Laub auf dem Rasen- Entfernen oder liegen lassen?

Im Herbst das Laub auf zu sammeln, ist wahrhaft eine mühsame Beschäftigung. Zur Freude vieler Gärtner empfehlen Experten, die Blätter als natürlichen Dünger auf Beeten liegen zu lassen. Aber gilt das auch für die Rasenfläche? Wie entwickelt sich Rasen unter einer dicken Laubschicht im Winter?

laub-auf-rasen
Laub nimmt dem Rasen das Licht

Laub unbedingt vom Rasen entfernen

Im Gegensatz zu Ihren Pflanzen, die sich meistens zeitgleich mit dem Laubabwurf der Bäume in die Winterruhe verabschieden, wächst Ihr Rasen weiterhin, wenn auch nicht mehr so schnell. Gerade jetzt ist das Gras auf ausreichend Sauerstoff und Licht angewiesen, um die Faktoren in Energie umzuwandeln. Liegen bleibendes Herbstlaub ließe weder Licht noch Sauerstoff an die Halme. Daraus resultierten gelbe Flecken, die sich spätestens im Frühjahr bemerkbar machten. Obendrein kann es sogar zu Fäulnis kommen, wenn die Nässe nicht aus den Blättern entweicht.

Lesen Sie auch

Was tun gegen Flecken auf dem Rasen?

Bei den erwähnten Flecken handelt es sich um den Rostpilz. Meistens treten bei dessen Vorkommen stellenweise gelbliche Pusteln auf der Rasenfläche auf. Dies ist unter anderem ein Zeichen für zu wenig Nährstoffe im Boden. Da Sie Ihren Rasen dennoch nicht mit Laub düngen sollten, sorgt eine kaliumhaltiger Rasendünger in diesem Fall für Abhilfe. Zudem sollten Sie Ihren Rasen vor Wintereinbruch kurz mähen.

Nützliche Tipps zum Laub sammeln

Fragt sich nur noch, wie Sie das Laub am besten von der Rasenfläche entfernen. Die gängigste, wenn auch mühsamste Methode ist das Harken. Mit dem Rasenmäher geht die Arbeit jedoch viel schneller. Darüber hinaus entstehen mit maschineller Hilfe folgende Vorteile:

  • Laub wird gleichzeitig zerkleinert
  • Laub bleibt im Fangkorb
  • kein Bücken
  • Laub wird vollständig entfernt
  • auch an windigen Tagen möglich
Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: encierro/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.