sukkulenten-im-glas
Mit Sukkulenten lassen sich schöne Mini-Landschaften gestalten

Sukkulenten im Glas richtig pflanzen und pflegen – so geht es

Sukkulenten haben ihre Wasservorräte im Gepäck, denn sie speichern jeden Wassertropfen, den sie ergattern können in Blättern, Trieben und Wurzeln. Dank dieser genialen Fähigkeit sind sie wunderbar pflegeleicht und somit perfekt geeignet, um sich im Glas dekorativ in Szene zu setzen. Wie Sie die bizarren Exoten richtig pflanzen und gekonnt pflegen, erfahren Sie hier.

Pflanzen im Glas – eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Von der hängenden Glaskugel bis zum Terrarium eignen sich alle Glasgefäße, um darin Sukkulenten zu pflanzen. Fernerhin stellen Sie bereit: Blähton für die Drainage, Sukkulenten- oder Kakteenerde als Substrat, Kieselsteine oder Quarzsand für die Dekoration. Dornenfeste Handschuhe für den Umgang mit bewehrten Pflanzen. Natürlich dürfen verschiedene Sukkulenten als Hauptdarsteller nicht fehlen. So verläuft die Pflanzung im Glas fachgerecht:

  • Blähtonkugeln 1-2 cm hoch auf dem Boden ausbreiten als Drainage
  • Darüber Sukkulentenerde einfüllen und mit weichem Wasser befeuchten
  • Mit einem Löffel oder Pikierstab kleine Pflanzgruben ausheben
  • Jede Pflanze austopfen und in eine Mulde einpflanzen
  • Das Substrat mit einem Löffel andrücken für einen guten Bodenschluss

Zum guten Schluss können Sie die Sukkulenten im Glas nach Lust und Laune dekorieren. Mit Kieselsteinen oder Quarzsand kreieren Sie ein naturgetreues Habitat im Mini-Format. Die dünne Schicht aus anorganischem Material verhindert zugleich, dass die Blätter sukkulenter Rosetten keinen unmittelbaren Kontakt zum feuchten Boden haben und daher nicht faulen. Passend zur aktuellen Saison fügen Sie im Frühling kleine Ostereier hinzu oder verleihen den Sukkulenten im Winter mit Lametta weihnachtlichen Glamour.

So pflegen Sie Sukkulenten im Glas richtig – Tipps & Tricks

Im Glas geben sich Sukkulenten ebenso pflegeleicht, wie ihre Artgenossen auf der Fensterbank oder im Garten. Das bedeutet nicht, dass die exotischen Zierpflanzen vollkommen auf Ihre Aufmerksamkeit verzichten können. So pflegen Sie die bizarren Schmuckstücke richtig:

  • Eine Woche nach der Pflanzung erstmalig gießen mit weichem Wasser
  • Von März bis Oktober das Substrat immer dann wässern, wenn es tastbar trocken ist
  • Von Mai bis September alle 3 bis 4 Wochen flüssigen Sukkulentendünger verabreichen

Die winterliche Verschnaufpause verbringen Sukkulenten im Glas gerne an einem hellen, kühlen Standort mit Temperaturen um 15 Grad Celsius. Aufgrund der geringeren Verdunstung ist Gießen nur sehr selten oder überhaupt nicht erforderlich. Regelmäßige Fingerproben zeigen an, ob Wasserbedarf besteht oder nicht. Vollständig austrocknen sollte die Erde nicht. Dünger erhalten Sukkulenten während der Winterzeit nicht.

Tipps

Sukkulenten im Glas verbringen die warme Jahreszeit gerne auf dem sonnigen Balkon. Haben die Pflanzen hier Gelegenheit, frische Luft und direkte Sonne zu genießen, legen sie häufiger die ersehnten Blüten an als bei ganzjähriger Zimmerkultur. Idealerweise ist das gewählte Glasgefäß geschützt vor Regen und an einer oder zwei Seiten offen für eine gute Luftzirkulation.

Text: Paula Jansen Artikelbild: Suratn Sridama/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. riji
    kirschbaum
    riji
    Obstbäume & Obstgehölze
    Anrworten: 1
  2. Andreas
    Kirschbaum
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 4
  3. Andreas
    Herbst
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 3