Sie bei Ihrem örtlichen Räumungsamt.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Mny-Jhee/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.