So wird das Aquarium zum Kakteengarten – eine Pflanzanleitung

Ein leeres Aquarium ist viel zu schade, es ungenutzt auf dem Speicher zu deponieren. Mit ein wenig Zubehör und hübschen Kakteen verwandelt sich der gläserne Kasten in einen dekorativen Hingucker für die kreative Wohnraumgestaltung. Erfahren Sie hier, wie es gelingt.

Kakteen im Terrarium
Mit Mini-Kakteen kann im Aquarium eine schöne Kakteenlandschaft gestaltet werden

Materialliste und Vorbereitungsarbeiten

Befindet sich ein leeres Aquarium bereits in Ihrem Besitz, brauchen Sie für ihren gläsernen Kakteengarten nicht tief in die Tasche zu greifen. Diese Materialien werden benötigt:

  • Kakteen Ihrer Wahl
  • Dornenfeste Handschuhe
  • Leeres Aquarium
  • Tongranulat für die Drainage
  • Sukkulenten- oder Kakteenerde
  • Dekosteine in verschiedenen Größen oder trockene Wurzeln

Lesen Sie auch

Reinigen Sie bitte alle Materialien mit heißem Wasser, bevor sie mit den Kakteen in Berührung kommen. Die Kakteenerde stellen Sie bitte in einer feuerfesten Schale für 20 Minuten auf die mittlere Schiene des Backofens, um sie bei 150 Grad zu sterilisieren.

Kakteen im Aquarium pflanzen – So machen Sie es richtig

Stehen alle Materialien bereit, einschließlich der abgekühlten Kakteenerde, ist die Pflanzung ein Kinderspiel. So gehen Sie vor:

  • Auf den Boden des Aquariums eine 5 cm hohe Schicht aus Tongranulat einfüllen als Drainage
  • Die Dekoration im Glaskasten arrangieren
  • Nunmehr die Kakteenerde 5 bis 10 cm hoch einfüllen, abgestimmt auf die Größe der Wurzelballen
  • Mit einem Löffel kleine Pflanzlöcher ausheben
  • Die Handschuhe anlegen, um die Kakteen auszutopfen

Setzen Sie die Kakteen in die kleinen Gruben und drücken die Erde etwas an, damit sich keine Luftlöcher bilden. Abschließend breiten Sie eine dünne Schicht aus Tongranulat, kleinen Kieselsteinen oder Splitt (13,00€ bei Amazon*) über der Kakteenerde aus. Stellen Sie das Aquarium an einen sonnigen, warmen Standort, wo es nicht unter pralle Mittagssonne geraten kann.

Nachdem sich die Kakteen vom Stress erholt haben, werden sie nach 5 bis 8 Tagen zum ersten Mal mit kalkfreiem Wasser gegossen. Da handelsübliches Substrat in der Regel vorgedüngt ist, setzt die Nährstoffversorgung frühestens nach 6 Wochen ein.

Tipp

Die Pflege von Kakteen im Aquarium unterscheidet sich nicht von der Kultivierung ihrer Artgenossen auf der Fensterbank. Gießen Sie erst dann kalkfreies Wasser auf die Erde, wenn sie nahezu ausgetrocknet ist. Um die Nährstoffversorgung sicherzustellen, geben Sie von März bis September alle 14 bis 21 Tage flüssigen Kakteendünger ins Gießwasser.

Text: Paula Jansen

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.