Sukkulenten Terrarium selbst einrichten – so klappt es

Im gläsernen Ambiente des Terrariums setzen Sukkulenten eindrucksvolle Akzente in Wohnräumen und Büros. Für den ambitionierten Hobbygärtner ist es Ehrensache, die bizarre Pflanzengesellschaft in Eigenregie zusammenzustellen und zu pflanzen. Diese Anleitung erklärt, wie Sie Ihr individuelles Sukkulenten-Terrarium gekonnt einrichten.

sukkulenten-terrarium
Sukkulenten fühlen sich im Terrarium wohl und sind sehr dekorativ

Material-Liste und Vorbereitungsarbeiten

Das Spektrum geeigneter Gefäße für ein Sukkulenten-Terrarium ist breit gefächert. Von der kleinen Glaskugel bis zum raumfüllenden Glaskasten erstreckt sich die Bandbreite. Dank mannigfaltiger Sukkulenten-Arten sind der individuellen Zusammenstellung einer adäquaten Bepflanzung keine Grenzen gesetzt. Die folgenden Materialien sind für die Umsetzung Ihrer kreativen Ideen erforderlich:

  • Terrarium, Deko-Glas oder Mini-Gewächshaus
  • Sukkulenten nach Wahl
  • Kakteen- oder Sukkulentenerde (keine Blumenerde)
  • Kieselsteine, Dekosand oder Blähtonkugeln als Drainage
  • saisonale oder permanente Dekorationsartikel

Bevor Sie das Sukkulenten-Terrarium einrichten, säubern Sie bitte alle Materialien mit heißem Wasser. Die Sukkulentenerde sollte aus Gründen der Vorsicht sterilisiert werden. Zu diesem Zweck füllen Sie das Substrat in eine feuerfeste Schale und stellen diese für 20 Minuten bei 150 Grad in den Backofen.

Terrarium mit Sukkulenten bepflanzen – so geht es

Stehen alle Materialien bereit, können Sie Ihren kreativen Ideen für die Bepflanzung eine handfeste Form verleihen. So bepflanzen Sie ein Terrarium mit sukkulenten Pflanzen richtig:

  • Auf dem Gefäßboden eine Schicht aus Blähton oder Dekosand einfüllen als Drainage
  • Darüber die Sukkulentenerde ausbreiten und mit kalkfreiem Wasser besprühen
  • Jede Pflanze austopfen und einpflanzen
  • Für einen guten Bodenschluss das Substrat mit einem Löffel leicht andrücken
  • Substrat und Sukkulenten nochmals besprühen mit weichem Wasser

Da die Wurzeln junger Sukkulenten empfindlich sind, heben Sie für jede Pflanze eine kleine Mulde aus. Die bisherige Pflanztiefe sollte möglichst beibehalten werden. Bevor Sie weitere Dekorationen im Terrarium arrangieren, verteilen Sie eine dünne Schicht aus Sand oder Kieselsteinen auf der Sukkulentenerde aus. Auf diese Weise unterbinden Sie einen unmittelbaren Kontakt der sukkulenten Blätter zum feuchten Substrat, damit sich keine Fäulnis bilden kann.

Tipps

Damit sich Ihr Sukkulenten-Terrarium im Sommer in ein blühendes Kunstwerk verwandelt, kommt es auf eine kühlere Winterzeit an. Mehrheitlich legen die Pflanzen ihre Blüten erst dann an, wenn sie von November bis Februar an einem hellen Standort überwintern mit 15 Grad Celsius.

Text: Paula Jansen
Artikelbild: Yuriy Golub/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.