Rasen

Rasenschnitt liegen lassen: Vor- & Nachteile + Tipps

Artikel zitieren

Das Liegenlassen von Rasenschnitt, auch Mulchen genannt, kann eine natürliche und nachhaltige Methode sein, um Ihren Rasen zu pflegen. Dieser Artikel erklärt die Vor- und Nachteile dieser Methode und gibt praktische Tipps, um sie effektiv anzuwenden.

Rasen liegen lassen

Zersetzung von Rasenschnitt

Beim Liegenlassen von Rasenschnitt zersetzen Kleinstlebewesen und Mikroorganismen die organische Masse zu wertvollem Humus. Dieser natürliche Prozess, auch Mineralisierung genannt, trägt maßgeblich zur Bodengesundheit und Nährstoffversorgung Ihres Rasens bei. Die Geschwindigkeit der Zersetzung wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst:

  • Bodentemperatur: Bei warmen Bodentemperaturen sind die Mikroorganismen aktiver und der Zersetzungsprozess verläuft schneller. Im Frühjahr, wenn der Boden noch kühl ist, dauert die Zersetzung länger.
  • Feuchtigkeit: Nasses Schnittgut kann verklumpen und die Sauerstoffzufuhr behindern, was die Zersetzung verlangsamt. Mähen Sie daher bevorzugt bei trockenem Wetter.
  • Länge des Schnittguts: Kurze Grashalme zersetzen sich schneller als langes Schnittgut. Achten Sie auf eine angemessene Schnitthöhe, um die Zersetzung zu optimieren und ein sauberes Erscheinungsbild zu gewährleisten.
  • Mähintervall: Regelmäßiges Mähen mit kurzen Mähintervallen sorgt für feine Graspartikel, die sich leichter zersetzen lassen.
  • Mulchmäher: Diese Mäher zerkleinern das Schnittgut besonders fein, was den Zersetzungsprozess zusätzlich beschleunigt.

Die bei der Zersetzung freigesetzten Nährstoffe dienen Ihrem Rasen als natürlicher Dünger und können den Bedarf an zusätzlicher Düngung reduzieren. In den Sommer- und Herbstmonaten ist es möglich, die Düngermenge um etwa 20% zu verringern, sofern die Zersetzung nicht durch ungünstige Bedingungen wie Kälte oder Nässe beeinträchtigt wird.

Das Liegenlassen von Rasenschnitt unter den richtigen Voraussetzungen fördert ein gesundes Bodenleben und trägt zur Nährstoffzirkulation in Ihrem Garten bei. Seien Sie jedoch vorsichtig bei feuchtem Wetter oder wenn sich Unkraut im Schnittgut befindet, um Verklumpungen und die Verbreitung von Unkraut zu vermeiden.

Voraussetzungen für das Liegenlassen von Rasenschnitt

Voraussetzungen für das Liegenlassen von Rasenschnitt

Regelmäßiges Mähen fördert die Zersetzung und verhindert Rasenfilzbildung

Um die Vorteile des Mulchens optimal zu nutzen und gleichzeitig die Gesundheit Ihres Rasens zu erhalten, sollten Sie einige wichtige Punkte beachten:

  • Mähhäufigkeit: Mähen Sie Ihren Rasen regelmäßig, idealerweise zwei- bis dreimal pro Woche. So stellen Sie sicher, dass das Schnittgut kurz genug ist und sich gut zersetzen kann.
  • Schnittlänge: Achten Sie auf eine kurze Schnittlänge, um die Zersetzung zu beschleunigen und die Bildung von Rasenfilz zu vermeiden.
  • Wetterbedingungen: Mähen Sie nur bei trockenem Wetter, um Verklumpungen des Schnittguts zu verhindern.
  • Unkraut: Vermeiden Sie es, Schnittgut mit Blütenständen oder Unkrautsamen auf dem Rasen zu lassen, um die Verbreitung von Unkraut zu verhindern. Kompostieren oder entsorgen Sie solches Schnittgut fachgerecht.

Indem Sie diese Richtlinien befolgen, schaffen Sie optimale Bedingungen für einen gesunden Rasen und profitieren gleichzeitig von den Vorteilen des Mulchens.

Risiko von Rasenfilz

Risiko von Rasenfilz

Regelmäßige Pflege verhindert Rasenfilz und sichert einen gesunden Rasen

Rasenfilz entsteht durch die Ansammlung von abgestorbenem Pflanzenmaterial wie altem Rasenschnitt, Wurzelresten und toten Gräsern. Eine übermäßige Filzbildung kann die Gesundheit Ihres Rasens beeinträchtigen, indem sie den Luft- und Wasseraustausch sowie die Nährstoffversorgung der Rasenwurzeln behindert. Anzeichen für Rasenfilz sind eine schwammartige Oberfläche, flache Wurzelbildung, vermehrtes Unkrautwachstum, schlechte Bodenbelüftung und verkümmernde Gräser. In schweren Fällen kann Rasenfilz den Boden so stark schädigen, dass selbst nach seiner Entfernung nur ein schlechtes Graswachstum möglich ist.

Wie Rasenfilz vorgebeugt werden kann

  • Vertikutieren: Das regelmäßige Vertikutieren ist eine effektive Methode, um Rasenfilz vorzubeugen und zu entfernen. Dabei wird der Filz mechanisch aufgerissen und entfernt, wodurch der Luft- und Wasseraustausch im Rasen verbessert wird.
  • Richtige Bewässerung: Zu wenig Gießen fördert die Bildung von Rasenfilz, da die Rasenwurzeln sich dann näher an der Oberfläche ansiedeln und das Wasser vom Filz absorbiert wird. Eine gleichmäßige und tiefreichende Bewässerung unterstützt ein tieferes Wurzelwachstum und verringert die Filzbildung.
  • Angemessene Schnittlänge und Mähintervalle: Zu langes Schnittgut kann zur Filzbildung beitragen. Regelmäßiges Mähen mit der richtigen Schnitthöhe verhindert, dass sich zu viel Schnittgut auf dem Rasen ansammelt.

Durch die Beseitigung von Rasenfilz fördern Sie ein dichteres Rasenwachstum, einen verbesserten Sauerstoffaustausch, eine höhere Wasserdurchlässigkeit und eine robustere Wurzelstruktur. So wird Ihr Rasen widerstandsfähiger gegen Krankheiten und Schädlinge.

Geeignete Jahreszeit

Geeignete Jahreszeit

Mulchen im Frühjahr fördert die Gesundheit und das Wachstum des Rasens

Das Liegenlassen von Rasenschnitt ist zu bestimmten Jahreszeiten besonders empfehlenswert:

  • Frühjahr: Beginnen Sie mit dem Mulchen, sobald der Boden eine konstante Temperatur von mindestens 10 Grad Celsius erreicht hat, meist ab April.
  • Sommer: In den Sommermonaten dient Rasenschnitt als natürlicher Dünger und Feuchtigkeitsspender. Achten Sie darauf, dass das Mähgut nicht zu feucht ist und in dünner Schicht verteilt wird.
  • Herbst: Bis zum Einsetzen des ersten Frosts, der die Bodentemperatur auf unter 10 Grad Celsius sinken lässt, können Sie den Rasenschnitt auf dem Rasen belassen. Dies ist in der Regel bis Ende September bis Anfang Oktober der Fall.
  • Winter: Während der kalten Monate, wenn die Bodentemperatur dauerhaft unter 10 Grad Celsius fällt, sollten Sie auf das Mulchen verzichten. Rasenschnitt zersetzt sich bei niedrigen Temperaturen kaum und kann stattdessen Schimmelbildung oder Krankheiten begünstigen.

Beachten Sie, dass der richtige Zeitpunkt auch von der Trockenheit des Rasens und dem Befall von Krankheiten oder Schädlingen abhängt. Feuchtes oder mit Krankheitssporen belastetes Schnittgut kann Ihrem Rasen schaden.

Vorteile des Liegenlassens von Rasenschnitt

Vorteile des Liegenlassens von Rasenschnitt

Mulchen spart Zeit und stärkt das Ökosystem des Bodens

Das Mulchen bietet zahlreiche Vorteile für die Gesundheit und das Erscheinungsbild Ihres Rasens:

  • Zeit- und Arbeitsersparnis: Sie sparen sich die Entsorgung von Grasabfällen und reduzieren den Aufwand nach dem Mähen.
  • Belebung des Bodenökosystems: Der liegengebliebene Rasenschnitt dient als Nahrung für Mikroorganismen und Regenwürmer, was zu einer aktiven Bodenbiologie beiträgt.
  • Natürliche Nährstoffquelle: Der zersetzte Rasenschnitt gibt wichtige Nährstoffe an den Boden ab und wirkt als natürlicher Dünger.
  • Effizienteres Mähen: Durch das Liegenlassen des Schnittguts wird der Mähvorgang beschleunigt, da das Auffangen und Entsorgen entfällt.
  • Schutz vor Austrocknung: Der Rasenschnitt bildet eine Schutzschicht, die die Feuchtigkeit im Boden hält und Ihren Rasen vor dem Austrocknen schützt.

Indem Sie bestimmte Voraussetzungen wie regelmäßiges Mähen und die Vermeidung von zu nassem oder zu langem Schnittgut beachten, können Sie diese Vorteile optimal nutzen und Ihren Rasen auf natürliche Weise unterstützen.

Nachteile des Liegenlassens von Rasenschnitt

Nachteile des Liegenlassens von Rasenschnitt

Mulchen erfordert Sorgfalt, um Verfilzung und Unkraut zu vermeiden

Es gibt auch einige Herausforderungen beim Mulchen, die Sie berücksichtigen sollten:

  • Erhöhte Gefahr der Rasenverfilzung: Rasenfilz kann die Luft- und Wasserzirkulation sowie die Nährstoffversorgung des Rasens beeinträchtigen und zu einer schlechteren Gesundheit und einem ungleichmäßigen Wachstum führen.
  • Verbreitung von Unkraut: Das Liegenlassen von Rasenschnitt kann die Verbreitung von Unkraut- und Gräsernsamen fördern, da die Samen über den ganzen Rasen verteilt werden können.
  • Unästhetisches Erscheinungsbild: Verklumpender und haftender Rasenschnitt kann an Schuhen und Geräten kleben bleiben und zu einer ungleichmäßigen Verteilung des Schnittguts und potenzieller Verschmutzung führen.